1 Jahr mit Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Momo
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 02.09.2006, 16:13
Wohnort: Schweiz

1 Jahr mit Mirena

Beitragvon Momo » 22.10.2006, 16:35

Möchte hier kurz meine Mirena Geschichte aufschreiben. Genau 1 Jahr und 1 Monat mit Mirena. 6 Monate leichte Schmierblutungen und immer ein Ziehen im Bauch. Zum ersten Mal im Leben Zystenbildung (hat sich selbst zurückgebildet), Blutungen beim Geschlechtsverkehr, dann zwei Pilzinfektionen und einen bakteriellen Infekt. Hat gemäss FA alles nichts mit Mirena zu tun. Dazu eine sich langsam steigernde Müdigkeit, fühlte mich wie ferngesteuert, in einer Art Dauer-Erschöpfungszustand, wie ich in sonst nur in den Tagen vor den Tagen kannte. Nach dem bakteriellen Infekt und einem 'Blutbad' ohnegleichen während des Geschlechtsverkehrs - und nach dem Lesen mehrerer Beiträge in diesem Forum - war mir klar: die Spriale kommt raus.

Erste Periode nach gut 5 Wochen, fast normal. Seit 3 Monaten ohne Infektion und seit gut 6 Wochen (fast) ohne Blutungen beim GV. Ob die generelle Müdigkeit von der Spirale kam, kann ich nicht sagen. Magnesium hat bei mir in dieser Beziehung Wunder gewirkt. Dass aber Zysten, Pilz und Infektionen von der Spirale ausgelöst, resp. begünstigt wurden, ist für mich offensichtlich. Schade, dass FA's hier keinen Zusammenhang eingestehen wollen. Ist ein guter Verdienst, wenn ich 3 - 4 Mal jährlich mit Infektionen zur FA gehen muss.

Mirena, die sicherste Verhütung, denn mit diesen Beschwerden vergeht einem die Lust auf GV!

Noch ein Nachsatz: ich bin nach wie vor überzeugt, dass viele Frauen die Mirena bestens vertragen. Ich gehöre nicht dazu, viele andere auch nicht und wir sollten endlich ernst genommen werden.

So, dass war meine Erfahrung. Fazit: auf die eigene Wahrnehmung vertrauen und nicht (nur) auf die Meinung des FA, denn nur ich selbst kenne meinen Körper wirklich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste