Gelenkschmerzen, Alkoholunverträglichkeit, Depressionen....

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
nicole
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 28.03.2004, 14:02
Wohnort: NRW

Gelenkschmerzen, Alkoholunverträglichkeit, Depressionen....

Beitragvon nicole » 28.03.2004, 22:14

Ich bin ja so froh, das ich Euch gefunden habe!!!
Kurz einmal zu meiner Person:
Ich bin 27 Jahre alt, habe 5 Jahre alte Zwillinge , bin sehr glücklich verheiratet und habe doch ein Problem was mich sehr stark belastet.
Das ist mein Gewicht!!
Als ich vor 4 Jahren auf Anraten meines FA die Mirena bekam, natürlich die beste Methode um zu Verhüten, ohne Nebenwirkungen versteht sich.
Ganz glücklich mit meiner neuen "Superspirale" für damals noch 300 DM!!!
machte ich mir noch keine Vorstellungen was noch kommen würde.
Ich fing vor 3 Jahren auf Grund von starken Rückenproblemen im Fitnessstudio mit Sport an.Was meinem Rücken gut tat, war für meine Figur noch besser!! Ich fühlte mich zum ersten Mal in meinem Leben so richtig gut in meiner Haut. (67kg). Doch dann nahm ich aus unerfindlichen Gründen immer weiter zu. Muskelmasse dachte ich am Anfang, aber es wurde immer mehr. Den Sport habe ich verdoppelt und meine Nahrung noch weiter runtergefahren. Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen , habe über 1000 Euro für Therapien ausgegeben, mit dem Ergebnis das ich jetzt über 82 kg wiege. Ich bin am Boden zerstört, ich habe doch alles Menschenmögliche getan!!!
Meine letzte Etappe war ein Homöopath, dessen erste Frage war, wie ich denn verhüte. Als ich ihm von meiner Spirale erzählte, meinte er, das ,das wohl schon mein Problem wäre. Ungläubig setzte ich mich vor den Rechner und suchte nach Informationen und was ich da fand hätte ich nicht geglaubt. Jetzt ist mir so vieles klar geworden!!
1.-meine Depressionen
2.-meine Alkoholüberempfindlichkeit
3.-meine Gewichtszunahme von 15 kg
4.-meine Gelenkprobleme
5.-meine Zyste
stehen vielleicht in direktem Zusammenhang!?!?!
Diese ganzen Symtome habe ich immer so ertragen und sie für relativ normal gehalten !!
Nach dem ersten Schock haben mein Mann und ich beschlossen, das der einzige Weg ist , die Spirale entfernen zu lassen.
Zwei Tage später sass ich beim FA und lies mir die Mirena ziehen. Er war widererwartend sehr verständnisvoll und bat mich ihn auf dem Laufenden zu halten.
Jetzt 6 Tage nach dem Ziehen fühle ich mich eigentlich wie vorher. Ich habe sie ja auch immer als tolles Verhütungsmittel empfunden!! So hammermässige Nebenwirkungen wie manche andere Frauen habe ich ja auch nicht gehabt....
Stark eingeschränkt in meinem Wohlbefinden hat mich meine Gewichtszunahme aber doch und nun meine Frage an Euch
:Habt Ihr nach dem Ziehen Euer Gewicht wieder verloren und wenn ja wann??
Wann ist nach 4 Jahren Tragezeit damit zu rechnen das ich wieder ich bin???
Ich würde mich sehr über Antworten freuen
Danke
Eure Nicole

Benutzeravatar
Kassandra
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 29.02.2004, 23:20

Beitragvon Kassandra » 29.03.2004, 14:30

Huhu,

nach 1 Woche hatte ich bereits wieder 2 Kg Gewicht verloren, ohne mein Eßverhalten zu ändern. Es wird immer noch weniger, wiege jetzt nach 9 Wochen wieder so wenig wie vor der Schwangerschaft. Das habe ich auch mit Hungern nicht erreicht.
Die Spirale ist bei mir nach einem 3/4 Jahr Tragzeit seit demm 26.01.04 raus. Kämpfe aber immer noch mit der chron.Nasennebenhöhlenentzündung, chron.Tonsillitis, Bronchitis, Zahn(fleisch)problemen, Kopfschmerzen,Engegefühl im Brustkorb und Ziehen in den Rippen, Asthmasymptome.
Der Schwindel und die starken Schwächeanfälle sind weniger geworden, habe aber immer noch Dauermüdigkeit.
Da die ganzen Symptome noch nicht verschwunden sind, bis auf den Haarausfall und den Monsterpickeln allüberall, habe ich immer noch Angst-u. Panikattacken was meine Gesundheit betrifft. Bei mir wurde aber auch eine diffuse Immunschwäche diagnostiziert, da ich von Herpes Zoster bis Pfeiffersches Drüsenfieber in der kurzen Zeit alles mitgenommen habe.
So braucht es wohl auch einige Zeit bis alles wieder ins Lot kommt.
Vor dem Einlegen hatte ich keine Gesundheitsprobleme, nicht einmal eine Allergie, auch keine Infektanfälligkeit, obwohl ich in der Pflege gearbeitet habe.
Vielleicht sollte man Geduld haben und dem Körper Zeit geben sich zu regenerieren, nach einer Schwangerschaft dauert es ja auch länger :wink:
Ich denke, je weniger Erwartungen man an sich stellt, je mehr kann man sich ausruhen und desto schneller wird es gehen.

Liebe Grüße, Kassandra

Benutzeravatar
nicole
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 28.03.2004, 14:02
Wohnort: NRW

Beitragvon nicole » 07.04.2004, 15:41

Hallo,
danke für deine Antwort!
Du hast aber alles mitgenommen was man kriegen kann!!Hätte ich auch so krasse Nebenwirkungen gehabt würde ich mir um mein Gewicht auch weniger Sorgen machen aber das lässt mich ja hoffen! Ich bin auch Krankenschwester und viele meiner Kolleginnen haben auch eine Mirena und sind alle zufrieden damit. Aber ich war es ja auch. Mann sollte nicht meinen was von so einem "bisschen"Hormon alles kommen kann. Die Symptomvielfalt ist erschreckend, besonders was auch aus dem Unterleib rausgeht .Einen Libidoverlusst oder Zysten kann man ja irgendwie noch verstehen , aber wie es zu Rückenschmerzen und chron. Sinusitis kommen kann ,ist mir ein Rätsel. Mann weiss einfach noch viel zu wenig über Hormonsubstitution und deren Folgen in der Klimakteriumtherapie geht man ja auch schon von den Hormonen runter. Auf der Webseite von Mirena steht in punkto Gewichtszunahme, das , das alles in grossen Studien widerlegt ist und im Beipackzettel steht drin, das eine von 10-100 Frauen zunimmt ect. Da krieg ich doch echt die Krätze. Ich für meinen Teil werde nie wieder auch nur ein Hormon nehmen, das ist schon mal klar!! Es gibt auch andere Möglichkeiten und irgenwann geht mein Mann mal zum Arzt

Also liebe Grüsse

Nicole

Benutzeravatar
nicole
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 28.03.2004, 14:02
Wohnort: NRW

Zwischenberricht!!

Beitragvon nicole » 06.05.2004, 20:01

Hallöchen!!

Seit 7Wochen bin ich meine Mirena jetzt schon los und mir geht es viel ,viel besser .

Gewicht: 2kg weniger (hurra) aber leider noch nicht mehr...

Gelenke: habe sie beim Sport schon einige Wochen nicht mehr gespürt, nur noch leichte Beschwerden (früher jeden Tag!!)

Depressionen: 4 Wochen ging es mir super, super und dann ging es total in den Keller... es war schrecklich warscheinlich das erste Mal PMS?? nach 5 Wochen die erste Periode, nicht so stark wie sonst aber super, ich bin wieder eine Frau!!

Libido: Ich habe wieder Spaß am Sex.... und mein Mann freut sich erst....

Nach 4 Jahren Tragedauer ist das doch wohl ein super Erfolg in so kurzer Zeit ,oder nicht??
Ich bin sicher das sich in den nächsten Monaten alle meine Probleme in Luft auflösen und dann mal schauen wer ich eigentlich ohne Hormone bin.2 meiner Freundinnen habe ich vor der Mirena diese Seite empfohlen und die haben beschlossen sich für das Geld etwas anderes zu kaufen.

Glückliche Grüße von mir

Eure Nicole

P.S. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste