Anderes Gefühlsempfinden, Antriebslosigkeit, Panikattacken..

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

kike

Anderes Gefühlsempfinden, Antriebslosigkeit, Panikattacken..

Beitragvon kike » 23.08.2004, 20:54

Hallo Zusammen,

vor ca. drei Monaten hörte ich von einer guten Freundin, dass es dieses "Wunderverhütungsmittel" Mirena gibt.

Da mir das Pillenschlucken recht lässtig war, machte ich einen Termin bei meinem FA und ließ mir die Hormonspirale setzen.

Nun trage ich diese Spirale fast zwei Monate. Ich vertrage sie eigentlich recht gut. Hier und da zipst manchmal, ansonsten habe ich eigentlich keine körperlichen Probleme.

Aber kann es sein, dass man ein anderes GEfühlempfinden bekommt? Stimmungsschwankungen habe ich sehr häufig, verstärkter Haarwuchs ist mir aufgefallen und vorallem Antriebslosigkeit.. Aber auch kurzzeitige Panikattacken sind mir nun schon aufgefallen

Wenn ich mir das hier so anschaue, verschwinden diese Symptome ja nicht, oder?

Bin ziemlich ratlos gerade.. und weiß nun echt nicht was ich machen soll. Weil praktisch ist das Ding ja allemal..

Vielen Dank für eure Antworten

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 24.08.2004, 20:30

Liebe Kike

Eigentlich hast du dir die Antwort schon selber gegeben: es ist durchaus möglich, dass deine Symptome von der Mirena kommen. Vor allem, wenn du vor dem Einsetzen keine Antriebslosigkeit und Panikattacken kanntest, dann sollte dich das aufhorchen lassen.

Laut dem Hersteller der Spirale ist es in den ersten 3 Monaten nach dem Einsetzen möglich, dass dein Körper auf die Hormone (über)reagiert. Danach sollte alles i.O. sein.

Gib dir doch noch etwas Zeit und beobachte dich genau. Ausserdem kannst du dich ja mal durch die Berichte hier im Forum lesen. Wie du sagst, eigentlich wäre die Mirena superpraktisch ...

Alles Gute,
Katrin.

Kike

Beitragvon Kike » 30.08.2004, 18:43

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich bin echt ständig am überlegen, ob ich das Ding wieder rausmachen lassen soll.
Mein FA hat mir am Donnerstag allerdings versichert, dass das alles gar nicht sein kann, weil die Mirena ja nur lokal wirkt und und und...

Allerdings kann ich mir meinen Zustand nicht anderst erklären. Ich werde auf jeden Fall diesen Monat noch abwarten, danach werd ich die Konsequenzen ziehen, denn diese "Gefühlsabstumpfung" macht mir wirklich sehr zu schaffen. Das gibt mir echt viele Rätsel auf.. :?: :?:

Immerhin sind ja auch Mirena-Trägerinnen vertreten, die zuerst Probleme und danach keinerlei Nebenwirkungen hatten.
Wie heißt es so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt..

Ich danke euch auf jeden Fall schon einmal für eure Unterstützung.

Selbstverständlich werde ich euch auf dem Laufenden halten.

DANKE!!

Grüße

Kike

Kike

Beitragvon Kike » 30.08.2004, 20:43

Etwas habe ich noch vergessen zu fragen:

Wenn ich die Spirale herausnehmen lasse, wie lange muss ich warten bis ich zum Beispiel die Pille nehmen kann? Wie funktioniert das??

Vielen Dank und liebe Grüße


Kike

Bäbu

Beitragvon Bäbu » 30.08.2004, 21:53

Hallo Kike,

Es gibt da verschiedene Möglichkeiten.

Wenn Du Dir die Mirena ziehen lässt, kannst du abwarten bis du deine nächste Periode bekomms, und dann gleich am ersten Tag deiner Periode wieder mit der Pille anfangen.

Falls aber aus irgendwelchen Gründen Deine Periode länger auf sich warten lässt, gibt es auh Medikamente wo man ca 10 tage nimmt. und dann setzt nach absetzten des Medikamentes, nach ca 2-4 Tagen eine Entzugsblutung ein ibn der stärke und dauer einer Periode, wo Du dann auch gleich am ersten Tag der Blutung mit der Pille beginnen kannst.


Ich habe jetzt seit 24 >Tagen anhaltende Blutungen mit Mirena, mein FA hat mir Medis verschrieben wo zuerst meine Blutungen stoppen sollten, und dann wie gesagt eine Entzugsblutung hätte eintreffen müssen. Leider habe ich immer noch anhaltende Blutungen, und mein FA hat mir gesagt ich könne sofort mit der Pille beginnen, also nehme ich seit Gestern ( 29. August) wieder die Pille, und Morgen wird mir die Mirena gezogen.


ES kommt halt immner auf die Situation an, wann man wieder mit der Pille beginnen kann, aber am besten wäre es schon, die Mirena zu ziehen, auf die Periode warten, dann Am gleichen Tag der Peride wieder mit der Pillen Einnahme beginnen. Und bis dahin einfach andersweitig verhüten.

Ich wünsche Dir alles Gute, und höre auf Deinen Körper, er sagt Dir schon wie Du Dich entscheiden solltest.


Ich hoffe ich habe Dir weiterhelfen können.


Bäbu :arrow:
i

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 31.08.2004, 09:19

Liebe Kike

Ehrlich gesagt finde ich es verantwortungslos von deinem Arzt, zu behaupten, Mirena wirke nur lokal. Das kann doch einfach nicht sein. Immerhin ist die Gebärmutter ja nicht abgetrennt vom übrigen Körper. Ausserdem ist sie sehr gut durchblutet.

Leider bin ich auch auf die Werbung von Schering hereingefallen. Meine Fä hat mir allerdings beim Einlegen gesagt, dass es Probleme geben könnte. Wie bei der Pille auch - doch mit der Pille hatte ich nie Probleme, da sie anders zusammengesetzt war als Mirena.

Es kann immer noch sein, dass du Mirena nach der anfänglichen Umstellung gut vertragen wirst. Dass die Hormone aber nur lokal wirken, finde ich nicht glaubwürdig.

Liebe Grüsse,
Katrin.

Kike

Beitragvon Kike » 31.08.2004, 20:31

Hallo Zusammen,

heute habe ich einen Termin fürs Ziehen gemacht. Der ist allerdings erst nach meinem Urlaub..

Wie gesagt, mein hauptsächliches Problem liegt bei der Gefühlsempfindung. Alles andere ist ja eher selten..
Seit ich dieses Ding habe, möchte ich von allen eigentlich nur in Ruhe gelassen werden. Selbst Zärtlichkeiten kosten mich teilweise Überwindung. Ich reagiere wie eine richtige Zicke.. Und normalerweise bin ich total freundlich. Klar, schlechte Tage gibt es immer, aber sowas in der Art und Weise habe ich noch nie erlebt.

Ich gebe mir bzw. meinem Körper noch die Chance. Danach ist Feierabend!

Schade um das viele Geld... Naja, wenn ich in die Glaskugel schauen könnte, hätte ich es schon vorher gewußt..

Viele liebe Grüße


Kike

Birgit65

Re: Anderes Gefühlsempfinden, Antriebslosigkeit, Panikattack

Beitragvon Birgit65 » 12.09.2004, 16:30

hallo kike,

mir geht es wie dir. ich war vor der mirena meistens ausgeglichen und hatte auch viel power, konnte viel organisieren etc. vor 1 1/2 monaten habe ich mir die mirena legen lassen und genau am tag drauf fingen folgende symptome an: traurigkeit, angst, unlust, depressionen, müdigkeit, antriebslosigkeit usw. es gab tage, da ging es so einigermaßen aber im grunde bin ich eine totale zicke geworden. wehe, etwas nervt mich, ich raste schier aus.
ich gebe der ganzen sache noch 1-2 monate. wenn es dann nicht besser wird, kommt das ding raus.
mein mann sieht das ja realistischer: lieber 300 euro in den sand gesetzt, als eine permanente zicke zu hause, die sich über nichts mehr richtig freuen kann.

liebe grüße
birgit

Benutzeravatar
Sarina
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 12.08.2004, 13:42

Hallo Birgit65

Beitragvon Sarina » 15.09.2004, 22:37

da muss ich deinem Mann allerdings Recht geben.
Die Gesundheit ist viel wichtiger als irgendwelches Geld.
Bei mir haben die Probleme erst nach ca. 2 Jahren begonnen, abrupt und sehr heftig. Ich litt unter extremen Panikattacken und Depressionen. Mein Leben hatte für manchmal keinen Sinn mehr. Leider wußte ich damals nicht, dass Mirena die Ursache war. Hätte ich damals gewußt was ich heute
weiß, hätte ich sie gleich zu Beginn meiner Probleme ohne zu zögern ziehen lassen.
Scheiß auf das GELD !!!!
Wichtig ist doch das man gesund ist und sein Leben mit der Familie und Freunden geniessen kann.
In diesem Sinne alles Gute.

Gruß
Sarina :arrow:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste