Haarausfall, verstärkter Haarwuchs, Gewichtszunahme usw.

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
tulips
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 27.04.2006, 15:54

Haarausfall, verstärkter Haarwuchs, Gewichtszunahme usw.

Beitragvon tulips » 27.04.2006, 16:27

Erstmal Grüße an alle hier im Forum;
Ich habe mir die Mirena heute ziehen lassen; Hatte 5 Jahre die erste u.im Februar 2006 mir nochmal eine legen lassen ,vor lauter oh je wie verhüte ich dann unkompliziert u. n.Rücksprache mit dem Arzt, - ist doch eine prima Sache...

Ich bin vor 1 Jahr über dieses Forum gestoßen, weil ich schlimmste Brustschmerzen mit Knotenbildung hatte. War logischerweise absolut sorgenvoll, ging gleich zu meinen Frauenarzt dort wurde alles abgeklärt - nix schlimmes.
Was aber schlimm war -- ich hatte das Gefühl meine Brüste explodieren.
Nun gut.., also irgendwann gegoogelt u. so bin ich hier gelandet. Was soll ich sagen..nach Durchlesen vieler Postings dachte ich mir, hmm irgendwie kennn ich diese ganzen *Zipperlein* auch.
-Zahnfleischbluten
-Herzstolpern
-Gewichtszunahme
-Weltschmerz
-Zysten
-verstärkter Haarwuchs a.d. Beinen
-Juckreiz
-Haarausfall
War bis dato immer der Meinung das kommt vom Alter, war bis dato auch relativ begeistert ich habe keine Periode mehr, kann unbeschwert die Sexualtiät leben.... bis, ja bis ich Ende 2005 wieder diese Brustschmerzen bekam, meine Stimmung in den Keller gerutscht ist und ich nur noch ein Nervenbündel war.. ich ständig zum Arzt musste wg.Rückenschmerzen.
Aber in Bezug auf Hormone nimmt einen ja niemand ernst. Ich war vollkommen verwirrt u. am Boden. Von wegen keine Nebenwirkungen!! :evil:
Hab mir wie schon oben erwähnt nochmal eine Mirena legen lassen, das hat mir dann den Rest gegeben - ständige Unterleibsschmerzen, Depri,
Ärztehopping.
Mir dann das Hormonbuch Buchner bestellt... und seit heute ist die Mirena draussen. Mein Arzt hält mich vermtl. für bescheuert aber ich weiss es ist richtig.
Mittlerweile hab ich eine eklige Abbruchblutung, dicke schwarze Klumpen..
Bei Euch allen die soo ehrlich u. offen über ihre Erfahrungen berichtet haben möchte ich mich bedanken.
:arrow:
Jetzt werde ich zwar verhüten wie ein Teenager... aber wer weiss vielleicht fühl ich mich ja auch bald wieder wie einer :D
lilac, 42 Jahre, 3 Kids, Mirena frei seit 27.04.06

Benutzeravatar
Latifa
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.01.2006, 20:46
Wohnort: Osnabrück

Re: lange überlegt - Mirena raus

Beitragvon Latifa » 27.04.2006, 18:36

Bei Euch allen die soo ehrlich u. offen über ihre Erfahrungen berichtet haben möchte ich mich bedanken.
:arrow:
Jetzt werde ich zwar verhüten wie ein Teenager... aber wer weiss vielleicht fühl ich mich ja auch bald wieder wie einer :D
Hallo tulips,
erstmal ein Danke für das Danke! Mir hat dieses Forum auch sehr bei der Entscheidungsfindung geholfen!
Ich bin ja selber mit 36 nicht mehr ganz jung und ärgere mich, dass auch ich nun nach Jahren der hormonellen Verhütung "umsteigen" muß.
Ich habe mich für ein Diaphragma entschieden und betreibe zusätzlich nfp (Natürliche Familienplanung). Vielleicht ist das ja auch was für Dich: www.nfp-forum.de
Wie auch immer Du Dich entscheidest - ich wünsche Dir alles Gute!
(und es wäre schön, wenn auch Du ab und zu mal wieder hier ´rinschneien würdest, um zu berichten, wie es Dir geht)
LG, Latifa
Jahrgang 1969, kinderlos, nach 4 1/2 Jahren Mirena seit 20.02.06 ohne
seitdem nfp, Sterilisation am 16. Mai 07

Benutzeravatar
Binti
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.04.2006, 14:05

Beitragvon Binti » 28.04.2006, 17:42

Hallo, Tulips!
Zum Thema "eklige Abbruchblutung mit dicken schwarzen Klumpen" konnte ich auch schon meinen Teil beitragen - Rubrik "Dauerblutung nach dem Ziehen". Warte bloß nicht so lange wie ich....
Alles Gute.
Binti

Benutzeravatar
tulips
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 27.04.2006, 15:54

Beitragvon tulips » 28.04.2006, 17:59

@latifa
vielen Dank für den Link, hab mich gleich mal umgeschaut. :) Vor Mirena war die Schleimbeobachtung ja ziemlich aussagekräftig, bin schon sehr gespannt wie schnell sich ein normaler Zyklus wieder einpendelt.

@Binti
oh je ich hab Dein Posting durchgelesen; wünsch Dir was :arrow: momentan hab ich lediglich noch SB, hoffe natürlich dass war's dann.

Allerdings hab ich gestern beim Arzt erfahren, dass ich am linken Eierstock eine Zyste habe.. erklärt letztendlich hoffentlich auch meine Schmerzen seit einlegen der Mirena.. der Arzt davor hat nie was gefunden.
Ich glaube gaaanz fest dran, daß bei jeder Frau schneller oder langsamer, der Körper sich von diesem :twisted: -teil erholt und sich alle diese Beschwerden wieder geben.
Alles Gute
Tulips

__
lilac, 42 Jahre, 3 Kids, Mirena frei seit 27.04.06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste