Meine Mirena ist auch wieder draußen!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Liv
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 07.05.2009, 13:41

Meine Mirena ist auch wieder draußen!

Beitragvon Liv » 08.05.2009, 13:55

Hallo an alle!
Auch ich bedanke mich für die Berichte. Mir haben sie auch geholfen. Ich habe meine HS gestern nach 9 Monaten entfernen lassen.
Auch ich wurde von meinem FA nicht aufgeklärt. 10 Min. vor dem Einsetzen, habe ich 2 DIN4 Seiten mit den Nebenwirkungen erhalten. Sie sollte ich unterschreiben. Habe ich auch. Selber schuld? Teilweise. Ich habe natürlich gedacht-"was ist das denn!?" aber dann weiter"bei mir kommen sie nicht vor". Hätte ich die Liste eine Woche vorher erhalten...dann weiß ich nicht- vielleicht würde ich die 300 € beim Shoppen ausgeben. Jetzt ist das eh egal.Das Einsetzen und die Zeit danach war bei mir unproblematisch. Aber dann...
Seit dem 8 Monat mit HS hatte ich:
* Akne (vom Hautarzt bestätigt) (NIE SOLCHE Pieckel gehabt!)
* Herzrasen-so dass ich auf Joggen verzichten musste
* Hitzewallungen
* Dauerschnupfen
* Mega trockene und alt aussehende Haut
* Brustschmerzrn
* Atemnot
* Kribbeln in den Fingern
* Druck/Engegefühl im Brustkorb
* FETTIGE Haare
* Agression
Ich habe eure Berichte gelesen und mir war auch klar, dass sie raus muss. Ich hatte vor ca. 2 Monaten auch EKG und weitere Untersuchungen machen lassen- alles OK. Fazit: SIE ist es!
Mein FA hat die Erscheinungen nicht bestritten, nur gesagt, dass das vorkommt obwohl sehr selten. Danach musste er die Fäden "SUCHEN"-sehr uangenehm !!!! Aber frau muss durch! Und dann war sie draußen. Ich habe als "Entschuldigenu" 4 Päckchen Pille bekommen und bin auf der Suche nach einem neuen FA. Die Pille ist nämlich auch neu auf dem Markt (Yaz) und ich habe das Gefühl, dass ich wieder sein Goldesel und Versuchkaninchen bin.
Heute ist der 2. Tag Hormonfree (ich mache erst 6 Monate oder länger Hormonpause um zu sehen, wie und wer ich ohne Hormone bin)mein Dauerschnupfen ist weg und ich fühle mich ausgeglichener und irgendwie freier.
Eine Sache noch:
Ich habe mich über die Nebenwirkungen von Mirena nicht informiert, obwohl ich Zugang zum Internet habe. Ich betrachte das nicht als meine Aufgabe sondern als die des Arztes; Es ist nicht meine Aufgabe im Netzt zu suchen! Es ist seine Aufgabe mich RICHTIG aufzuklären. Was sollen Frauen ohne Internet (wie meine Ma) machen? Dem Arzt vertrauen.
Grüsse!
Liv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste