Bericht nach knapp 4 Monaten ohne Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Minchen72
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 09.08.2005, 13:24
Wohnort: Aschaffenburg

Bericht nach knapp 4 Monaten ohne Mirena

Beitragvon Minchen72 » 07.12.2005, 10:46

Hallo,

endlich habe ich den Link zu diesem Forum wieder gefunden (unser PC hatte zwischenzeitlich das Zeitliche gesegnet und alle Links waren futsch).

Ich habe mir die Mirena Mitte August ziehen lassen nach 8 Monaten Tragezeit. Erst hat mein Frauenarzt ja gemeint, meine Erschöpfung und der Haarausfall könne gar nicht von der Spirale kommen, aber dann, an dem Tag, als ich sie mir habe ziehen lassen, gestand er schon ein, dass das "mal" vorkommen könne. Ich habe zwischenzeitlich einen Monat Pille und Spirale gehabt. Er wollte so ausprobieren, ob der Haarausfall wegginge :shock: Natürlich ging er das nicht, ich war eher super durcheinander - hormonell gesehen.

Seit dem Ziehen gehts mir mal gut mal schlecht, habe dann gleich die Pille genommen (er sagt, das hilft bei meinem ausgeprägtem PMS - Stimmungsschwankungen etc.). Davon sind meine Brüste ENDLICH mal wieder etwas mehr geworden (mit der Spirale war kaum noch was da), aber ich habe nicht das Gefühl, dass es mir besser geht.

Vor 8 Wochen hatte ich nachts (kurz vor meiner Periode) plötzlich Herzrasen und bekam Panik, dies wiederholt sich immer mal wieder (Vorstufe einer Panikattacke?).
Neuerdings bin ich nervlich dermaßen am Ende, dass ich manchmal glaube, ich drehe durch. Ich bin sowas von angespannt, dass ich abends im Bett liege und meine Arme "zittern" innerlich. So, als würde ich gleich zusammenklappen. Kann das gar nicht richtig beschreiben, aber es sind auf jeden Fall die Nerven. Stimmungsmäßig bin ich sowas von launig, als wäre ich schwanger. :twisted: Mein Mann ist es langsam schon leid mit mir. Ich verstehe das nicht. Kann das noch von der Mirena kommen?!?!

Mir gehts EIGENTLICH gut, hab nicht mehr Stress als andere Mütter mit 2 Kindern, hab nix, was mich sonderlich belastet und trotzdem mache ich gerade die Hölle durch. Hab mir jetzt was Pflanzliches zum Beruhigen geholt. Mal sehen, wann das hilft.

Hat jemand von Euch vielleicht mal einen Tipp? Das wäre super lieb.

Vielen Dank.

LG, Jasmin

Benutzeravatar
Sabinchen35
Aktives Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 01.10.2005, 20:08
Wohnort: nähe Regensburg

Beitragvon Sabinchen35 » 07.12.2005, 11:15

Hallo Minchen,

darf ich neugierig sein und fragen, was du für ´ne Pille nimmst? Hört sich nämlich nach Valette an was du so berichtest...mir ging´s nämlich genauso wie dir...

Grüssli
Sabine
46, getrennt lebend, 2 Mädels, 1. Mirena 2005, 2. Mirena 2010, 3. Mirena seit April 2015

Benutzeravatar
Minchen72
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 09.08.2005, 13:24
Wohnort: Aschaffenburg

Pillenname

Beitragvon Minchen72 » 07.12.2005, 11:18

Hallo Sabine,
ich nehme die Ergalea, soll eine Einphasenpille sein, ähnlich wie die Jasmin.

LG, Jasmin :arrow:

Benutzeravatar
Sabinchen35
Aktives Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 01.10.2005, 20:08
Wohnort: nähe Regensburg

Beitragvon Sabinchen35 » 07.12.2005, 18:57

Einphasenpille....sprich auch nur Gestagen wie die Mirena bzw. Valette? Weil mir folgendes auffällt: eine Bekannte von mir nimmt die Belara und eine andere Bekannte hat die Mirena. Und die beiden haben unabhängig von einander von solchen Beschwerden wir Herzrasen, Panikattacken usw. weiter berichtet. Ich frage mich nämlich ob die ganzen Nebenwirkungen mit dem Gestagen zu tun haben, denn als ich vor Jahren die Oviol genommen hatte, dass war ´ne 3-Phasenpille, da hatte ich derartige Probleme nicht, ausser dass sie nach ca. 3 Jahren dann zu schwach wurde und ich dann kurzzeitig noch mit Lovelle verhütet habe, bis ich schwanger werden wollte...

Grüssli
Sabine :arrow:
46, getrennt lebend, 2 Mädels, 1. Mirena 2005, 2. Mirena 2010, 3. Mirena seit April 2015

Benutzeravatar
sanspirit
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 19.10.2005, 10:54
Wohnort: erlenbach/Schweiz

Beitragvon sanspirit » 08.12.2005, 15:00

Hallo Sabine,

ich denke dass Du mit Deiner Überlegung recht haben könntest.
Ich habe vor Mirena mit dem Implanon verhütet und meine Schwindelanfälle hatte ich hin und wieder damals auch schon.
Wegen komischen Empfindungen in Arm, wie Taubheit, Kribbeln usw habe ich es nach ca 1 Jahr Tragezeit entfernen lassen.
Vor dem Implanon hatte ich zwar die Zerazette zum überprüfen der Verträglichkeit eingenommen, aber das hat ja nun auch nix gebracht...
Die Nebenwirkungen kamen schleichent. Ich verstehe einfach nicht, dass man nirgends etwas findet über diese sich einschleichenden Nebenwirkungen. Überall liest man nur"man verträgts oder man verträgts nicht".

liebe Grüsse,
Sandra
34 Jahre,1 Kind,bis 10/05 HS Traegerin(16 Monate Tragezeit)

Benutzeravatar
Sabinchen35
Aktives Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 01.10.2005, 20:08
Wohnort: nähe Regensburg

Beitragvon Sabinchen35 » 08.12.2005, 15:59

Ich verstehe einfach nicht, dass man nirgends etwas findet über diese sich einschleichenden Nebenwirkungen. Überall liest man nur"man verträgts oder man verträgts nicht".
mhm...was mich dabei so ärgert, dass man uns Frauen dann einfach im Regen stehen lässt und uns für labil erklärt :?

*Seufz*, gell?

Grüssli
Sabine
46, getrennt lebend, 2 Mädels, 1. Mirena 2005, 2. Mirena 2010, 3. Mirena seit April 2015

Benutzeravatar
Minchen72
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 09.08.2005, 13:24
Wohnort: Aschaffenburg

Ja, ja, die Nebenwirkungen

Beitragvon Minchen72 » 08.12.2005, 19:01

Hallo,

hab gerade mal im Internet gestöbert und erfahren, dass meine Pille die selbe Zusammensetzung wie die Diane 35 hat. Irgendwas habe ich in Erinnerung mit dieser Pille, weiß aber nicht mehr, was.

Ich mache morgen mal einen Termin beim FA aus und lasse einen Hormonstatus machen und dann nehme ich wieder meine "alte "3-Phasen-Pille Desmin. Mit der gings wenigestens einigermaßen.

Letzte Nacht habe ich wieder Panik bekommen; lag im Bett und war total unruhig, bekam dann Panik mit Herzrasen etc und bin dann zum Glück eingeschlafen.
Ich mache echt drei DICKE KREUZE, wenn dieses Hormon- Auf- und Ab endlich vorbei ist! :!: :!: :!:

LG, Jasmin

Benutzeravatar
Sabinchen35
Aktives Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 01.10.2005, 20:08
Wohnort: nähe Regensburg

Beitragvon Sabinchen35 » 08.12.2005, 19:34

Huhu Minchen :arrow:,
Letzte Nacht habe ich wieder Panik bekommen; lag im Bett und war total unruhig, bekam dann Panik mit Herzrasen etc und bin dann zum Glück eingeschlafen
....Lass dich ganz doll knuddeln! Bild Diese Unruhe und das Herzrasen sind einfach der Horror. Man hat den Eindruck, jeden Moment würde das Herz stehen bleiben, gell? :?
Ich mache echt drei DICKE KREUZE, wenn dieses Hormon- Auf- und Ab endlich vorbei ist!
Da bin ich mit dabei :!: :!: :!: Ich hab´ leider noch etliche Zeit mit Hormonen vor mir Dank Endometriumhyperplasie... :? :? :?

Das mit dem Hormonstatus machen finde ich ´ne gute Idee. Vielleicht solltest du vorher sowas wie ´ne Hormonausleitung machen, damit dein Körper wieder auf Normalzustand ist und der Hormonstatus somit nicht verfälscht ist? Hm....

Grüssli
Sabine
46, getrennt lebend, 2 Mädels, 1. Mirena 2005, 2. Mirena 2010, 3. Mirena seit April 2015

Benutzeravatar
Minchen72
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 09.08.2005, 13:24
Wohnort: Aschaffenburg

@ Sabine

Beitragvon Minchen72 » 08.12.2005, 21:25

Hallo Sabine,

danke, das ist lieb von dir :oops: :oops: , mal sehen, wie die kommende Nacht wird.... Ich denke schon, dass das was mit dem Gestagen zu tun hat, weil mir mein Arzt extra diese Haut- und Haar-Pille verschrieben hat, dass mein PMS nicht mehr so schlimm ist, wobei ich den Sinn nicht verstehe. Es ist jetzt eher schlimmer als vorher. Wahrscheinlich hat er sich mein Gejammer, mit der Mirena kaum noch Busen zu haben, zu Herzen genommen und hats gut gemeint mit einer Pille mit mehr Gestagen.

Meinst du, der Hormonstatus ist verfälscht, weil ich die Pille nehme? Ich habe mir davon eigentlich erhofft, dass man sieht, was mir fehlt. Ich muss mal mit meinem FA sprechen. Ich weiß nicht, wie mein Körper reagiert, wenn ich jetzt gar keine Hormone mehr nehme, um erst mal wieder auf 0 zu kommen. Wahrscheinlich drehe ich dann ganz ab :x :x

Was ist das für eine Erkrankung von der du schreibst?

LG, Jasmin

Benutzeravatar
Michi
Aktives Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 14.04.2005, 18:47
Wohnort: Stgt.-Möhringen

Beitragvon Michi » 12.12.2005, 08:39

Hallo Jasmin,

hört sich nicht gut an, was Du da schreibst! Ich habe auch einen Hormonstatus machen lassen, nachdem es bei mir unmittelbar nach der Entnahme der Mirena in Keller ging - ich dachte ich werde verrückt und müßte aus dem Fenster hopfen! Es kam da aber erstaunlicherweise nichts bei raus!! Alles wäre in Ordnung, hieß es von meiner FA! Später hab ich dann im Buch von Frau Elisabeth Buchner siehe www.hormonselbsthilfe.de gelesen, daß Speichelproben viel erfolgversprechender wäre! Toll, dachte ich mir.

Ein kleiner Auszug daraus: Bei unseren deutschen Ärzten wird dagegen bisher ein sog. Hormonspiegel an Hand von Bluproben veranlasst. Dazu einige Informationen: Progesteron wird auf fettlöslichen Substanzen wie den roten Blutzellmembranen durch unsere Blutbahn geschleust um seine Zielzellen im ganzen Körper zu erreichen. 70 % - 80 % von der Progesteron Gesamtmenge wird auf diese Weise transportiert. Dieser Prozentsatz kann nicht durch einen Serum - Test erfasst werden, aber sehr wohl über Speichelproben. Die übrigen 20% - 30% Progesteronmenge ist an die Proteine im Blut gebunden und diese sind messbar durch Serum-Tests. Obendrein sind im Blutserum auch Hormone messbar, die noch nicht aktiv sind, sondern sich auf dem Weg zu ihrer Zielzelle befinden. Ihr eigentlicher Befehl ist noch nicht umgesetzt. Im Speichel dagegen sind diejenigen Hormone messbar die im Augenblick aktiv umgesetzt werden. Deshalb haben bei den wesentlichen Geschlechtshormonen Speicheltests sehr viel mehr Aussagekraft als unsere Blutserumwerte. Die Androgene sind wiederum auch im Urin gut nachweisbar.

Ich wünsche Dir gute Besserung und viel Glück beim Arzt.

Liebe Grüße

Michi :arrow:
34 Jahre, 2 Kinder,Mirena-Tragezeit 3 1/2 Jahre, ohne seit 13.04.05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste