Gewichtszunahme

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Mel.

Gewichtszunahme

Beitragvon Mel. » 05.10.2007, 16:34

Hallo,
ich (35 Jahre) habe jetzt seit 3 1/2 die HS Mirena und seit einigen Wochen nun andauernd nervige Zwischenblutungen. Eigentlich hatte ich die Befürchtung, dass die Wirkung der Spirale lnachlassen könnte und bin auf der Suche im Internet auf dieses Forum gestoßen. Tja, und ich war sehr erstaunt, was ich hier erfahren konnte, als ich mich durch die Beiträge gelesen habe. Einige der Nebenwirkungen habe ich auch bei mir festgestellt, 8 kg mehr in den letzten 3 Jahren, nicht mehr vorhandene Libido, starke Stimmungsschwankungen (ohne Grund), ab und zu Unterleibschmerzen. Allerdings habe ich, wie viele andere auch, die Schuld bei mir gesucht und mir gedacht, mit mir stimmt was nicht. Nie im Leben wäre ich auf die Spirale gekommen.
Gerade das Thema Gewicht-Zunahme hat mich stark gestört. Ich habe immer "normal" gewogen (66 kg bei 1,80 m), nach der Geburt meines 1. Sohnes gingen die Kilos auch schnell wieder runter ohne Diät, aber nach der Geburt meines 2. Sohnes habe ich auch erst Gewicht verloren, aber 3 Monate nach der Geburt kam die Spirale und obwohl ich mein Essverhalten nicht verändert habe (ich habe immer schon gerne gegessen und auch gerne mal Schokolade genascht) kam ein Kilo nach dem anderen dazu und hält sich. Auch Diäten haben wenig geholfen. Da kam bei mir das Gefühl hoch, mit meinem Körper stimmt was nicht. Auch die fehlende Libido habe ich auf meinen Alltag als Mutter zweier kleiner Kinder geschoben. Was mich stutzig gemacht hat, war, das ich generell kein Lustempfinden mehr hatte, ich fühle mich als "Neutrum".
Ich bin froh, all diese Berichte gelesen zu haben, anscheinend geht es einigen Frauen so wie mir.
Auf jeden Fall habe ich übernächste Woche einen Termin bei meiner FÄ und lasse mir die Mirena ziehen. Dann gebe ich meinem Körper mind. 1 Jahr um zu sehen, was passiert. Verhüten müssen wir in dieser Zeit dann anders. Ich bin sehr gespannt, ob das alles an den Hormonen liegt. Fest steht jedenfalls, dass ich meinen Körper nie mehr mit Hormonen manipulieren werde. Sowas kann ja eigentlich auch nicht gut sein.
Viele Grüße,
Mel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste