Seit 10 Jahren glücklich mit Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
manu4
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 28.07.2010, 19:22

Seit 10 Jahren glücklich mit Mirena

Beitragvon manu4 » 28.07.2010, 19:40

Ich trage seit ca. 10 Jahren Mirena. Gestern sollte nun die 3. HS eingesetzt werden. Leider gab es dabei einige Probleme.

Als erstes muss ich sagen, die 3. HS konnte von meiner FÄ nicht eingesetzt werden, weil die Lage der Gebärmutter (nach zwei Kinder „nach hinten gekippt“) es nicht zulässt. Nun wurde ich vor die Wahl gestellt: entweder es unter Vollnarkose in der Klinik machen lassen (Kosten muss ich zu 100 % selbst tragen) oder mich für eine andere Form der Verhütung entscheiden.

Seit gestern bin ich nun total am Überlegen, was ich machen soll.

Beim Nachforschen im Internet, ist mein Mann auf dieses Forum gestoßen und ich bin total schockiert. So viele negative Erfahrungsberichte, kaum etwas positives.
Ich kann nichts Negatives berichten, vielleicht sind mir die NW auch einfach nicht bewusst.
Ich hatte vor der Geburt der Kinder immer Probleme: grundsätzlich Unterleibsschmerzen und immer sehr starke Blutungen. Nach Aussage meiner damaligen FÄ, würde sich das mit der Geburt der Kinder auch ändern. Mit der Pille (verschiedene Präparate, u. a. Diane 35) kam ich auch nicht zurecht. Dann entschied ich mich für eine Kupferspirale. Das war dann wirklich der blanke Horror. Beim Einsetzen bin ich abgeklappt und dann hatte ich immer ca. drei Wochen Blutungen und eine Woche Pause, alles immer unter wahnsinnigen Unterleibsschmerzen. Meine damalige FÄ sagte nur, dass der Körper sich erst daran gewöhnen muss. Ich fragte mich nur, wie lange er dazu braucht. Nach über einem Jahr habe ich sie dann entfernen lassen, weil es einfach nicht auszuhalten war. Dann bekam ich meine Kinder (1995 und 1997). Danach versuchte ich es noch mal mit der Pille, was aber nicht funktionierte. Im September 1999 ließ ich mir dann die erste HS einsetzen, nach fünf Jahren wurde die zweite HS, allerdings auch in der Klinik (die alte HS konnte wegen fehlendem Faden nicht entfernt werden) eingesetzt und bis jetzt war ich auch immer glücklich damit. Die Regel kommt nur noch selten und dann auch nur ganz schwach und die Unterleibsschmerzen sind auch fast weg.

Ich kann gar nicht verstehen, dass es so wenige positive Reaktionen zu diesem Thema gibt. Eine Erklärung dafür wäre, dass alle Frauen, die positive Erfahrungen damit gemacht, diese nicht mitteilen. Wenn es einem gut geht erzählt man wahrscheinlich nicht viel darüber, aber wenn es einem nicht gut geht, dann sucht man eher nach Gründen, warum das so ist.

Mein Fazit: Nach allem, was ich getestet habe und das war einiges, kann ich nur sagen, dass es nichts Besseres zur Verhütung gibt.

Manu (39 Jahre) zwei Kinder 1995 und 1997

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste