Wut...

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
rosi_44
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 16.09.2007, 10:54

Wut...

Beitragvon rosi_44 » 17.09.2007, 08:47

Hallo an alle...

ich bin geschockt über die Berichte von euch allen
und empfinde pure Wut über alle FA die dieses Teil ohne Bedenken empfehlen.
Ich hätte dieses sch....Teil gar nicht gebraucht, da mein Mann seit vielen Jahren sterilisiert ist. Bei mir war es eine Medizinische Indikation, die auch von der Kasse übernommen wurde. Mein Eisenspeicher war -dank meiner Bluterei- total im Keller und schon kriminell...

Exakt 23 Monate trug ich dieses Ding in mir.
Am Anfang hatte ich absolut keine Beschwerden, hatte aber auch noch regelmässige *Schmiererei* zum Zeitpunkt der Menses. Als auch dies nachlies- ca. im Juni d.J.- begann sich mein Körper zu verändern.
Ich fühlte mich mieser als in meinen drei Schwangerschaften.
Übelkeit, keinen Appetit, und das schlimmste...meine Darmbeschwerden.
Im Aug. war ich zur Darmspiegelung die total ok war.
Mein HA denkt über künstliche Hormone so wie ich und somit flog das Teil ein Tag nach der Darmspiegelung raus.
Das war am 24.Aug., an einem Freitag.
Natürlich konnte sich meine Ärztin das alles absolut nicht vorstellen...vor allem das man mit der SPirale keine *Lust* mehr verspürt...das war ihr total fremd....?!?
Ich hatte hier viel über Nebenwirkungen gelesen und gar nicht lange gefackelt...raus damit.
Ich hatte Fressattacken....sowas kenne ich gar nicht. Es ging mir dann16 Tage richtig sau-gut.
Letzte Woche fingen Übekeit...kein Hunger....Darm...usw. wieder an.
Zum Glück gibt es EUCH....ich habe gelesen, das ich nicht spinne sondern dass das wohl normal sein kann nach dem Ziehen...
nun werde ich eine Art Hormontagebuch führen, weil es mich intressiert, in welcher Regelmässigkeit diese Übelkeit kommt.
Heute nacht habe ich das erste mal seit sechs Tagen durchgeschlafen, hatte keine Darmbeschwerden und futtern kann ich wie ein Scheunendrescher...
Meine Periode hatte ich noch nicht (nur beim Ziehen für vier Tage)

Enttäuscht bin ich über meine FA, die mich seit 22 kennt, die weiss wie ich *ticke*, die weiss, das ich mich wegen jedem Mist verrückt mache und die mir trotzdem dieses Horroteil empfiehlt.

Ich weiss nur eins: jede Frau kennt ihren Körper so gut wie kein anderer. Man sollte mehr sich und seinem Gefühl vertrauen...
Mir wurde als Alternative die OP empfohlen. Meine Gebärmutter sei so groß durch die drei Kinder, das als alternative nur die OP käme.
EINEN DRECK WERDE ICH TUN!
Ich werde mir von keinem Arzt mehr aus dem Bauch heraus sowas empfehlen lassen!
Sorry, ich bin gerade richtig sauer....

Danke für´s zuhören..
Ciao und euch da draussen alles Gute...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste