Schlafstörungen, Schweissausbrüche, Haarausfall

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Tinka.

Schlafstörungen, Schweissausbrüche, Haarausfall

Beitragvon Tinka. » 02.01.2007, 17:27

Hallo und guten Tag erst mal,

auch ich möchte Euch meine Erfahrungen mit diesem "Ding" nicht vorenthalten. Ich habe nur schlechte Erfahrungen damit gemacht, von Anfang an. Ich bin mittlerweile 41 Jahre alt, ein Kind, und habe mir vor ca. 1 Jahr die Hormonspirale setzen lassen. Nicht aus verhütungstechnischen Gründen, brauch ich nicht (mein Mann ist seit 5 Jahren sterilisiert...gott sei Dank), sondern einfach aus dem Grund, dass meine Tage unheimlich stark und schmerzhaft waren. Meine Freundinnen haben nur gute Erfahrungen mit der Spirale gemacht...also hab ich mir gedacht, warum nicht.
Mein FA wollte mir doch glatt die Pille verschreiben. Hallo?....ich bin Raucherin und hatte mittlerweile ne 4 vor der 0! Für mich völlig unverständlich. Nach einem eingehen Gespräch und meinem Verweis auf die Hormonspirale, meinte er nur, klar dass wäre auch ne Alternative. Also, gesagt getan: ich habe 350 Euro dafür bezahlt und er hat sie mir eingesetzt. Beim Einsetzen hat er nur kurz bemerkt, dass ich eine Gebärmuttersenkung habe, die dem Einsetzen der Spirale aber nicht hinderlich wäre.
So, ab dem Tag fingen meine Probleme an. Ich hatte Schmierblutungen ohne Ende, also meine Tage fast 4 Wochen im Monat. Auch zeigte meine Waage immer mehr Kilos auf den Hüften an. Ich wurde total nervös, leicht gereizt und hatte überhaupt keine Lebensqualität mehr. Die Lust auf Sex ließ absolut nach! Das war neu für mich. Meine Tochter (mittlerweile 10 Jahre alt) hat nur gefragt, ob sie später auch mal so lange ihre Tage kriegen würde! Sie kannte mich nur noch blutend.
Tja, dann bekam ich meine allererste Blasenentzündung in meinem Leben. Sowas kannte ich bis dahin überhaupt nicht. Auch kriegte ich im Schambereich riesengroße Pickel...eher Pusteln...die sehr schmerzhaft waren. Die Entzündungen hielten sich wochenlang. Ich verstand die Welt nicht mehr.
Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Haarausfall all das kam auch noch hinzu. Ich hatte Lust zu nix mehr. Habe mich einfach nur von einem Tag zum anderen geschleppt. Dann hatte ich im September auf einmal so starke Blutungen, dass ich mich nicht mehr von der Toilette wegbewegen konnte. Es hörte einfach nicht mehr auf zu bluten. Es kamen richtig dicken Placken mit heraus. Ich habe gedacht, meine Gebärmutter würde sich zersetzen. Ich bin sofort zum Arzt. Der stellte die Diagnose: Myom von 4 cm Durchmesser in der Gebärmutter. Das hat dann gereicht für mich. Bei der anschließenden Ausscharbung musste die Spirale gezogen werden. Gott sei Dank. Auch ohne Myom hätte ich sie mir ziehen lassen.
Seit fast 3 Monaten ist diese nun draußen und ich hoffe, dass sich mein Leben wieder normalisieren wird. Meine Tage bekomme ich nun wieder regelmäßig, allerdings mit sehr starken Blutungen. Mein Psyche hat sich noch nicht so sehr normalisiert aber ich hoffe, dass kommt noch. Mein Gewicht hält sich auch hartnäckig. Es wird einfach nicht weniger. Aber ich bin guter Hoffnung.
Aus meinen Erfahrungen heraus kann ich nur jeder Frau davon abraten. Wenn ich dieses Forum eher entdeckt hätte, hätte ich mir die Spirale nie setzen lassen. Auch ärgern mich die 350 Euro. Dafür hätte ich mir lieber nen schönes Wochenende mit meinem Mann gegönnt! Allerdings meine Freundinnen sind mit der Hormonspirale sehr zufrieden, haben keinerlei Beschwerden.
Mich frustriert nur an der ganzen Sache, dass ich von meinem FA nicht aufgeklärt wurde. Ich glaube, er hat nur das Geld gesehen, was er an mir verdienen konnte.
Naja...ich hoffe, ich bin auf dem Wege der Besserung. Werde Euch auf dem laufenden halten.

Viele Grüße an alle Leidensgenossinnen
tinka

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast