Ich bekam schlimme Lendenwirbelschmerzen-Kreuzbeinblockaden

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Alessia
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 29.01.2007, 08:23
Wohnort: Kreis Esslingen

Ich bekam schlimme Lendenwirbelschmerzen-Kreuzbeinblockaden

Beitragvon Alessia » 29.01.2007, 15:44

Ich bin auf Euer Forum gestoßen, nachdem mein Physotherapeuth mir die Herausnahme der HS empfohlen hatte. Nicht dass er damit schon Erfahrung gesammelt hat. Nein, nur aufgrund meiner Symtome hat er dazu geraten. Leider habe ich bisher nie die Spirale für meine Problemchen verantwortlich gemacht. Ich habe nach meinem letzten Besuch bei ihm über Weihnachten recherchiert und bin dann auf Eurer Forum gestoßen. Danach war für mich alles klar. Leider hat mein Frauenarzt (von dem ich wirklich sehr begeistert bin) die letzten Jahre wenn ich ihn auf meine Beschwerden auf die HS befragt habe (war mir vor allem bei der Scheidentrockenheit etwas peinlich), mich immer damit abgespeist habe, dass in seiner Praxis nie jemand Beschwerden damit hatte und dies bei mir wohl ein Kopf-Problem sei.

Dies sind meine Erfahrungen:

Vorzüge:

• absolut keine Menstruation – wenn dann geringste Schmierung hin
und wieder
• gutes Verhütungsmittel

Nachteile:

• starke Lendenwirbelschmerzen linksseitig, Blockaden im
Kreuzbeinbereich. Bin regelmäßig bei Osteopathie. Genau dieser
Therapeut hat mir geraten die HS rausnehmen zu lassen, da meine
Schmerzen vor allem morgens direkt nach dem Aufwachen da waren.
Also nicht abends, wenn man den ganzen Tag irgentwelche
Fehlhaltungen eingenommen hat oder Belastungen ausgesetzt war. Die
Schmerzen strahlen bis nach vorne aus.
• extremer Libidoverlust während der ganzen Tragezeit, sowie immer
Einsatz eines Gleitmittels notwendig. Wobei ich noch immer die Nähe
meines Mannes gesucht habe, jedoch in den meisten Fällen nicht mehr
als Kuscheln wollte. Ging natürlich nicht, deshalb trotzdem GF.
• nach ½ Jahr ca. starke Migräneanfälle, die sich im Laufe der Zeit
gebessert haben, jedoch immer noch hin und wieder leichter Kopfdruck
• im ersten Jahr Gewichtszunahme: ich mache 3x die Woche Sport zzgl.
2 Std. Walken ebenfalls versuche ich mich in Sachen Essen gesund zu
ernähren. Naja insgesamt habe ich so 3 kg zugenommen. Besonders
stark war das im 1.Jahr. Weiß das noch sehr genau, da ich
einen Sommer lang (der mit den Rekordtemperaturen) mich ca. 6
Wochen lang sehr aktiv bewegt habe und moderat gegessen habe. Ich
konnte förmlich spüren, wie ich zunahm.
Ebenfalls fand ich am Anfang der Tragezeit sehr befremdet meinen Körper nicht mehr richtig deuten zu können. Vorher habe ich fast jeden Eisprung schon gespürt. Dies war nach Ausfallen der Regel überhaupt nicht mehr drin.

Nachdem ich die HS dann herausnehmen ließ (ganz easy) hat sich bisher noch nicht viel verbessert. 2 Tage später hatte ich eine kurze Menstrution, die ich aber auf das Ziehen zurückführe.
Aber man muß ja Geduld haben. Evtl. Anzeichen von Hormon-Entzugserscheinen habe ich nicht. Vielleicht eine extreme Mundtrockenheit am 2. Tag.

Werde Euch auf dem Laufenden halten.

LG
Alessia
:arrow:
HS vom 27.05.02 bis 17.01.07 getragen/41 Jahre/1 Kind

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste