extreme Rückenschmerzen

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Leslie

extreme Rückenschmerzen

Beitragvon Leslie » 05.10.2007, 16:32

ch hatte die o.g. Spirale direkt nach der Schwangerschaft einsetzen lassen.

So hatte ich eigentlich keine Probleme damit, im Gegenteil fand ich es äußerst praktisch, niedrige Dosierungen zu haben und keine Regelblutung und noch dazu nicht jeden Abend an was denken zu müssen.

Jedoch hatte ich fürchterliche Rückenschmerzen (speziell im LWS - Bereich), z.T. so stark dass ich mich an manchen Tagen nicht mal bücken konnte um die Spülmaschine ein oder auszuräumen.
Meinen Sohn zu tragen was quasi unmöglich, laufen ging maximal 10 Min. dann brauchte ich die nächste Bank zum setzen und auch fand ich es sehr praktisch, dass es in Supermärkten Einkaufswägen gibt, wo man sich abstützen kann und nicht das ganze Gewicht auf dem Rücken hat.

Einkaufsbummel oder gar Kleidung kaufen war gleichzusetzen mit "Horrortrip" und war ohne im vorraus eine 500er Paracetamol überhaupt nicht zu bewältigen. (logisch hatte ich noch zusätzlich eine in Reserve dabei). Und danach NATÜRLICH!! musste ich mich hinlegen, denn ich was total im Eimer. Gleiches galt für 1x Staubsaugen und Nass wischen. Bügeln ..... gar nicht dran zu denken.)

Ich rannte natürlich von Pontius zu Pilatus, keiner konnte mir helfen, "Das sind die Bänder, die sind überdehnt von der Schwangerschaft", "Ich kann nichts finden, ich weiß nicht warum Sie Schmerzen haben, ich kann ihnen nur weiter Paracetamol aufschreiben" oder aber auch "Sie sind viel zu jung um ernsthaft was am Rücken zu haben, das kann nicht sein" waren die Standard Sätze der X Ärzte die ich konsultierte.

Niemand dachte an die Spirale, niemand fragte danach und ich selbst wusste gar nicht dass dies eine Nebenwirkung der selben sein könnte.

Nach 5 Jahren lies ich die Spirale rausnehmen und von da an gings bergauf. Naja nicht so ganz, erst mal hatte ich 6 Wochenlang extreme Dauerblutungen, bis ich dann wirklich Angst bekam und zum FA ging. Der gab mir dann ein Medi und damit hats dann binnen 2-3 Tagen aufgehört.

Heute mache ich wieder Sport, ich kann sogar hüpfen und rennen, ja sogar 2 Treppenstufen auf 1x nehmen und und und ...

Ihr könnt euch nicht vorstellen was so was bedeutet, wenn ihr 5 Jahre lang wie eine alte Frau herumlaufen müsst und euch kaum bewegen könnt. Ich musste erst wieder lernen meine Füße normal aufzusetzen, denn ich war es gewohnt meine Wirbelsäule zu entlasten und möglichst "schwunglos" zu "schlurpen". Ich musste lernen dass ich vor Bordsteinen nicht mehr anhalten muss um genau Maß zu nehmen wie ich den Schritt setze.
Erstaunlich wie toll normale Bewegung sein kann.

Das soll absolut kein Anti Mirena Thread sein. Aber sollte jemand von euch Rückenschmerzen haben, sollte er vielleicht an die Mirena denken und sie in Betracht ziehen, denn von all den Ärzten kam auf DIE Idee wirklich niemand.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste