Meine Mirenageschichte

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
malin3
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 02.01.2009, 19:07

Meine Mirenageschichte

Beitragvon malin3 » 02.01.2009, 20:01

Hallo, ich freue mich riesig darüber, dieses Forum gefunden zu haben.
Ich trage die Mirena seit 4,5 Jahren.

Nach den anfänglichen Zwischenblutungen, ging es mir eine ganze Zeit lang gut mit der Mirena und ich habe sie fleißig überall weiterempfohlen: :oops:

Immer mal wieder Unterleibs- und Rückenschmerzen habe ich auf den Zyklus geschoben.
Vor ca. 1 1/2 Jahren fingen dann plötzlich die Panikattaken an.
Einkaufen, größere Menschenmengen plötzlich bekamm ich Herzrasen, Beklemmungen ,das Gefühl Ohnmächtig zu werden.
Der Hausartzt stellte einen angeblich zu schnellen Ruhepuls fest ( 85!) und verschrieb mir Betablocker um die Frequenz zu senken.
Das hätte mich fast umgebracht! Die Tabletten senkten die Herzfrequenz so stark das ich tagsüber einen Puls von 50 hatte und eines nachts mit Todesangst erwacht bin, weil ich dachte das Herz hätte aufgehört zu schlagen. Bin nach Luft ringend aufgewacht und obwohl ich ja in Panik war ,kam mein Puls nur ganz langsam wieder in schwung .
Danach habe ich die Tabletten ausgeschlichen.
Dann bekam ich Schmerzen in der linken Brust. Die Brust spannte und war total hart, hatte ich nie. Der Gyn schickte mich zur Mamographie, meinte es wäre sehr ungewöhnlich das nur eine Brust betroffen sei.
Hatte tierische Angst an Brustkrebs erkrankt zu sein.
Zum Glück war die Mamographie ohne Befund! Die Ärztin erklärte mir, daß das von einer Hormonumstellung kämme. Habe seitdem in jedem Zyklus das Brustspannen, inzwischen aber beidseitig.
Dann kam das Jucken und Kribbeln am ganzen Körper, Muskelkrämpfe , totale Erschöpfung, Schwindel. Blutwerte ohne Befund!
Neurologe schickte mich zum MRT, Verdacht auf Mutiple Sklerose, Hirntumor etc.
War wieder fix und alle.
MRT zum Glück ohne Befund.
Habe dann hochdosiert Magnesium genommen. Und siehe da, das Kribbeln kommt immer wieder, aber die Krämpfe, die Panikattaken sind weg!
Dann lass ich den Bericht von annkiste " Mirena und die folgeerscheinungen von levenorgestrel".
Da war sie die Erklärung für meine Symptome!!!! :D
Mitte Januar kommt das Mistding rauß !!!!

Und dann gibt es ein Leben ohne Hormone, Tabletten , sogar meine letzten 2 Amalgamplomben habe ich mir entfernen lassen .

Verhüte dann mittels nfp!

Danke fürs lesen, ist ja ziemlich lang geworde!

malin 32J., 2 Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste