2 Monate und dann weg damit

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Leila42
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.2008, 15:40
Wohnort: Stuttgart

2 Monate und dann weg damit

Beitragvon Leila42 » 19.11.2008, 21:30

Habe mir die Spirale am 29.9.08 setzen lassen und gestern wurde sie auf meinen Wunsch hin wieder entfernt.

Ich hatte in dieser Zeit folgende Beschwerden:

Haare wurden dünner, hatten weniger Spannung
Gewichtszunahme trotz Sport und weniger Essen (ca. 2 Kg)
starkes Schwitzen (hatte ich normal nie)
aggressiver, empfindlicher, geistesabwesend
abnehmende Libido
Müdigikeit. Schlief bereits abends um 20 Uhr auf dem Sofa ein (ähnlich wie zu Beginn einer Schwangerschaft)

Hatte die Gewichtszunahme bei der ersten Kontrolle meinem Arzt gegenüber erwähnt, der nur abwinkte und meinte, dass habe mit der Spirale auf keinen Fall etwas zu tun.
Am Wochenende traf ich eine Freundin, die bei einem Frauenarzt arbeitet. Durch Zufall unterhielten wir uns über das Thema in der Frauenrunde.
Sie erzählte dass es Frauen geben würde, die behaupten würden, man nehme von der Mirena zu. Auf einmal wurde ich da hellhörig. Es gab also noch andere Frauen, die diesen Eindruck hatten und denen man nicht glaubte. Auch meine Freundin, die übrigens ebenfalls Mirena-Trägerin ist, aber vollstens zufrieden, ist der Überzeugung (so wird sie es auch von ihrem Chef erklärt bekommen) dass alles nur Einbildung wäre und die Hormone sich nur in der Gebährmutter aufhalten würden.
Meine persönliche Meinung dazu: Die Gebährmutter ist kein abgeschlossener Behälter, sonder durch die Zellmembranen und Blutbahnen werden mit Sicherheit Stoffe weitergereicht werden können da bin ich mir sicher.
Nachdem ich also erfahren hatte, dass es noch mehr Leidgenossinen geben müsse, begab ich mich auf die Suche und traf auf dieses Forum.
Nachdem ich mich hier etwas eingelesen hatte, gab es für mich persönlich keine Zweifel mehr.
Gestern ging ich zum Arzt, er wollte mich zwar erst noch überreden es zu überdenken, stellte aber dann fest, dass mein Entschluss fest stand.
Ich fragte ihn, ob ich die Erste wäre, die sich die Spirale ziehen lassen würde und da gab er zu, dass ich nicht die Einzige wäre. Ich fragte ihn auch, ob er Rückmeldungen abgeben würde, an entsprechender Stelle, wenn es zu Beschwerden gekommen ist. Da gab er zu, dass er nichts melden würde und dies auch nicht üblich wäre, da das Produkt bereits gut überprüft wäre und die Mehrzahl der Frauen es gut verträgt.

Das Ziehen war übrigens kein Problem und tat nicht weh.

Ich fühle mich heute super und es war mit Sicherheit die richtige Entscheidung. Um das viele Geld ist es zwar schade, aber meine gute Laune, meine Gesundheit, mein Körper und meine Libido sind mir wichiger wie die 100%ige Verhütung zu solch einem Preis.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste