Umfrage: Nebenwirkungen

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
aja
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.03.2004, 17:55
Wohnort: Reutlingen

umfrage

Beitragvon aja » 28.11.2004, 12:40

1. Nach ca. 6 Wochen
2. Nach ca. 4 Monaten
3. 7 Monate

gruss
aja

:arrow:

Benutzeravatar
Lisa1
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 30.11.2004, 09:52
Wohnort: 47 Jahre / 2 Kinder

Beitragvon Lisa1 » 01.12.2004, 13:59

Hallo Cookie


a) bei mir wurde die Mirena gelegt, nicht zur Verhütung (mein Mann ist sterilisiert), sondern weil mein Blutbild überhaupt nicht in Ordnung war, hatte akuten Eisenmangel und der Arzt meinte, es käme von meiner Mens. Diese war aber überhaupt nicht stark. Zu diesem Zeitpunkt kämpfte ich auch noch mit extremen Erschöpfungszuständen. Also lies ich mir die Spirale setzen.

b)Meine Beschwerden vermehrten sich und sind bis jetzt akut –
habe aber bis jetzt nicht den Verdacht oder daran gedacht, dass es an der Spirale liegen könnte.

c) 5 Jahre und 1 Monat – sie muss unbedingt demnächst heraus

mal sehen ob, meine Erschöpfungssymptome mit allem was dazu gehört, Gelenkbeschwerden, Herzrasen dann verschwinden.
Habe am meisten Bammel vor den starken langen Blutungen nach der Entnahme.

Liebe Grüße
Lisa1

Bild
:arrow:

Benutzeravatar
Joana
Aktives Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 01.12.2004, 11:08

toll

Beitragvon Joana » 02.12.2004, 09:33

wenn das alles stimmt, was ich vermute und der FA es gestern auch so geäußert hat

1. 1/2 Jahr
2. 1 1/4 Jahr
3. am 08.12.04 1 1/2 Jahr

Joana

Benutzeravatar
svedi
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 28.02.2005, 10:57

Beitragvon svedi » 01.03.2005, 10:56

Hallo Cookie,
schön, dass du zu dieser Umfrage aufgerufen hast !!

1) nach ganz kurzer Zeit (dank starker Bauchschmerzen (wehenartig) und ständiger Schmierblutungen)
2) leider erst nach ca. 2 Jahren (Libidoverlust und ständiger grundloser Gereiztheit fragte mein Mann leise an, ob es etwas mit der HS zu tun haben könnte).
3) Nach 2,5 Jahren (1.2.2005)

LG
Svenja

Benutzeravatar
Helene
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 21.12.2004, 10:02

Beitragvon Helene » 01.03.2005, 12:10

a) 2 tag nach dem legen der 2. spirale, die erste habe ich 5 jahre ohne probleme getragen
b) direkt am 2. tag der zweiten spirale, mit der hs in verbindung gebracht habe ich es durch dieses forum etwa 4 wochen später
c) die erste 5 jahre ohne probleme und die zweite etwa 6 wochen

liebe grüsse

helene
30 Jahre alt, keine Kinder, seit November 1999 Mirena, seit 6. Januar 2005 ohne, 1.mirena 5 jahre ohne nw, 2.mirena 6 wochen mit nw

Benutzeravatar
Betsy
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 26.12.2004, 14:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon Betsy » 01.03.2005, 14:25

HI :wink: !

a) Schmierblutungen fingen gleich nach den Einsetzten der 2. Mirena an, kamen und gingen wie es ihnen gepasst hat.

b) Nach ca. 1 Jahr mit der zweiten Mirena dachte ich, da stimmt was nicht.

c) hatte sie 5 Jahre und 1 Jahr und 3 Monate

GRuß Ingrid :arrow:
34 Jahre, 2 Kinder, etwas über 6 Jahren Mirena, seit ohne 3.2.05

Benutzeravatar
Uchi
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 07.01.2005, 13:28
Wohnort: Freiberg

Beitragvon Uchi » 01.03.2005, 14:40

hallo,
habe sie zwar noch nicht lange drin (2 Monate), aber schreib jetzt trotzdem mal.

hallo ihr lieben! Arrow

mich würde mal interessieren:

a) wann nach dem legen der mirena fingen die ersten beschwerden bei euch an?

Eigentlich sofort danach, schlaflose Nacht wegen Unterleibsschmerzen, die immer wieder anfangen und Schmierblutungen,

b) wann wurde es so schlimm, daß ihr dachtet "etwas simmt nicht mit euch"?

Nach 3 - 4 Tagen hatte ich noch immer solche unterleibsschmerzen und dachte, das kann doch nicht sein. Bevor ich zum Arzt ging, habe ich mich erstmal im www schlauch gemacht und bin her gelandet.

c) wie lange war dann letztendlich die spirale bei euch gelegt?

Ich habe sie jetzt seit 4.1.05 drin.

LG
Manu
41 Jahre, 2 Kinder, Mirena seit 04.01.05

Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch (E. Kästner)

Benutzeravatar
jerry
Aktives Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 27.02.2005, 12:25
Wohnort: karlsruhe

hallo

Beitragvon jerry » 06.03.2005, 14:13

hallo, nehme auch gerne an eurer umfrage teil und bin auf das ergebnis schon sehr gespannt!
zu a: rückblickend denke ich so ziemlich gleich, habe es aber nicht mit mirena in verbindung gebracht. renne seit zweieinhalb jahren (und genau so lange trage ich die mirena) von arzt zu arzt wegen unerklärlicher körperlicher beschwerden, die sich in starken, sehr schmerzhaften schwellungen am ganzen körper äussern. bis jetzt hat noch kein arzt was gefunden, deswegen kam mir irgendwann mal der leise verdacht, es könne an mirena liegen...
zu b: seit eineinhalb jahren bekomme ich ein paar tage vor beginn meiner periode immer stärkere depressionen. der verdacht, das etwas mit mir nicht stimmen kann, kam mir vor ca. drei wochen, als ich regelrecht durchgeknallt bin. das es etwas mit mirena zu tun hat kam mir nach lesen in diesem forum mehr als wahrscheinlich vor...
zu c: sie liegt noch drin. bin gerade schwer am überlegen wie es weiter gehen soll...
liebe grüße von jerry

Benutzeravatar
Linde
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 21.12.2004, 00:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Linde » 10.03.2005, 19:25

Hallo Cookie,

die ersten Beschwerden (Gewichtszunahme) und später auch Stimmungsschwankungen, Kehlkopfentzündung ca. 2 Monate nach Einlegen der Mirena.

Beschwerden verschlimmerten sich, habe es jedoch nie mit Mirena in Verbindung gebracht.

Insgesamt habe ich knapp zwei Jahre Mirena getragen.

Viele Grüsse Linde
40 Jahre, zwei Kinder, Mirena seit Mai 2003, Mirena entfernt Ende Februar 2005

Benutzeravatar
Mobydick
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 02.03.2005, 20:13

Beitragvon Mobydick » 11.03.2005, 21:42

Aaaalso:

1. sofort nach dem legen ging`s schon mal los mit Bauchschmerzen :evil:
2. nach ca. 3 Monaten (seit dem Legen Bauchweh...) :evil: :evil: :evil:
3. insgesamt 10 Monate :P
Mobydick, 28Jahre, 2 Kinder, 10 Monate Mirena, seit 6.03.2005 ohne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste