Mirena raus-Nebenwirkungen weg!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
steschuh
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 12.06.2010, 12:52

Mirena raus-Nebenwirkungen weg!

Beitragvon steschuh » 12.06.2010, 13:37

Hallo liebe Leute,

auch ich habe mich im September 2003 nach der Geburt meines Sohnes von meinem FA von den "Vorteilen" der
Mirena überzeugen lassen.
Die ersten 5 Jahre war es auch echt super: keine Periode mehr,kaum weitere Beschwerden.

Als im September 2008 die Mirena getauscht wurde begannen die richtigen Probleme:

- Es begannen wieder die monatlichen Regelschmerzen,die Bauchkrämpfe waren schlimmer denn je,2-3 mal im Monat
extremste Migräneattacken.
- dauernde Nackenschmerzen, lt. Orthopäde alles i.o.
-Okt.08 Erster Ausfall des Gleichgewichtsorgans links.1 Woche KH, 3 Wochen krankgeschrieben.
-Jan./Febr. 09 erste Angstzustände,allerdings war mein Alltag nicht extrem eingeschränkt,trotzdem 1. Besuch
beim Psychologen, nach 3 Wochen Besserung.
-März 09 2. Ausfall des Gleichgewichtsorgans rechts 1,5 Wochen KH, 5 Wochen krankgeschrieben.Allerdings blieb ein
Restschwindel und ein Gefühl als würde ich im Nebel laufen.
- im Laufe des ganzen Jahres viel es mir immer schwerer tagsüber etwas mit meinem Sohn zu unternehmen,
geschweigen denn ins Geschäft zu gehen.Am liebsten lag ich nur in meinem Bett. Ich war körperlich nicht mehr in
der Lage einen Tag lang etwas zu unternehmen,war immer müde und kaputt.
-Im November kam es dann zum Supergau: Ich hatte schwerste Angstzustände,Herzrasen,konnte nicht mehr alleine
bleiben und nichts mehr tun.Als ich es samstags nicht mehr aushielt habe ich dem Psychologen angerufen und ihm meinen Zustand geschildert.Im Gespräch habe ich die Mirena erwähnt und er hat mich gefragt ob ich schon mal an Nebenwirkungen gedacht habe,das habe ich aber ausgeschlossen.
Nach dem Telefonat habe ich Mirena gegoogelt und bin hier gelandet.

Ich habe sofort montagmorgens bei meinem Frauenarzt angerufen und auch gleich einen Termin bekommen.
Leider war der Faden weg und ich mußte ins KH um sie zu ziehen,aber mein FA hat mich gleich dort angemeldet, so dass ich am gleichen Tag noch dran kam.
Das erste was sich nach 3 Tagen besserte waren die Nackenschmerzen, sie waren einfach weg. DIe Angstzustände ließen von Woche zu Woche nach,so dass ich nach insgesamt 8 Wochen wieder arbeiten gehen konnte.Seither geht es mir mit jeder Woche besser:
-Meine Mens ist regelmäßig und ohne Schmerzen
-Ich bin wieder belastbar und nicht mehr müde
-Mein Schwindel und Nebel ist komplett weg
-Meine Migräne ist auch kaum noch erwähnenswert
Das alles habe ich vorallem diesem Forum und meinem Psychologen zu verdanken, der mich während der ganzen
Zeit super betreut hat.
Mein Tipp: scheut euch nicht wenn es euch psychisch schlecht geht zu einem Psychologen zu gehen.
Bei mir haben Hausarzt und Psychologe super zusammengearbeitet.Ich habe auch eine zeitlang
leichte Antidepressiva genommen zur Unterstützung. Die wurden aber vor 8 Wochen ausgeschlichen und ich bin trotzdem weiterhin belastbar und fröhlich.

Ich habe mein Leben zurück!!!

Viele Grüße

Steffi PLZ 70374

Alter 36, 1 Kind, Mirena von 09/2003 bis 11/2009

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste