Hurra, sie ist raus! - Update

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
diekluge29
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 22.08.2010, 09:15

Hurra, sie ist raus! - Update

Beitragvon diekluge29 » 22.08.2010, 10:01

Hallo allerseits,

wie wunderbar, dass es dieses Forum gibt.

Mein Weg mit der Mirena:

März 2006 einsetzen lassen.
Kurze Zeit später Haarausfall, also Haare kurz (sieht aber viel besser aus :D ).
Prompte Gewichtszunahme von 15 kg. FÄ meint, ich soll mehr Sport treiben und mich gesünder ernähren. Hallo? Ich ernähre mich gesund und treibe Sport! Ich habe manchmal wochenlang fast nichts gegessen, aber es war nicht ein einziges Gramm herunterzubekommen. :cry:

Seit 2007 als Rheuma diagnostizierte Muskel- und Gelenkschmerzen.
2008 Burn-Out mit Depression.
Angstzustände (speziell beim Autofahren)
Kloß im Hals (seit wann weiß ich nicht mehr).
Libidoverlust auf komplett 0 (Sex wird zur "Pflichtübung")
Sehr schnell reizbar, unausgeglichen, unkonzentriert, keine Lust auf irgendwas.
Seit April 10 als Knochenhautentzündung diagnostizierte Hüftbeschwerden. Durch die Cortisonspritzen noch dicker geworden. Umstieg auf schmerz- und entzündungshemmende Tabletten (2mal täglich). Morgen MRT, bin gespannt, ob und was da herauskommt.

All die genannten Dinge hätte ich nie mit der Mirena in Verbindung gebracht (bis auf die Gewichtszunahme; mit der Pille hatte mein Körper ähnlich reagiert)

Dank dieses Forums weiß ich nun, dass ich mich wohl doch nicht langsam aber sicher zum seelischen und körperlichen Wrack verwandle, sondern evtl. nur von dem Hormonteufelchen in mir beeinflusst war.

Also hab ich sie am letzten Dienstag ziehen lassen. War kaum schmerzhaft. Am nächsten Tag ein wenig Kopfschmerzen und zittrige Hände.

Gestern hat schon die erste Blutung eingesetzt und ich habe wieder Lust auf Sex. Zurzeit ein wenig zuviel, aber das wird sich wohl einpegeln (meinem Mann gefällts aber :lol: ).
Ich bin momentan fröhlich, sogar ein wenig überdreht und albern.

2,5 kg habe ich bereits abgenommen, OHNE meine Ernährung umzustellen oder Sport zu treiben (wegen Hüfte zurzeit nicht möglich).

Und ich bin gespannt, was von meinen Leiden/Krankheiten noch übrigbleibt. Seit 3 Tagen komme ich mit einer Tablette täglich gegen die Hüftschmerzen aus.

Was mich an der ganzen Sache ärgert: für jede Kopfschmerztablette oder sogar für Fluor-Zahngel bekommt man einen wenigstens zweiseitigen Beipackzettel mit möglichen Nebenwirkungen, und dieses DING ist 5 Jahre IM Körper und man wird nicht über mögliche NW informiert :evil:

Und, dass die Ärzte nie das Gesamtbild "Mensch" betrachten, sondern nur ihren jeweiligen Bereich. Der Einzige, der mögliche Zusammenhänge eingeräumt hat, war mein Orthopäde, nachdem ich ihn darauf angesprochen habe.

Vielen Dank nochmal an dieses Forum und an alle Frauen, die ihre Erfahrungen mit der Mirena geschildert haben. Sonst hätte ich mir wohl im nächsten Jahr die nächste legen lassen.

Zurzeit verhüten wir mit Kondomen und mein Mann (47) hat eingeräumt, dass er sich sterilisieren lassen würde. Toll!

VlG

diekluge29

38 Jahre alt, Kind 10,5 Jahre alt,
4,5 Jahre mit Mirena, seit 17.08.10 ohne

--------------------------------------------------------

Nachtrag am 23.08.10:

MRT hat nur eine kleine Reizung der Sehnenansätze gezeigt. Also entweder durch Spritzen und/oder Diclac-Tabletten abgeheilt oder Mirena, wer weiß das schon.
Heute übrigens komplett ohne Diclac!

Dafür Kopfschmerzen, Schwindel... aber im Großen und Ganzen geht's mir gut :-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste