Ich glaub ich spinne...

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
MamaBea
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 20.05.2005, 06:58
Wohnort: Berlin

Ich glaub ich spinne...

Beitragvon MamaBea » 20.05.2005, 08:49

Hallo alle zusammen!

Ich bin durch Zufall auf diese Seiten gekommen - und bin fast vom Stuhl gekippt! :shock:

Nach der Geburt meines Sohnes im September 2003, habe ich mir vor 1 1/4 Jahren die Mirena einsetzen lassen, weil ich die Pille nicht vertage. Mein Gyn meinte - alles super, kaum Nebenwirkungen (außer evtl. schwächere bis ausbleibenden Blutung :) , Akne :? , Spannungsgefühle in der brust :? ...)
Also Sachen, mit denen man Leben kann.
Hätte ich vorher gewußt, wie es wirklich aussieht - nie nätte ich sie mir einsetzen lassen :!:

Noch am Tag des Einsetzens begann das Übel.
Ich bekam auf der linken Unterleibsseite tierische, fast unerträgliche Schmerzen, die bis ins linke Bein ausstrahlten.
Das ganze wiederholt sich bis heute jeden Monat, und beginnt etwa eine Woche, bevor die Blutung einsetzt (die nach wie vor mittelmäßig stark und vorhanden ist).

Laut meines FA ist alles o.k. - die Spirale sitzt richtig, meine Beschwerden könnten vom Darm kommen.

Also bilde ich mir das alles nur ein ...

Auch, daß ich tierste Schmerzen beim GV habe, wenn ich denn mal mit meinem Mann schlafe. Das hat auch nachgelassen...
Ich leide unter argen Stimmungsschwankungen - Himmelhoch jauchzend -- zu Tode betrübt - wie man so schön sagt.
Ich bin total fertig, ich schaffe kaum noch was, weil ich durchhänge, wie eine 90-jährige.

Mir tun alle Knochen weh, besonders die Gelenke.
Seid einigen Tagen habe ich das Gefühl als hätte ich Rheuma in den Knien.
Ich leide unter Kopfschmerzen - schon seid Wochen.
Mir ist ständig schwindlig. Sobald ich den Kopf drehe, habe ich das Gefühl, ich sitze im Karussell.
Mein Herz rast - mir ist zittrig, als wäre ich auf Alkoholentzug. :?
...

Ich habe das ganze jetzt meiner Hausärztin vorgestellt. Sie meinte, sie könnte eine Darmspiegelung veranlassen - hält es aber für Unsinn, da sie auch der Meinung ist, daß es mit der Spirale zusammenhängen könnte.
Sie hat mir nahegelegt, den FA zu wechseln.
Das habe ich auch getan - aber erst für den 20.06. einen Termin bekommen - wegen ausgelastetem Terminplan.
Allerdings gibt es in der Praxis die Option einer Notfallsprechstunde.
Also, wenn ich es gar nich aushalte, kann ich auch früher hin - aber ob sich die beschwerden an die Praxiszeiten halten??? :cry:
Ich werde es sehen.

Mein Mann macht das auch nicht mehr lange mit - nicht weil ihm der S.. fehlt, sondern weil er mich nicht mehr Leiden sehen kann.

Ich glaube, das Beste wird es sein, wenn ich mir das Ding auch wieder entfernen lasse.

Man (Frau) bleibt ja kein Mensch mehr und ich will endlich mein Leben zurück.

:arrow:

Nochmals DANKE :!: für dieses Forum!

Bis bald
Bea

Benutzeravatar
soulsister
Aktives Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 15.08.2004, 12:34
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon soulsister » 20.05.2005, 10:41

Hallöchen,

schau, daß das Ding noch irgendwie vor dem 20.06. raus kommt, das ist ja noch ein Monat bis dahin. Jeder Tag mit Mirena ist ein verschwendeter Tag, wenn es einem so schlecht geht.

Ich habe mich bei deiner Schilderung an mich erinnert. Dieser Schwindel ist beängstigend und macht das Leben unnötig schwer. Ohne Mirena wird es besser!!!!! Ganz ehrlich!!!!

Alles Gute
Soulsister
43 Jahre, 1 Kind, 4 J. Tragezeit, seit Aug 04 ohne

Benutzeravatar
Eulchen
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 01.03.2005, 10:44

Kenne ich

Beitragvon Eulchen » 20.05.2005, 11:15

Hallo,
mir ging es genauso wie Dir. Genau eine Woche vor den Tagen fing es an... es wurde wie Du in meinen Berichten lesen kannst ein Zyste festgestellt .( Funktionelle Zyste ). Laß Dich doch am besten an dem Tag an dem Du dieses ziehen hast Untersuchen. Ultraschall dann weißt Du ob es von einer Zyste oder vom Darm kommt bevor Du den Weg der Darmspiegelung gehst. Wenn ich an diesen Tagen eine Tablette genommen habe war das Ausstrahlen weg. Ibuprufen... Geht es Dir genauso ???? Manchmal war das ziehen auch rechts aber nie so extrem wie links. :shock: Mit dieser Ausstrahlung entweder auf das linke Bein oder den Oberkörper.Grauenhaft. Wenn ich im meinem Bekanntenkreis nachgefragt habe ob da auch einer meiner Freundinen solche Probleme hat bin ich immer nur verwundert angeschaut worden. Alle waren glücklich mit der Mirena. Ich habe auch gedacht ich hätte wirklich was am
Darm. :arrow: :roll:
Gestern habe ich mir die Mirena ziehen lassen. Das ziehen habe ich noch ein bissel obwohl der Arzt festgestellt hat, das die Zyste verschwunden ist.
Ich hoffe es geht jetzt ganz weg. :arrow: :arrow:
Also laß Dich an dem Tag untersuchen, wenn es wieder soweit ist.
Wenn Du willst halte mich auf dem laufenden

Benutzeravatar
MamaBea
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 20.05.2005, 06:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon MamaBea » 20.05.2005, 12:43

Hallöchen! :arrow:

Danke für Eure so schnellen Antworten!

@ Soulsister:
Ich werde sehen, ob ich es in der nächsten Woche auf die Reihe kriege.
Aber irgendwie hab ich jetzt schon so´n bißchen bammel vor´m entfernen lassen. :? :? :?
Haben Sie das bei Dir mit irgendwelchen Vorbereitungen gemacht - oder hin und raus? :?

@Eulchen:
Ich hab auch alles mögliche durch: Iboprofen, Buscopan, Dolomin für Frauen ...
Es hilft auch, hält aber immer nur kurz an.
Warum mußtest Du vor dem Entfernen was nehmen?


Wer kann den was über das Entfernen berichten - :?


Irgendwie tut es gut zu wissen, daß man mit solchen Sorgen und Problemen nicht alleine ist - Danke an Alle! :)

Ich dachte irgendwann schön, ich ticke nicht mehr richtig, oder ich bilde mir das alles nur ein ... :oops:

:arrow:

Bis bald - Bea

Benutzeravatar
sandy1971
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 24.10.2004, 10:27
Kontaktdaten:

Hi MamaBea

Beitragvon sandy1971 » 20.05.2005, 12:47

das Ziehen ist ein klacks. Ich sollte einmal tief Luft holen und schon hat er mir das Teil unter die Nase gehalten. Ging ruckizucki, noch keine 5 Sekunden und weh getan hats überhaupt nicht.

Mach Dir da mal keine Sorgen !!!

Liebe Grüsse
Sandra

Habe meine Mirena seit Oktober draussen-langsam geht es aufwärts. Habe hauptsächlich noch mit Schwindel zu tun. Alle anderen Nebenwirkungen sind so gut wie weg. Toi Toi Toi.
33 Jahre, 3 Kinder, 25 Monate Mirena, seit Oktober 2004 ohne Mirena

Benutzeravatar
MamaBea
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 20.05.2005, 06:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon MamaBea » 20.05.2005, 22:45

Hallöchen an alle!

Ich habe gerade in einem anderen Beitrag was von "Entgiftung" gelesen.
Ist das nach der Entfernung immer notwendig?

Ups , :oops: ich dache nicht, daß es doch so lange (mehrere Monate) dauert, bis sich alles wieder normalisiert hat.

Aber es wird doch nicht noch schlimmer :?: :!: :?: :shock:

Viele Grüße - gute Nacht - und bis bald! :arrow:

Bea :arrow:

Benutzeravatar
jass-c
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 18.05.2005, 13:56

Beitragvon jass-c » 21.05.2005, 00:03

Hi Bea,

Du hast das bestimmt in meinem Beitrag gelesen.

Das mit der Entgiftung war nur so eine Idee von meiner Ärztin und mir. Aber das heißt nicht das jeder sowas machen muß, um Gottes Willen!

Ich will das nur für mich selber tun, da ich für mich das Gefühl habe meinem Körper damit zu helfen besser mit der Hormonumstellung klarzukommen. Vielleicht klappt es ja auch nicht, und es hilft mir in dem Punkt gar nicht. Wer weiß, aber gut für den Körper ist es trotzdem. Durch die ganzen Schadstoffe in der Luft und Nahrung, sammeln sich ja schließlich auch Giftstoffe an. Kann doch nicht schaden, wenn ich mal eine Körperreinigung von innen mache.

Also, keine Angst, das machen glaube ich die wenigsten, und Du mußt das auch nicht machen. Wie gesagt, es war nur eine Idee, für mich selber.
Gruß Jasmin
27 Jahre - 1 Kind- 3 1/2 Jahre Mirena-seit 20.05.05 ohne!

Benutzeravatar
Wave
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 09.05.2005, 11:48
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Wave » 21.05.2005, 08:24

Hi Bea,

ich kann auch berichten, dass das Ziehen bei mir ein Klacks war...
einmal ein und wieder ausatmen- draußen war sie! :)
Und 3 Tage später hatte ich dann auch wieder eine Blutung...
Wie immer, nur fast ganz ohne Bauchweh... :wink:

Also...wird schon wieder! :arrow:
37J., ledig, no Kids, 3 J. Mirena, seit 09.05.05 ohne

Benutzeravatar
MamaBea
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 20.05.2005, 06:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon MamaBea » 21.05.2005, 08:53

Hallöchen - und guten Morgen!
:arrow:

Ich hab da noch ´ne Frage zum entfernen.
Muß das auch während der Blutung passieren, so wie das einlegen?

:oops: Sorry für die Fragen, aber wer kann sie mir beantworten wenn nicht Ihr?!?

Bis bald
:arrow:

Beate

Benutzeravatar
Eulchen
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 01.03.2005, 10:44

Beitragvon Eulchen » 21.05.2005, 10:02

:arrow: Hallöchen,
Ich habe auch so Angst gehabt wie Du, deswegen habe ich es auch immer noch ein Monat verschoben. Das ziehen ist wirklich nicht schlimm.
Mein Arzt hat mir eine Tablette gegeben, damit sich der Muttermund erweitert aber ich finde echt das muß nicht sein !!!!
Erlich gesagt war das das schimmste daran !!!
Ich habe noch nicht mal irgendetwas gespürt schon war das Mistding draußen... :arrow: :arrow:
Bis bald

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste