19 Monate mit Mirena/Mein 2. Tag ohne

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
kate
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 26.05.2011, 11:18

19 Monate mit Mirena/Mein 2. Tag ohne

Beitragvon kate » 26.05.2011, 13:43

Hallo an alle,
auch ich habe einen langen leidensvollen Weg hinter mir und bin seit gestern ohne Mirena, endlich! Habe die Mirena Anfang Oktober 2009 bekommen. Ich war 42 Jahre alt, 1,62 m und habe immer nur zwischen 50 und 53 kg gehabt seit dem 17. Lebensjahr – hatte immer nur Kleidergröße 36. Ich habe keine Kinder und hatte auch nie zuvor hormonell verhütet aber mit Anfang 40 wollte ich auch keine Kinder mehr und es sollte halt bis dahin nicht sein, dass ich welche bekomme. Dann wollte ich mich gerne sterilisieren lassen, schon einige Jahre zuvor hatte ich immer wieder das Thema bei meinem FA angesprochen aber mein FA hatte mir immer nur die Pille, Hormonring oder Mirena empfohlen und gesagt ich würde dann zu früh in die Wechseljahre kommen - aber ich war immer gegen Hormone! Hätte ich nur auf mich selber gehört und wäre mir treu geblieben! Aber nein, ich entschloss mich für die Mirena. Eine sehr gute Freundin von mir hatte zu dieser Zeit schon die 3, davon und war 10,5 Jahre super zufrieden. Das einsetzten war bei mir sehr schmerzhaft! - erst bei der 1. Kontrolle nach 4 Wochen musste ich zahlen - mein Arzt wollte es unbedingt bar - aber ich habe auf eine Überweisung bestanden und auch durchgesetzt. Habe aber niemals eine Rechnung bekommen.
Monat 1: Nach 4 Wochen bei der 1. Kontrolle war alles noch in Ordnung - natürlich hatte ich etwas Bauchweh und auch Schmierblutungen und ziehen in den Brüsten aber ich habe auch so immer an PMS gelitten.
Monat 2 – 4: Dann kam die Vorweihnachtszeit und Weihnachten und im Februar 2010 hatte ich meinen nächsten Termin - bis dahin hatte ich sehr starken Haarausfall bekommen und schon ca. 4 kg zugenommen. Und riesige Brüste! Meinen FA erzählte ich das alles und er sagte, wie so üblich, dass dies alles überhaupt nicht von der Mirena kommen kann und er gibt mir das schwarz auf weiß - das all diese Nebenwirkungen auf keinen Fall von der Mirena kommen.... bla bla bla! Er sagte es würde mir halt so gut gehen mit meinem Mann, dass ich etwas Gewicht zugelegt habe und es war ja Weihnachten und der Haarausfall sein üblich im Herbst/Winter - komisch 42 Jahre lang hatte ich das nicht bemerkt! Ich sollte mich doch freuen und meinem Mann würden die großen Brüste doch auch besser gefallen – hatte immer 75 C und da war es schon 75D
Monat 5 - 7: Im Frühjahr waren es dann schon 5 kg, dazu kam dann noch nächtliches Schwitzen - ich war klitschnass wie bei einer starken Erkältung - jede Nacht!, Ausschlag an den Armen mit Juckreiz, schlechte Haut - extrem trocken auch im Gesicht, immer wieder Bauchweh und Haarausfall. Zum Glück habe ich sehr dicke Haare! Ich war zum Gesundheitscheckup bei meinem Hausarzt. Er sagte das all meine Beschwerden natürlich von der Mirena sind und er hat einige Patientinnen die Mirena nehmen und alle sagen das gleiche! Endlich! Mich versteht jemand! Hatte auch Magenprobleme und musste zur Darmspiegelung und Magenspiegelung aber alles ohne Befund!
Monat 8: Jetzt kam ich mir wirklich wie im 6. Monat schwanger vor – Kollegen und Kolleginnen fragten mich ob ich Schwager wäre und gratulierten mir! – so dick war mein Bauch! Ist er auch bis heute noch – oder noch dicker, glaube ich!
Monat 9: Dann kam der nächste Kontrolltermin beim FA im Sommer 2010 und ich wollte das Ding nur noch raus haben. Mein FA hat mich so lange bequatscht, dass ich doch wieder mit Mirena nach Hause kam!
Monat 10 – 12: Im November war dann der nächste Kontrolltermin – bis dahin waren es 6 kg – ich merkte, es werden jeden Monat 500 g mehr – egal ob ich esse oder nicht ob ich Sport mache oder nicht! Wieder habe ich ein Gespräch gesucht mit dem FA – nein, nein und nochmals nein –alles kommt 100%ig nicht von der Mirena! Ich habe gesagt, dass alle meine Beschwerden doch auch in der Packungsbeilage aufgelistet sind! Er hat das total ignoriert. Also wieder heim mit Mirena!
Ich fand es auch sehr lästig so oft zum FA zu müssen! Das ist sehr zeitaufwendig – ich habe eine 40h Woche und da möchte ich in meiner Freizeit nicht ständig zu FA.
Mein Mann sagte dann irgendwann zu mir, „Du brauchst einen anderen Arzt!“ Er war auch einmal mit dabei und war überhaupt nicht angetan von meinem FA!
Monat 13 bis 19: Gestern Morgen um 8:00 Uhr hatte ich dann meinen nächsten Termin beim FA und ich sagte die Mirena muss raus und zwar sofort! Jetzt sind es 10kg! Trage nun sogar schon Kleidergröße 40 bei manchen Hosen und Röcken! Das ist schon allein Grund genug! Alle anderen Nebenwirkungen hatte ich natürlich auch noch! Da fing er wieder und wieder an mich zu überreden, „sie liegt so gut – sogar perfekt, und Sie sehen so toll aus, und Sie haben keine Blutungen mehr, das ist doch so ein tolles Leben, und diese Nebenwirkungen gibt es nicht, bla bla bla! Da habe ich ihm die Packungsbeilage gezeigt und sagte hier steht doch alles - der Hersteller macht genau diese Angaben von Nebenwirkungen und alle die ich habe sind aufgelistet – er sagte warum ich so was lesen würde und ich sagte ihm, dass er mir es doch vor 19 Monaten gegeben hat! Er sagte ja „Mehl“ hat auch Nebenwirkungen – wenn ich das mal lesen würde.....
Aber dieses Mal bin ich dabei geblieben – ich habe darauf bestanden – mit einem Ruck war das Ding raus! Ich bin kurz mit dem Becken zurück gezuckt – das war ein Reflex - und der FA mault mich noch an warum ich nicht still halte! Da antwortete ich nur ich habe 19 Monate still gehalten und jetzt reicht es! Danach hat er nochmals um ein Gespräch gebeten – da musste ich erst mal 20 € fürs ziehen bezahlen und habe wieder keine Rechnung bekommen! Er hat mir riesige Angst für die kommenden Monate gemacht – ich habe zwei Myome in der Gebärmutter und bestimmt würde ich jetzt starke Blutungen bekommen und bald wieder bei ihm stehen und nach der Spirale betteln! Dann sagte er wie ich mir die Verhütung vorstelle und ich sagte ihm das es 25 Jahre ohne Hormone auch gut geklappt hat – sogar zu gut und ich habe ja nie ein Kind bekommen – trotz Kinderwunsch! Er fing sofort an mir vom selben Hersteller der Mirena Prospekte zu geben über Pille, Ring und Co. Dann habe ich noch einen Termin für November bekommen aber ich denke ich gehe nie mehr zu ihm – war 13 Jahre bei ihm – aber das Vertrauen ist futsch! Aber es ist schwer einen guten neuen FA zu finden!
Ohne Mirena – gestern 25.05.2011 und heute 26.05.2011 – fühle mich seelisch besser – alles Negative ist natürlich noch gleich. Das wird wohl eine Weile dauern aber ich bereue es keine Sekunde – auch mein Mann freut sich für mich – ich habe ihm schon vorbereitet, dass es evtl. zu Stimmungsschwankungen und dergleichen kommen kann bis alles wieder normal ist.
Also so schön wie ein Leben ohne Regelblutungen sein mag, es kann auf keinen Fall die Nachteile der Mirena aufwiegen. Bitte überlegt es euch sehr genau und wenn ihr eher nein sagt, dann bleibt bitte dabei und lasst euch nicht überreden, wie ich! Aus Fehlern lernt man! Ich würde sagen nie mehr wieder oder besser vorher niemals!
8)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste