Meine Wohnung wird sauber, freu

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Tinawaldi
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 05.01.2007, 16:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Meine Wohnung wird sauber, freu

Beitragvon Tinawaldi » 06.01.2007, 12:46

Moin hier, erstmal vielen lieben Dank für Eure Unterstützung die man hier erfährt, wenn auch manchmal nicht wissentlich! Ihr habt mir so geholfen und tut es auch jetzt, wo es nicht so toll gerade ist.
Also, kurzer Bericht, denn bin ja neu.
Die Mirena hatte ich fast 5 Jahre. Es war mit meiner Psyche immer ein auf und ab, entweder himmelhochjauchzend oder Grabesstimmung. Spiel mir das Lied vom Tod. Aber ich habe immer alles geschafft, mehr schlecht als recht. :? Soweit sogut. Regel kannte ich nicht mehr, nur leichte Schmierblutungen, PMS dachte ich, wäre auch weg. Das ist alles ein Vorteil der Mirena. Mitte Dezember machte ich dann das erste mal Erfahrung mit Todesängsten, Panikattacken, Herzrasen und Stechen, Noteinweisung KH, aber keiner fand was. Ab diesem Tag hatte ich es jeden verdammten Tag. Ich hatte schon Angst beim Aufstehen. Egal ob ich lag, lief oder sonstiges machte, immer wieder. Der Gedanke kreiste nur darum. Wann findet ein Arzt was, wer hilft mir. Rennerei Arzt zu Arzt, nix, alles top in Ordnung. Bin ich wirklich psychisch krank????? Dann ein erlösender Anruf meiner Mutter, die ein Rezept von ihrem HA geholt hatte und ihm in lauter Sorge die Symptomatik erklärte: Raus mit der Spirale, der hatte so einen Fall schon, Kind die setzten die künstlich in die Wechseljahre. Das war mein letzter Strohhalm, hoffentlich ist es das. Am gleichen Abend kriegte ich noch einen Termin, juchuuuu, in dieser Wartezeit suchte ich im Netz und fand Euch. Himmel sei Dank ich bin nicht verrückt und auch nicht alleine. Verrückt in dem Sinne, daß ich überbelastet sei, mir alles einbilde usw. Nichts gegen psychosomatische Krankheiten, die gibt es ja, ohne das man was dafür kann. Nun kurzum meine Nebenwirkungen, wahrscheinlich kennt diese fast jeder:
Deprissionen, Konzentrationsschwierigkeiten, Herzrasen und Stechen, Panikattacken, Angst der Ohnmacht, Heulkrämpfe wegen nix, Aggerssivität wegen der Fliege an der Wand, schlimme Kreislaufstörungen mit Sehstörungen, Frieren, Hitzewallungen, innere Unruhe, keinen Hunger und linksseitig schlechter Hören.
Na, die Spirale wurde mir gezogen ohne Fragen und ich habe hier oben einen FA erwischt, der sich alles anhört und nicht negativ spricht, an die NW glaubt er zwar nicht, aber er akzeptiert eine Frau und handelt in ihrem Sinne. Das war erfreulich. Er ist übrings nicht derselbe, der sie setzte. Mann, das ging schneller als Schumis Boxenstop und es piekste nur ganz kurz. Also keine Angst unter der Vorraussetzung die Fäden sind da. Jetzt ist sie seit 2 Tagen raus und ich hatte keine Panikattacken mehr, bzw. sie sind klein und sofort verschwunden. Das Herzrasen ist noch da, allerdings so erträglich, weil ich halt nicht in diese Angst mehr verfalle. Dafür habe ich die restlichen NW noch, aber ich denke das schaffe ich auch so, denn im Vergleich zu den letzten 3 Wochen sind das Peanuts. Ja, Entzugerscheinungen, hmmm. ... weiß nicht genau ich glaube das sind die NW. Mal abwarten wann meine Mens kommt. Und endlich nach 3 Wochen Chaos in der Bude habe ich es geschafft sie einigermaßen herzurichten, endlich ist meine Küche zu benutzen. Wenn es mir wieder mal schlecht geht flitze ich in Netz und lese Eure Berichte die mir Mut machen, daß es besser wird. Meine Frage ist zu den Attacken, ob die wirklich weg bleiben oder wieder so schlimm auftreten, nee, ich weiß nicht ob ich die Hölle noch einmal schaffe.
Jetzt erstmal Schluß hier, VIELEN DANK FÜR EURE BERICHTE.
Gruß aus dem Norden.
Tinawaldi :arrow:
Der nächste Tag wird besser
Mirena seit 2002 raus 01 2007
32 Jahre, 2 Kinder, 10 und 5

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste