Mirena für nur kurze Zeit

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Smilla
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2006, 11:03
Wohnort: NRW

Mirena für nur kurze Zeit

Beitragvon Smilla » 16.02.2006, 16:27

Ich bin heute auf dieses Forum gestoßen, weil ich total verzweifelt bin. Hätte ich dies alles etwas früher gelesen, wäre mir einiges erspart geblieben...
Ich habe mir vor 4 Wochen die Mirena einsetzen lassen, weil ich vorher zunehmend starke Blutungen hatte. Meine Frauenärztin hat mir dazu geraten und in den höchsten Tönen von der Mirena vorgeschwärmt: Alle meine Probleme wären dann wie weggepustet, Nebenwirkungen gäbe es keine...
Auch ich habe nur diese Hochglanzbroschüre zu sehen bekommen, sonst nichts. Nachdem ich die Mirena habe einsetzen lassen (was ich auch alles andere als lustig fand...) ging es mir nach zwei Tagen total schlecht. Ich hatte grausame Kopfschmerzen, mir war schwindelig, ich konnte kaum noch Treppen gehen, weil mir schlecht wurde davon.
Ich habe meine Ärztin zweimal angerufen, weil es mir so schlecht ging. Sie meinte aber, mit der Spirale könne das nichts zu tun haben. Nachdem ich mich zwei Wochen elendigst herumgeschleppt habe, bin ich zu ihr und habe darauf bestanden, dass sie sie wieder rausnimmt. Sie wollte noch mit Akupunktur an mir herumprobiern, aber ich wollte sie nur noch raus haben.
Nachdem sie dann raus war, ging es mir ca. 2 Tage gut. Dann habe ich die Blutungen meines Lebens bekommen. Alles, was ich früher mal erlebt habe und heftig fand, war ein Klacks dagegen... Ich konnte mich gar nicht mehr von der Toilette wegbewegen. Und wo kamen diese Unmengen an Schleimhaut her? Ich dachte, unter der Mirena würde sich diese gar nicht mehr aufbauen... Jetzt bin ich das Ding seit 11 Tagen los und blute noch immer... Ich hab' solche Angst, dass das gar nicht mehr aufhört... Und Bauchschmerzen habe ich auch...

Ach ja, meine Ärztin hat mir zu der Mirena geraten, nur um meine Beschwerden zu lindern... nicht zur Verhütung, mein Mann hat sich nämlich schon vor Jahren sterilisieren lassen....

Ich hoffe, dass mir irgendjemand etwas Aufmunterndes schreiben kann... Ich bin mit meinen Nerven ziemlich am Ende...

Smilla,
41 Jahre, 3 Kinder (14, 11 und 8)

Benutzeravatar
Michaele
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 06.02.2005, 20:52

Beitragvon Michaele » 16.02.2006, 18:11

Liebe Smilla, :arrow:

ich kann mit dir mitfühlen, bei mir hat dies allerdings erst nach 3 Wochen nach Einsetzen der Mirena begonnen. Mein FA meinte auch nur das kann nicht von der Mirena sein. Ich schenkte ihm jedoch nach Verschlechterung meiner Zustände keinen Glauben mehr und ließ sie entfernen.

Auch bei mir setzten 2 Tage nach Entfernen Blutungen ein, die mich enorm schockierten. 12 Tage haben die gedauert. Blutmengen, obwohl ich vor Mirena eine sehr starke Blutung gewöhnt war,die ich nicht kannte mit riesigen Koageln.

Mein körperlicher Zustand war sehr, sehr schlecht. Nach 12 Tagen haben die Blutungen aufgehört!

Ich würde dir raten, sollten die Blutungen noch länger anhalten, dich an einen anderen FA zu wenden.

Doch im Normalfall müßten deine Blutungen nun aufhören, ansonsten gehe bitte zu einem Arzt! :wink:

Wünsche dir gute Besserung und lass wieder von deinem Befinden hören!

Liebe Grüße :arrow:
Michaele!
Michaele/38Jahre/2 Kinder/10 Wochen Mirena, seit 07.02.2005 OHNE!

Benutzeravatar
Smilla
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2006, 11:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Smilla » 17.02.2006, 11:18

Liebe Michaele,

vielen Dank für deine Antwort. Meine Blutungen sind inzwischen sehr leicht geworden, aber sie sind immer noch da. Ich habe mir überlegt, dass ich mir noch bis Montag Zeit lasse, - dann ist die Spirale genau 14 Tage raus. Wenn ich aber bei den anderen Frauen lese, dass sie dann wieder andere Hormone schlucken sollten, wird mir schon ganz anders...

Außerdem weiß ich wirlich nicht, wie ich eine Frauenärztin finden soll, bei der ich auf Verständnis hoffen kann. Ich habe Angst, wieder an jemanden zu geraten, der sagt, dass alles könne mit der Mirena nichts zu tun haben.

Wenn ich mir überlegen, dass ich 340,- Euro dafür bezahlt habe, dass ich das Ding 12 Tage drin hatte... und nur Theater und Schmerzen...- ich könnte schon wieder losheulen.

Aber meine größte Angst ist eigentlich, dass sich mein Hormonhaushalt nicht wieder richtig einpendelt.... Ich hätte es mir nie träumen lassen, aber ich sehne mich nach der Zeit vorher zurück... - klar, die Blutungen waren recht stark, aber ich hatte wenigstens Zeiten, wo ich keine hatte. Außerdem kannte ich mich mit meinem Körper aus und wusste, was auf mich zukam, wenn meine Periode kam. Und jetzt... - ich hoffen nur, dass mein Körper mir diesen Eingriff verzeiht und alles so wird wie vorher...

Danke nochmal für deine Antwort, bis bald
Smilla

Benutzeravatar
Michaele
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 06.02.2005, 20:52

Beitragvon Michaele » 17.02.2006, 13:55

Hallo Smilla, :arrow:

du hast es genau auf den Punkt gebracht! Vor Mirena wußten wir was mit gewissen Rektionen unseres Körpers auf uns zukommt! Seit Mirena leider nicht mehr!

Du wirst sehen, dein Hormonhaushalt stellt sich sicher wieder ein, du mußt deinem Körper Zeit geben und dich über jeden Fortschritt, ist er noch so klein, freuen! :P

Bei manchen Frauen geht es recht schnell wieder so wie früher zu sein! Bei mir dauert es halt ein bißchen länger! Jedoch hat sich schon so viel gebessert, dass ich davon zu 100 % überzeugt bin, mein gesundes Körpergefühl wieder zu erreichen! :wink:

Irgendwann wird mein Körper bzs. meine Psyche merken, dass die Zustände wirklich nicht mehr so schlimm ausarten und meine Ängste dadurch verschwinden!

Bis bald! :arrow:

Michaele!
Michaele/38Jahre/2 Kinder/10 Wochen Mirena, seit 07.02.2005 OHNE!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste