Mirena stürzt mich in die schlimmste Krise meines Lebens!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Andrea39
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 10.11.2004, 19:13
Wohnort: Kronach (Oberfranken)

Mirena stürzt mich in die schlimmste Krise meines Lebens!

Beitragvon Andrea39 » 17.08.2005, 12:57

Hallo an euch alle!
Ich bin jetzt im 12. Zyklus nach Ziehen der Mirena & fühle mich absolut beschissen!
Erst gestern war ich beim Gyn (allerdings Urlaubsvertretung) zur Kontrolluntersuchung. Es wurde eine massive Vaginalentzündung festgestellt und er hat mir Antibiotika aufgeschrieben. Zusätzlich meinte er wäre es am besten ich würde aufgrund der Symptome (vorgezogene Wechseljahre) ein leichtes Östrogenprodukt dringend benötigen und hat mir Oekolp verordnet.
Nachdem ich mir das Präparat im net angegoogled hab, ist mir aufgefallen, dass es anscheinend vieler der Symptome die ich habe, entgegen wirkt. Ich weiss nur nicht, ob ich es wirklich nehmen soll, da meine Zykluswerte (Hormone) in Ordnung sind. Oder soll ich wirklich diesen letzten "1 Jahr nach Ziehen" Zyklus abwarten und dann schauen ob es besser wird?
Was meint ihr?? Gibt es ein besseres Leben nach dem 1 Jahr?? Denn im Moment ist es nicht sehr bestrebenswert so weiter zu machen.

Ebenso geht es mir mit dieser Vaginalentzündung.
Ich hatte einige WÄHREND Mirena und diese hatten alle Begleiterscheinungen wie Ausfluß, Geruch, Brennen, Jucken.
Dies hab ich jetzt aber absolut nicht!
Kennt das jemand von Euch?

Bitte um Antwort & vielleich könnt ihr mir wieder für die nächste Zeit Mut machen??

Liebe Grüße,
Andrea
40 Jahre, 1 Kind, Mirena 4 Jahre 10 Monate, seit Juli 2004 ohne

Benutzeravatar
ekmi
Aktives Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 24.03.2005, 11:14

Beitragvon ekmi » 17.08.2005, 13:38

Hallo Andrea :arrow:
Alles Gute nachträglich zum Geburtstag :D :D :D
Ich bin zwar erst im vierten Monat danach, aber was man so liest bist Du auch gerade in einer schwierigen Zeit. Du solltest vielleicht diese Zeit abwarten, bevor du wieder Hormone einnimmst. Du hast doch schon so viel geschafft, das schaffst Du auch noch. Ich denk an Dich, alles liebe.
Imke
36j, verheiratet, eine Tochter 12, ein Sohn 11; Mirena von 3/02 bis 4/05

Benutzeravatar
funkenmarie
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 24.05.2005, 16:19
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon funkenmarie » 17.08.2005, 14:01

Huhu Andrea!
Ich schliesse mich Ekmi an: bloss keine Hormone!!!!!!!!!
Halte einfach durch - das schaffste auch so.
Lieber Gruß
Die Funkenmarie
42 Jahre - keine Kinder - Mirena vom 26.11.04 bis 30.05.05

Benutzeravatar
sister of crime
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.2005, 21:27
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon sister of crime » 17.08.2005, 14:29

Hallo Funkenmarie,

habe gerade gesehen, dass du eine ähnlich kurze "Tragezeit" hattest wie ich. Kannst Du mir sagen, wie lange es gedauert hat, bis du wieder die "Alte" warst?
Ich bin das Teil erst seit gestern los und die meisten Frauen hier im Forum hatten die Mirena ja deutlich länger liegen.

Vielen Dank im Voraus und Gruß
Martina
39, verheiratet, 2 Kinder 3,5 und 15 Jahre

Benutzeravatar
funkenmarie
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 24.05.2005, 16:19
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon funkenmarie » 17.08.2005, 15:06

Huhu!
Eigentlich hab ich mich schnell "erholt". Mein Hauptproblem war jedoch die Gewichtszunahme - und da gehts langsam abwärts (also mit den Pfunden).
Ansonsten kämpfe ich halt jetzt mit meinen Kurzdepris vor den Tagen, aber insgesamt fühle ich mit wesentlich besser, da kann man die paar Stunden wegstecken.
Ich hoffe, Du hast jetzt nicht irgendwelchen anderen Hormone, dann ich bin mir ziemlich sicher, dass die Spirale allein gar nix tut, sondern nur das Hormon - und das schlägt bei manchen Frauen ziemlich heftig an.
Gruß
Funkenmariechen
42 Jahre - keine Kinder - Mirena vom 26.11.04 bis 30.05.05

Benutzeravatar
sister of crime
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.2005, 21:27
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon sister of crime » 17.08.2005, 16:52

Das läßt ja hoffen..... :D ,
mein Hauptproblem ist ebenfalls die Gewichtszunahme.
Hormone kommen mir nicht mehr in den Körper!
Eine Spirale auch nicht!
Habe zwischen meinen Kindern 3 Kupferspiralen verschlissen, mit dem Ergebnis, dass ich Endometriose bekommen hatte die operativ entfernt werden mußte. Mal ganz zu Schweigen von etlichen Unterleibsentzündungen, niagarafallartigen Blutungen, sowie echt ekligen Schmerzen :twisted:

Nach meiner Erfahrung sind Kondome die einzig wahre Verhütungsmethode da sie tatsächlich nur "lokal" wirken und gänzlich ohne Nebenwirkungen sind :lol:

Toi, Toi für`s Abnehmen (wünsch ich uns Beiden :wink: )

Lieben Gruß :arrow:
Martina
39, verheiratet, 2 Kinder 3,5 und 15 Jahre

Benutzeravatar
Michaele
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 06.02.2005, 20:52

Beitragvon Michaele » 18.08.2005, 12:09

Liebe Andrea! :arrow:

Es ist, so glaube ich, leicht gesagt "bloß keine Hormone"!

Ich habe die Mirena nun seit sechs Monaten entfernt und mir geht es seit gut einem Monat besch......!!!!

Ich kenne diese Zustände, man haltet dieses Leben einfach nicht mehr aus und wenn es gar nichts mehr nützt ..... ich warte natürlich auch das Jahr ab .... ja wieso soll man dann nicht versuchen mit einem Hormon sich das Leben wieder geben zu lassen!

Ich verstehe dich sehr, sehr gut und kann dir die Entscheidung "nimm die Hormone oder nimm sie nicht" nicht abnehmen!

Aber eines weiß ich in meiner Situation: wird es bis zu einem Jahr nicht besser, werde ich einer Hormongabe zustimmen! Ich habe Kinder und einen lieben Mann und die brauchen mich und mit diesen schrecklichen Zuständen wäre auf Dauer mein Leben gefährdet ......!

Ich wünsche dir alles Liebe, du kannst auch gerne über pm mit mir Kontakt aufnehmen, möchte gerne wissen wie du dich entscheidest und wies dir geht!!!!

Riesengroße Kraftumarmung, gib nicht auf!!!! :wink:

Michaele :arrow:
Michaele/38Jahre/2 Kinder/10 Wochen Mirena, seit 07.02.2005 OHNE!

Benutzeravatar
luckylein
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 24.09.2004, 13:31

Hallo,

Beitragvon luckylein » 18.08.2005, 13:21

Also ich habs nicht abwarten können! :?
Habe nach 7 Monaten mit Hormonen angefangen und habe sie nicht
vertragen. :x Hatte extreme Nebenwirkungen nach 2 Monaten ab ich sie wieder abgesetzt. Jetzt nehm ich halt nur die Pille ( Juliette )
Ich warte halt jetzt noch mal einpaar Monate sollte es aber in der zwischen Zeit extrem schlimmer werden geh ich noch mal zum Endokrinologen :roll:
Wegen so einen kleinen Teil so viele Probleme zubekommen das ist..........!!! :evil: :evil: :evil:
Naja ich wünsch allen gute Nerven
bis dann,
luckylein :arrow:

Benutzeravatar
Michaele
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 06.02.2005, 20:52

Beitragvon Michaele » 18.08.2005, 21:50

Liebe Andrea, :arrow:

habe gerade bei Oekolp-Vaginalzäpfchen nachgelesen! An deiner Stelle würde ich mich nicht scheuen diese anzuwenden, da sie ja genau deine Beschwerden lindern! Und die Nebenwirkung ist ja sehr gering!

Bis bald
Michaele!
Michaele/38Jahre/2 Kinder/10 Wochen Mirena, seit 07.02.2005 OHNE!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste