Umfrage: Nebenwirkungen

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Eloise

Beitragvon Eloise » 14.09.2004, 11:35

Hallo Cookie,

a) im Nachhinein fingen nach 4 Wo die ersten Beschwerden an, nämlich Pilzinfektionen, alles andere begann so ca. nach 2 Jahren

b) ich dachte nach ca. 3 Jahren, daß irgendetwas nicht mit mir stimmt, war aber zu beschäftigt um mich darum zu kümmern.

c) 5 Jahre

Grüsse
Eloise

Benutzeravatar
maggi
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 09.07.2004, 13:19
Wohnort: Langweid bei Augsburg

Beitragvon maggi » 16.09.2004, 19:34

Hallo,

1. Die Blutungen hörten einfach nicht auf. Die Mirena wurden bei mir während der Monatsblutung gelegt. Die Depressionen kamen später. Am zweiten Tag der zusätzlichen Pilleneinnahme. Sind mit dem Absetzen der Pille aber sofort ( ca am 2 Tag) verschwunden. Die Dauerblutungen dauerten ein paar Monate kann ich Dir aber nicht mehr genau sagen wie lange. Sind aber auch weg!

2. Als die Abstände zwischen den Blutungen nur noch ein paar Stunden waren. Machte ich mir doch gedanken!

3. Sie liegt noch!

Liebe Grüsse
Maggi
Solange Kinder klein sind gib ihnen Wurzeln, wenn sie gross sind Flügel!!

Benutzeravatar
Kekxle
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13.09.2004, 00:15
Wohnort: Hessen

Re: Umfrage: Nebenwirkungen

Beitragvon Kekxle » 17.09.2004, 08:29

Hallo, habe bisher immer nur mitgelesen und bin echt dankbar für dieses Forum weil ich mir schon echt vorkam wie ein Hypochonder oder ne Simulantin mit all den vielen WehWehchen die ich immer hatte. So hier :
1. Einlegen war problemlos hatte zwar Schmerzen aber es war auszuhalten. Blutungen gingen über 6 Monate fast durchgehend und ich wurde immer wieder vertröstet - bis sie dann ganz aufhörten!
2.Viele Beschwerden fingen kurz danach an (ständig Kopfschmerzen,Schwindel, Übelkeit und Herzstolpern)brachte ich aber nicht mit der Spirale in Verbindung!Und vor allem der Haarausfall weil ich aufgehört hatte zu stillen kam ich nciht auf die Idee dass es auch an der Spirale liegen könnte da das einsetzen und das abstillen fast zeitgleich war
3.Habe sie mir nach genau 1 Jahr (einsetzen war am 10.09.03-ziehen am Montag 12?13.?.09.04) entfernen lassen
Lest bitte auch meinen BERICHT darüber weil mein FA für mich völlig unverständlich reagiert hat (er ist MIRENA VERFECHTER!)
Im übrigen bekam ich einen Anruf aus der Schweiz da ich dort die Mail hingeschickt habe bezüglich der NW`S und der Arzt meinte er ist sich sicher dass meine Symptome im Zusammenhang mit der Mirena stehen!(Hätte ich mir das mal nur schriftlich geben lassen ;-)
Kekxle mit Selina (12.12.99)und Nick-Yannis(24.04.03)

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 18.09.2004, 21:01

Hallo Cookie

Hier meine Daten zu deiner Umfrage (gute Idee!):

1. Nach knapp 2 Jahren (abgesehen vom Ausbleiben der Periode, das ich im Nachhinein auch als "Beschwerde" betiteln würde, weil nicht natürlich).

2. Nach gut 2 Jahren

3. 2.5 Jahre

Bin gespannt auf die Auswertung!

Gruss, Katrin.

Sugar Plum

Beitragvon Sugar Plum » 19.09.2004, 00:00

1) Nach ca. 6 Monaten

2) Nach einem Jahr

3) 2 Jahre lang (FA hat gemeint, die Probleme kommen nicht von Mirena!)

Ich bin seit Mai 2001 "Mirenalos" und kann die überhaupt nicht empfehlen.

Christina

Benutzeravatar
janis
Aktives Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2004, 17:37
Wohnort: bei Nürnberg

Beitragvon janis » 19.09.2004, 07:54

Hallo Cookie,

hier meine Erfahrungen...

a) Ich hatte anfangs Blutungen; ich glaub ca. ein halbes Jahr lang - nahm auch nebenbei kurzzeitig Hormontablette. Irgendwann fingen dann fast dauerhafte Pilzinfektionen und trockene Scheidenschleimhaut an; massiv so nach einem dreiviertel Jahr

b) nach 1 1/2 Jahren auf Grund der Pilzinfektionen und mir nicht erklärbarem Libidoverlust

c) ich hatte die Mirena 2 Jahre und 2 Monate

Bin auch gespannt auf das Ergebnis.
Grüßle Janis

Benutzeravatar
Ela
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 08.07.2004, 22:23

Beitragvon Ela » 30.09.2004, 12:51

Hallo. also da ich während des Legens noch unter einer guten Dosis Cortison stand waren zu der Zeit meine Nebenwirkungen schwer zu trennen :x . Würde aber Rückblickend sagen :roll: :

a, ca. 6 Monate später : Ödeme, Migräne ...
b, nach 21 Monaten
c, nach 23 Monaten

bin auf die Auswertung gespannt. :wink:

LG Manu :arrow:

Benutzeravatar
luckylein
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 24.09.2004, 13:31

Hallo,

Beitragvon luckylein » 02.10.2004, 20:49

hatte die Mirena von 11.03 bis 09.04! Am Anfang war alles super, aber
dann :!: :!:
- nach 6 Monaten hatte ich schmerzen im Unterleib
- Knoten in der Brust
- Haare brachen ab
- Haare wuchsen an innen Seite Oberschenkel,Gesicht, Bauch,...

Und jetzt hab ich überall Haare und kann schauen wie ich sie wieder weg
bekomme :evil: :evil: :x
Wenn ich das gewusst hätte, dann hät ich sie mir nie legen lassen :!: :!:
Gruß,
luckylein :arrow:

Melllie

Umfrage

Beitragvon Melllie » 02.10.2004, 22:23

Huhu Cookie, sehr gutes Thema!
Also:
1.) Nach 10 Tagen Beginn einer Dauerblutung, die ich jetzt 7 Monate habe
2.) Mit Einsetzen der Blutungen (das Gefühl, etwas stimmt nicht, hatte ich von Anfang an, Zysten, Brustschmerzen, Depressionen, keine Libido mehr,Scheidenbakterien - ich hatte sowas nicht vorher!!!!)
3.) Es werden jetzt 8 Monate, aber weil ich bei der Krebsvorsorge ein schlechtes Abstrichergebnis hatte, muß ich operiert werden (Konisation), bekomme Gebärmutterspiegelung, usw. usw.
Gleichzeitig wird mir dieses verdammte Ding gezogen werden und ich werde sterilisiert.
Diese letzten 8 Monate waren die Hölle für mich, und irgendwie muß doch alles weitergehen, habe zwei Kinder, aber frau lässt sich ja nicht so schnell hängen...
Ein Wahnsinn, was dieses hochgelobte Verhütungsmittel alles auslösen kann.
Gleichzeitig einen Gruß an FRANCY, sie hat hier auch ein Thema geschrieben, ich bin genauso wie sie betroffen - Verdacht auf Gebärmutterhalskrebs.
Und jetzt hoffen wir, daß es "nur" an der Mirena liegt...
Hätte ich das alles vorher gewusst, hätte ich mir die Mirena bestimmt nicht setzen lassen...
Gruß
Melanie

Benutzeravatar
jerseygirl
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 06.06.2004, 12:16
Wohnort: Schwalmtal

Umfrage

Beitragvon jerseygirl » 04.10.2004, 21:54

Hallo Cookie,

super Idee, da mache ich doch gerne mit.

zu a) sofort nach dem Einlegen (Dauerblutung, Herzrasen, Depression, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme)

zu b) bin gar nicht auf die Idee gekommen das es an der Spirale liegt, weil mein Arzt sagte das kann nicht sein.

zu c) nach 36 Tagen kam sie raus, weil es mir reichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste