jetzt endlich ohne Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
knutschkuh23
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 06.08.2009, 09:17

jetzt endlich ohne Mirena

Beitragvon knutschkuh23 » 06.08.2009, 09:37

dass es solche Foren gibt, find ich richtig gut. Ich wäre fast verrückt geworden, seit 2001 hatte ich die erste Spirale setzen lassen, medizinisch notwendig, wegen Endometriose, sagte der Frauenarzt. Anfangs habe ich nix gemerkt, als ich aufgrund eines Kinderwunsches mir die Spirale wieder rausnehmen lassen hatte, aber dann doch keine Kinder haben wollte ( immer gut überlegen ;o) ) wurde mir wieder die Mirena gesetzt. Und dann fing alles, mir wurde häufig übel, ich wusste nicht warum, dachte erst, ohje vielleicht doch schwanger? Diese Übelkeit war immer regelmäßiger, ich dachte, na vielleicht hab ich eine Unverträglichkeit eines Lebensmittel? Ich ging zum Arzt, machte Allergieteste, kein Befund. Ich habe ne Magenspiegelung hinter mir und immer noch nichts. Ich bekam Panikattacken, Platzangst. Ich konnte kaum noch über Märkte gehen, wenn zuviele Menschen um mich herum waren, wurde mir gleich wieder übel und bekam Schweißausbrüche. Ich wurde dann in Röhre gesteckt, was auch nichts brachte. Ich habe sooft Blut gelassen. NIemand konnte mir sagen, was mit mir los ist.
Meine Ärztin wollte mir einreden, dass ich einen Psychologen aufsuchen soll, vielleicht verarbeite ich Kindheitsprobleme.
Also meine Kindheit war super!! Dann habe ich gerechnet und nachgedacht, was ist los mit mir, einem immer so lustigen lebensmutigen Menschen geht es plötzlich so schlecht??
Ich bin dann doch nochmal zum FA gegangen und habe gefragt, ob das an der Spirale liegen könnte? Natürlich nicht.
Ich war schon sehr verweifelt und mochte gar nicht mehr gerne aus dem Haus gehen. Das Arbeiten fiel schwer. Alle Leute gingen mir auf die Nerven, bis ich dann zum dritten FA gegangen bin, der einen Hormonhaushalt einer 60jährigen vorfand, Wechseljahre? Ich? 37 Jahre? Naja, ich bin nun die Spirale los, er hat mir ohne Murren sofort die Spirale rausgenommen.
Er hat mir erklärt, dass die Mirena lediglich Hormone an der Gebärmutter abgibt, oral eingenommene Hormone regeln den Haushalt des Körpers, da eben überwiegend Pillen zur Verhütung genommen werden, fiele das nicht so auf. Nun nehme ich auch wieder die Pille, in der Hoffnung, dass sich der Hormonhaushalt stabilisiert. Ich habe die neueste Pille verschrieben bekommen, da diese körpereigene Östrogene enthält, also keine künstlichen. Sie soll besser verträglich sein. Ich bin sehr gespannt, ob sich mein Körper und meine Seele wieder erholen und wie lange das wohl dauert.
Ich lese immer sehr gespannt eure Berichte und bin doch irgendwie froh, dass es mir nicht so alleine ging/geht. Ich war so am verzweifeln, hab gedacht ich werd noch verrückt.
Ich kann nur sagen, raus damit und anders verhüten!!!!!!!

es grüßt euch knutschkuh23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste