Horrormäßiger Haarausfall, Antriebsmangel, Depressionen -upd

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
mondscheinsonate
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 26.04.2010, 18:55

Horrormäßiger Haarausfall, Antriebsmangel, Depressionen -upd

Beitragvon mondscheinsonate » 26.04.2010, 19:14

Liebe Mitleserinnen,

vor ein paar Wochen bin ich zufällig hier gelandet, nachdem ich für meinen schrecklichen Zustand endlich mal eine einleuchtende Erklärung suchte.

Wie viele anderen von euch habe ich nach fast 5-jähriger Tragedauer und einer zuletzt furchtbaren Zeit mit fast dauernder Migräne die Nase voll von diesem Ding und habe in 3 Tagen den Termin diese ziehen zu lassen.

Ich habe sie einsetzen lassen, weil ich vorher immer sehr stark geblutet habe, was ja auch wirklich besser wurde. Zur Zeit jedoch habe ich ca. alle 2-3 Wochen eine Blutung.

Auch habe ich fast alle hier genannten Symptome, von Gewichtszunahme (pendelt zwischen 10 und 7 kg), Wassereinlagerungen am Körper und im Gesicht, dauernde Tropfnase mit meistens ein Nasenloch zu, Nieren- und Leberprobleme und wie schon geschrieben, Migräne, die sich nur noch mit Triptanen einigermaßen in Schach halten lässt. Das ganze hat sich über die Jahre so eingeschlichen, dass ich die Ursache überall nur nicht bei Mirena gesucht habe.

Ich muss auch dazu sagen, dass ich schon lange Migräne habe, jedoch ist sie mittlerweile so schlimm, dass ich sogar im Schlaf Schmerzen habe und somit gar nicht mehr entspannen kann (zur Zeit ca. 3 Tage die Woche und das seit ca. 7 Monaten).

Das Gewicht macht mir ehrlich zu schaffen, es ist zwar nicht soviel wie bei manch anderen aber durch dieses permanente Wasser im Gewebe sehe ich einfach nur unappetitlich aufgeschwemmt aus.

Auch vertrage ich seit ein paar Jahren Alkohol so gut wie gar nicht mehr, habe schon nach kleinen Mengen regelrechte Vergiftungserscheinungen gehabt, wodurch ich jetzt darauf verzichte.

Ganz schwer zu ertragen ist meine Unkontrolliertheit, ich bin gereizt bis zum Anschlag, depressiv und gehe bei der kleinsten Kleinigkeit in die Luft. Zur Zeit fühle ich mich auch, als hätte ich einen Tunnelblick und habe den Eindruck ich "verblöde" so langsam. Mein Gedächtnis ist miserabel, was sich mittlerweile auch auf meine Arbeit auswirkt.

Fast vergessen zu erwähnen habe ich den unglaublich starken Haarausfall, der letzen Herbst begann. Da verlor ich ca. die Hälfte meiner Haare (ca. 500 und mehr am Tag über 3 Monate). Ich war bei verschiedenen Anlaufstellen deswegen, helfen konnte mir jedoch keiner. Auch mein dauergeblähter Bauch (welcher Monat? 7. ?) war ein Martyrium!

So, jetzt habe ich mich fürs erste mal "ausgekotzt".

Ich werde berichten, wenn das Ding raus ist, in der Hoffnung, dass es mir besser geht :wink:

Wünsche euch alles Gute
mondscheinsonate


30.04.2010

So, jetzt ist das Ding raus! Die Entfernung war überhaupt nicht schlimm, hab es gar nicht gespürt, jedoch habe ich mir so einen Stress gemacht, weil ich dachte, das wird bei meiner Konstitution sicher wieder der Horror, dass ich nachmittags mit einem deftigen Migräneanfall reagiert habe. Ich habe eine leichte Blutung gehabt, die jedoch schon am nächsten Morgen vorbei war.

Mein erster Eindruck ohne Mirena:

Ich sehe um 10 Jahre jünger aus und fühle mich auch so
Ich fühle mich 10 kg leichter, habe bereits einiges Wasser ausgeschieden
Mein Busen fühlt sich erleichtert und schön weich an
Meine Haut sieht schon besser aus und fühlt sich weicher an
Mein Unterleib fühlt sich wieder zu mir gehörig an und ist nicht mehr so stark gebläht
Meine Nase ist schon deutlich freier! Ich hatte beim tiefen Einatmen vorher (also mit Spirale) immer das Gefühl als hätte ich Wasser in die Nase bekommen (sehr unangenehm), aber das ist ja im Nachhinein betrachtet kein Wunder, wenn die Nasenschleimhaut dauerhaft gereizt und entzündet ist!

Hört sich doch schon ganz gut an - oder? Ich gehe jedenfalls davon aus, dass ich in ein paar Wochen/Monaten wiederhergestellt bin und wünsche allen Betroffenen dasselbe :D

06.05.2010

Eine Woche ist jetzt vorüber ohne Spirale. Ich habe das Gefühl, ich erhole mich etwas, bin jedoch noch sehr erschöpft und ausgebrannt, so schnell geht's dann doch nicht mit der Genesung. Ich hatte und habe bis jetzt eine leichte Schmierblutung und ab und an tun mir die Eierstöcke weh, vielleicht eine Art Entzug. Der Haarausfall hat etwas nachgelassen, meine Stimmung ist nicht mehr ganz auf dem Nullpunkt, ich hatte eine Migräne in einer Woche (davor bis zu 4 Tage/Woche).

08.05.2010

Gestern ist mir aufgefallen, dass der Tinitus nicht mehr bemerkbar ist. Ich habe diesen auch tatsächlich um die Zeit herum bekommen, als ich die Spirale einsetzen ließ. Natürlich habe ich damals keinen Zusammenhang dafür gesehen, da ich auch massive andere Probleme hatte (Beziehung, Kinder, usw.).

15.05.2010

Mal wieder eine kurze Zwischenbilanz: zur Zeit habe ich eine megamäßige Erkältung, die Nebenhöhlen sind dicht, Halsschmerzen, Dauerkopfschmerz mit Migräne...ich denke, dass das Entgiftungserscheinungen sein können.
Die Blutung hat gestern eingesetzt, bis jetzt noch recht "schmierig", also eher braun als rot...

Ach ja, meine HÄ hat mir mitgeteilt, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe...daher Haarausfall und trockene Haut und alle damit zusammenhängenden Symptome!

Und noch was, das ich im Zusammenhang mit einem anderen Post festgestellt habe: meine Körperbehaarung, die ich sogar für teures Geld weglasern ließ, weil ich an den Oberschenkeln bis zu 3 cm lange schwarze Haare (wie Schamhaare) bekommen habe. Auch an den Fingern hatte ich Haare wie ein Mann! Das wird mir jetzt erst wieder bewußt, dass ich damals noch überlegt habe, ob ich schon immer solch behaarte Finger hatte :roll: (Die Haare an den Fingern sind jetzt übrigens wieder blond)

24.07.2010

Ich melde mich mal wieder um zu berichten wie es mit mir weitergegangen ist:

Meine Blutungen bekomme ich auf den Tag regelmäßig. Sie sind super erträglich, 1 Tag starke Blutung, danach schon abschwächend, das Ganze nur ca. 5 Tage lang :D . PMS 1 Tag vorher, absolut erträglich, während der Spiralzeit war das so, dass ich meine Periode (Schmierblutung) hatte und ein paar Tage später fingen die PMS-Symptome bereits wieder an bis zur nächsten Blutung :cry: , d.h. also ca. 2 Wochen lang mindestens Brustspannen, Weinerlichkeit, Depressionen...

Der Haarausfall ist leider noch nicht viel besser geworden, wahrscheinlich ist mein Haar einfach viel zu schnell gealtert. Die Haare sind allgemein sehr dünn geworden und auch viel grau ist mittlerweile drin (ich sehe fast aus wie meine Mutter, die solche Haare 10 Jahre später bekam als ich)

Mein Gewicht hat sich mittlerweile auf ein erträgliches Maß eingependelt, wobei ich seit dem Ziehen der Spirale keinen Sport mehr gemacht habe, weil ich einfach zu erschöpft war. Demnächt fange ich wieder damit an, weil ich laaaangsam merke, wie meine Kraft zurückkehrt.

Alles in allem fühle ich mich jedoch viel besser, fraulicher, schöner als während der Mirena-Zeit.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste