Heute lasse ich mir einen Termin zum Ziehen geben!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
mafalda73
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24.09.2008, 18:58

Heute lasse ich mir einen Termin zum Ziehen geben!

Beitragvon mafalda73 » 19.11.2008, 07:22

Hallo, ich lese schon ein Weilchen hier mit, und muss sagen bin schon sehr froh, dass ich hier so viele Erfahrungsberichte lesen kann.

Ich liess mir die Mirena kurz nach der Geburt unseres Vierten Kindes einsetzen, die Lösung schien ideal, noch etwas Zeit bis zum endgültigen Schritt, aber nicht mehr an Verhütung denken zu müssen...
... und laut meiner FÄ eine unproblematische Verhütungsmethode, Nebenwirkungen seien selten, sie klärte mich über alles auf, gab mir auch die Packungsbeilage mit zum lesen.
Schön und gut... leider hatte ich schon ab Anfang unschöne Nebenwirkungen: ich blutete und blutete und blutete, über Monate fast nonstop.
Ich redetet mir ein, dass ich durchhalten muss, das würde sich schon einpendeln. So nach 7 oder 8 Monaten hatte ich dann auch endlich längere Blutungspausen, aber richtig regelmässig wurde das erst noch später. Und anstatt einer leichten Schmierblutung hatte ich ein etwas weniger starke dafür längere Menstruationsblutung und dazu nochmals mitten im Monat eine Schmierblutung :?
Alles zwar unangenehm, aber damit kann ich leben.

Dann im Spätsommer fingen andere Beschwerden an: ich bin immer schlecht gelaunt, habe ständig depressive Verstimmungen, und habe keine Lust und keine Energie für den Alltag. Dazu regelmässig Fressattacken. Die Tage an welchen es mir im Monat rundum wohl ist, kann man an einer Hand abzählen :(
Dazu kommen noch ständige Kopfschmerzen, praktisch immer der stechende Schmerz auf der rechten Seite. Übelkeit kenn ich auch ab und zu, zum Glück nicht soooo oft...

In der Jahreskontrolle sprach ich mit meiner FÄ darüber: ja, ausser den Kopfschmerzen, kann alles mit der Mirena im Zusammenhang stehen, die Kopfschmerzen schliesst sie aber aus. Und sie findet es natürlich unerfreulich, dass ausgerechnet ich so heftig reagiere, sie kenne das so nicht :?
Wir haben auch darüber gesprochen, ob ich sie ziehen lassen soll, das Problem ist halt die Verhütung danach, also entschloss ich mich, noch durchzuhalten, bis mein Mann sich zum endgültigen Schritt aufraffen kann.

Gestern dann das Tüpfelchen auf dem i:
Ich hatte schon seit Morgen einen starken Druck in der Brust. Ich hatte eine KiA-Termin mit unserem Jüngsten und Sprach die KiÄ darauf an. Sie riet mir meinen Hausarzt anzurufen. Wieder zu Hause (unterdessen hatte ich so ein leichtes lahmes Gefühl im linken Arm! und dazu Panik, logischerweise) rief ich meinen HA an, der kam gleich selbst ans Telefon, hörte mir geduldig zu, fragte nach weiteren Beschwerden, beruhigte mich, riet mich ein Panadol zu nehmen, abzuwarten falls die Beschwerden stärker würden oder noch Übelkeit, Schmerzen, usw. dazu kämen, sofort anzurufen. Die Beschwerden wurden nicht schlimmer, aber der Druck blieb, den ganzen Tag, bis ich ins Bett ging, noch ganz leicht ist er immer noch da...

... ob das auch mit der Mirena im Zusammanhang steht, wissen die Götter, ich will mich aber auf keine Experimente einlassen. Ich bin gerade mal 35 und in der Familie kennen wir Herzprobleme nicht!
Ich lasse mir heute einen Termin geben um die Spirale zu ziehen und einen um mein Herz gründlich checken zu lassen...
Lg, mafalda aus der Schweiz
35 Jahre, 4 Kinder (00, 01, 04, 07)
Mirena Okt. 07 bis Nov. 08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste