Meine Mirena Geschichte!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Julie2505
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 01.03.2010, 21:26

Meine Mirena Geschichte!

Beitragvon Julie2505 » 01.03.2010, 22:00

Hallo ihr Lieben,

hab mich ein wenig durch eure Berichte gelesen und bin echt geschockt! Hätte nie gedacht das man so viele Probleme durch die Mirena bekommen kann...

Auch ich trage die Mirena Hormonspirale seit fast 3 Jahren in mir und habe seit 1 1/2 Jahren nur Probleme, die ich aber nie mit der Mirena in Verbindung gebracht hätte. Mitlerweile geht es mir körperlich und seelisch so schlecht das ich einfach mal auf die Suche gegangen bin (meine Frauenärztin meint das die Probleme nicht von der Spirale kommen können, sowas hätte sie noch nie gehabt) und nach kurzem suchen auch gleich auf diese Seite gestoßen bin.

Die ersten 1 1/2 Jahre hatte ich gar keine Periode was mich nicht sehr gestört hat ^^, doch dann fing es an. Langsam bekam ich dann immer öfter Schmierblutungen und auch meine Laune war fast nur noch mies. Ich fühlte/fühle mich einfach unwohl und das permanent.
Zudem hatte ich schon immer einen empfindlichen Magen aber so schlimm wie seit einem Jahr, war es noch nie. Übelkeit ist mein ständiger Begleiter und meine Handtasche gleicht einer Apotheke. Ich fühle mich total gereizt und auch das Liebesleben leidet.

Auch im Alltag muss ich zurückstecken da ich durch die ständige Übelkeit total vorsichtig geworden bin, sprich ich traue mich nicht mehr weg zu gehen. Was natürlich auch mit der Arbeit immer mehr ein psychisches Problem wird. Auch Blähungen und Durchfall sind keine Seltenheit.
Seit gut 2 Monaten vertrage ich immer mehr Lebensmittel nicht mehr. meine Periode wird immer stärker und dauert länger.

Ich habe sogar schon den Verdacht auf eine Schwangerschaft da meine Brüste schwerer geworden sind und jetzt keine Blutung eingetreten ist. Naja Überlkeit ist ja sowieso da.

Hab jetzt Ende März einen Termin bei meiner Frauenärztin und werde mir dort sofort die Spirale ziehen lassen. Ich hoffe wirklich das es mir dann besser geht. Dann stellt sich nur noch die Frage, womit ich dann verhüten soll. Es wird Zeit für die Pille für den Mann!!!


Werde natürlich berichten wie es mir nach der Entfernung erging!

Ganz liebe Grüße

Bina

02.03.10

Hab nachdem ich mich hier durchgelesen habe, direkt am nächsten Tag nochmal einen sehr energischen :evil: Anruf bei meiner Frauenärztin getätigt und siehe da, hab für Donnerstag einen Termin bekommen!
Übermorgen bin ich sie hoffentlich los! Ich kann es wirklich kaum abwarten, denn diese Übelkeit geht mir langsam aber sicher auf den Zeiger! Hoffentlich geht es mir bald besser und ich kann endlich wieder leben.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste