Bin schockiert, wütend, traurig aber Danke Euch allen!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Hasi
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2006, 07:56
Wohnort: Engelsb./Obb.

Bin schockiert, wütend, traurig aber Danke Euch allen!

Beitragvon Hasi » 13.03.2006, 09:32

Hallo Ihr Lieben,

bin neu in diesem Forum und total froh daß es Euch gibt. Ich dachte schon ich spinne oder bilde mir all diese Symptome seit 2,5 Jahren ein. Ich möchte gar nicht alles aufzählen kann nur sagen daß ich von Panikattacken bis Unlust auf Sex alles habe wie Ihr. Bin von Arzt zu Arzt gerannt, keiner konnte was finden. Mein Blutzuckerspiegel sank in den Keller, darauf mußte ich sogar ins Krankenhaus und wurde als "gesund" nach einigen Tagen wieder entlassen. Ich war so gesund daß ich mich nach Hause schleppen mußte und kein Mensch mehr war. Wenn ich einen Arzt auf die Mirena ansprach bekam ich die gleichen Informationen wie Ihr, nämlich gar keine es ist nie und nimmer diese Spirale. Es ist meine Psyche, aber komisch ich sehe die Mirena nicht als Fremdkörper, ich habe mich damals gefreut als ich Sie bekam. Na ja, nach den schmerzen beim einlegen war ich schon etwas geschockt. An die Übelkeit habe ich mich mitlerweile gewöhnt ( schlucke einfach Vomex A dann wirds besser). Auch an diese Attacken, Schnupfen usw. gewöhnt man sich mit der Zeit, aber die Lebensqualität sinkt von Tag zu Tag. Ich bin Sängerin und muß auf der Bühne immer Fit, freundlich und lustig sein, daß ist ein ständiger Kampf für mich, oft habe ich unterm singen daß Gefühl gleich kippe ich um und darf mir nichts anmerken lassen. Aufgrund Eures Forums habe ich am kommenden Donnerstag einen Termin zum ziehen. Ich habe solche Angst davor denn ich muß ende April wieder fit auf der Bühne stehen. Drückt mir bitte die Daumen!! Hoffentlich wachen sämtliche Ärzte einmal auf und akzeptieren daß es auch Frauen gibt die dieses Ding nicht vertragen, genauso wie es das Gegenteil gibt. Jeder Körper ist nunmal anders.

Viele Grüße Hasi
Bin 36 Jahre/ 1 Tochter und seit 2,5 Jahren die Mirena

Benutzeravatar
beate14
Aktives Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 20.01.2006, 07:39
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon beate14 » 13.03.2006, 14:25

Hallo Hasi,

mir ging es wie dir... hätte heulen können als ich das Forum entdeckt hatte. Ich habe auch 1,5 Jahre gekämpft und wusste nicht was mit mir
los ist.
Das Ziehen war völlig schmerzfrei, einmal husten und gut... jetzt ist
sie 4 Monate draussen , aber der Körper braucht seine Zeit. Es ist aber
schon viel viel besser als früher. Ich nehme Vitamin B und Magnesium
Citrat, das hat mir eine Ärztin empfohlen die einige Fälle hat wie wir
welche sind.

Ich wünsche dir viel Glück...

Gruß
Beate

Benutzeravatar
Hasi
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2006, 07:56
Wohnort: Engelsb./Obb.

Beitragvon Hasi » 13.03.2006, 16:35

Hallo liebe Beate,

vielen Dank für Deinen Tip mit den Vitaminen. Das werde ich sicherlich versuchen. Eigentlich freue ich mich jetzt schon auf Donnerstag dann ist dieses Ding endlich raus. Bin sehr froh daß die Entfernung nicht so schlimm ist wie das Einsetzen. Dann kanns ja nur noch bergauf gehen.

Ich wünsche Dir auch noch alles liebe und gute für Dein neues Leben ohne Mirena.

Grüße

Heidi
Bin 36 Jahre/ 1 Tochter und seit 2,5 Jahren die Mirena

Benutzeravatar
nini12
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 18.12.2005, 19:15

Beitragvon nini12 » 13.03.2006, 19:13

huhu

sag mal wie oft nimmst du denn vomex?

liebe grüße

Benutzeravatar
Hasi
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2006, 07:56
Wohnort: Engelsb./Obb.

Beitragvon Hasi » 13.03.2006, 20:48

Hallo nini12!

Nehme Vomex immer wenn es mir ziemlich schlecht ist und ich trotzdem außer Haus muß, ist das einzige was mir einigermaßen hilft. Wie oft kann ich dir nicht genau sagen, aber sehr oft!!

Grüße Heidi
Bin 36 Jahre/ 1 Tochter und seit 2,5 Jahren die Mirena

Benutzeravatar
nini12
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 18.12.2005, 19:15

Beitragvon nini12 » 13.03.2006, 21:25

hast du zufallig angst vor dem brechen? :oops: das mit dem vomex kenne ich nur daher...

ist nur so eine frage :arrow:

Benutzeravatar
Hasi
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2006, 07:56
Wohnort: Engelsb./Obb.

Beitragvon Hasi » 13.03.2006, 22:13

Hallo nini,

die Angst erbrechen zu können kommt automatisch wenn einem übel ist.
Warum möchtest du das wissen??
Bin 36 Jahre/ 1 Tochter und seit 2,5 Jahren die Mirena

Benutzeravatar
nini12
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 18.12.2005, 19:15

Beitragvon nini12 » 13.03.2006, 22:18

nein ich glaube nicht, dass sie automatisch kommt...

das vomex hat mich stutzig gemacht.. kennst du den begriff emetophobie??

nicht böse sein.. aber ich habe da nur an was gedacht.. könnte ja möglich sein :roll:

Benutzeravatar
Hasi
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2006, 07:56
Wohnort: Engelsb./Obb.

Beitragvon Hasi » 13.03.2006, 22:21

Sorry aber den Begriff kenn ich nicht. Was ist das??
Bin 36 Jahre/ 1 Tochter und seit 2,5 Jahren die Mirena

Benutzeravatar
nini12
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 18.12.2005, 19:15

Beitragvon nini12 » 13.03.2006, 22:28

die angst vor dem erbrechen.... kannst ja mal googeln....

denn mit dem vomex kenne ich echt nur daher...
wenn du noch fragen hast mail mir ruhig

gute nacht :arrow:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste