Endlich frei von Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Janina40
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 03.02.2010, 16:48

Endlich frei von Mirena

Beitragvon Janina40 » 03.02.2010, 17:37

Hallo liebe Mitleidenden!
Auch ich habe mich von meiner EX-Frauenärztin aufs Glatteis führen lassen, welche mir die Mirena als den Roll-Royce unter den Verhütungsmitteln anpries. Es gäbe nichts Besseres und vor allem wäre die Mirena frei von jeglichen Nebenwirkungen!! :evil:

Ja, ich weiß, ich war naiv! Ich glaubte ihr, im Nachhinein könnte ich mich selbst dafür ohrfeigen.

Also bezahlte ich 300 Euro und ließ die schmerzhafte Prozedur des Einsetzens über mich ergehen. Eine Packungsbeilage wurde mir nicht ausgehändigt, wozu auch, schließlich gehen von der Mirena ja keinerlei Gefahren aus. :roll:
Anfangs war ich auch noch super glücklich - hey, nicht mehr an die Pille denken müssen und keine Regelblutung mehr. Dass ich unmittelbar nach dem Einsetzen extreme Migräne bekam und zwar beim kleinsten Wetterumschwung (früher kannte ich gar keine Migräne) bezog ich nicht auf die Mirena sondern hielt es für Zufall. Dass ich absolut keine Lust auf Sex mehr hatte, mein Gott, in einer langen Beziehung kann das vorkommen, dachte ich.
Und dass mir plötzlich jede Kalorie hartnäckig am Körper klebte und Diäten (anders als früher) nicht mehr anschlugen - ich schob es auf´s Alter.
Etwa nach 3 Mirena-Jahren bekam ich regelmäßig heftigste Rücken-Schmerzen, die in Bauch- und Brustgegend ausstrahlten. All das führte zu heftigem Erbrechen und herzinfarktmäßigen Symptomen, so dass ich manchmal glaubte zu sterben. Eines Nachts wurde ich in die Notaufnahme ins Krankenhaus gebracht, wo ich auch erstmal bleiben musste, gefunden wurde jedoch nichts. Die Mirena konnte es meiner Meinung nach nicht sein, denn die hatte ich ja schon länger. Heute bin ich schlauer - dank diesem Forum. Auffällig fand ich übrigens, dass ich früher immer zu niedrigen Blutdruck hatte, ich inzwischen aber zu Bluthochdruck neige. Nachdem vor einiger Zeit auch noch permanentes Flattern im Brustkorb (das Herz?) hinzukam, bekam ich endgültig Angst und recherchierte im I-Net. Hätte ich das doch bloß schon früher getan.

Ich wechselte umgehend die Frauenärztin und ließ mir gestern die Mirena ziehen. Aus Angst vor Zysten zahlte ich noch 40 Euronen für die Ultraschalluntersuchung, aber zumindest da war alles in Ordnung. Bis etwa 5 Stunden nach dem Ziehen hatte ich noch dieses Herzflattern, dann war es plötzlich verschwunden. Der Rücken hat sich bis jetzt auch nicht wieder gemeldet. Wenn die restlichen Beschwerden (Blutdruck, Übergewicht, Migräne) auch zurückgehen, dann kann es nur an der Mirena gelegen haben. Für mich kommt keine hormonelle Verhütung mehr in Frage, nur noch Kondome.

Liebe Grüße
Janina40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste