Meine Mirena-Geschichte

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Steffi1971
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2009, 12:29
Wohnort: Sinzheim bei Baden-Baden

Meine Mirena-Geschichte

Beitragvon Steffi1971 » 13.04.2009, 12:53

Hallo,
nachdem ich dieses Forum seit 3 Wochen regelmäßig besuche, möchte ich erstmal DANKE sagen, an alle, die ihre Erfahrungen hier aufgezeigt haben. Erst dadurch bin ich daraufgekommen, dass meine ganzen Beschwerden mit der Mirena zusammenhängen können.
Ich habe mir die Mirena im August 2008 einsetzen lassen. Seit diesem Tag hatte ich ununterbrochen Schmierblutungen, und meine Haut hat sich zu einem Akne-Krater-Bild entwickelt. Meine Frauenärztin hat mich daraufhingetröstet, dass das die normalen Eingewöhnungs-Nebenwirkungen sind, die aber nach 6 Monaten abklingen...
Im Februar 2009 hatte ich eine Panikattacke, die sich in eine nichtendend wollende Angststörung verwandelte: Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Angst "alles nicht mehr auf die Reihe zu kriegen", Einkäufe waren eine Qual, Stimmungsschwankungen, Depression, das ganze Repertoire.
Sofort nachdem mich eine Freundin auf dieses Forum aufmerksam gemacht hat, habe ich mir die Spirale entfernen lassen. Meine Frauenärztin war übrigens sehr verständnisvoll und wollte auch nicht ganz ausschliessen, dass die Nebenwirkungen auf die Spirale zurückzuführen sind.
Auch mir geht es von Tag zu Tag besser. Die Blutungen haben nach einer Woche abrupt aufgehört. Ich fühle mich wieder "sauber". Morgens habe ich noch mit Antriebslosigkeit zu kämpfen, was sich im Tageverlauf aber immer einstellt. Sicher braucht es seine Zeit, bis sich der Körper wieder umstellt. Ich bin jedoch total happy diesen Schritt gemacht zu haben und freue mich auf jeden Tag, wo es mir wieder richtig gut geht!!

Liebe Grüße
Steffi1971

38 Jahre, 2 Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste