In 2 Tagen OP

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
ViBo
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 06.11.2011, 22:50

In 2 Tagen OP

Beitragvon ViBo » 06.11.2011, 23:30

Hallo, auch ich möchte meine Erfahrung mit der mirena hier niederschreiben. Ich habe mir 7 Wochen nach der Entbindung meines Kindes die mirena legen lassen. Der Gynäkologe meinte damals, es sei kein Problem so kurz nach der Geburt, es sei sogar besser, da der Muttermund noch etwas offen wäre. Ich habe auch nicht großartig nachgelesen, da ich die Spirale für eine tolle Alternative zur Pille halte.

Sofort nachdem der Arzt die mirena gelegt hatte, begannen auch schon die Schmerzen. Diese hatten nichts mit menstruationsähnlichen Beschwerden zu tun und wurden am selben Abend noch so stark, dass ich in die Notaufnahme gefahren wurde. Dort wurde ich untersucht, die Spirale würde richtig liegen und es würde sich wieder beruhigen, sagte man mir.

In den folgenden 2 Wochen folgten noch 5 weitere Besuche in der Notaufnahme. Ich habe bei jedem Besuch förmlich darum gebettelt, ein Röntgenbild fertigen zu lassen. Dies wurde immer abgelehnt, da ich ja erst 30 sei und da mache man das nicht gerne. Ich hatte mit einem mal starke Blutungen, viel stärker als bei der normalen Regelblutung und musste die Vorlagen stündlich wechseln, an Tampons war gar nicht erst zu denken.

Irgendwann stellte eine Ärztin fest, dass der Faden weg sei und eine Gebärmutterspiegelung gemacht werden müsse. Einen Tag später war es dann soweit, eine Bauchspiegelung wurde gleich mitgemacht, das die mirena nicht in der Gebärmutter zu finden war. Im Bauch jedoch auch nicht...man schickte mich mit der Diagnose ich hätte sie verloren, Heim. Die Gebärmutterwand sei auch nicht perforiert.

In den folgenden Monaten absolvierte ich einen Ärztemarathon, da die Schmerzen nicht nachließen und nicht auszuhalten waren. Da ich ein kleines Baby habe, war es wirklich nicht einfach für mich, aber das interessierte die Ärzte wenig. Es wurden Diagnosen gestellt wie träger Darm, Psyche, fehlende Bauchmuskulatur etc.

Schließlich war ich beim MRT. Man stellte ein Ödem am Schambein fest, welches verantwortlich für die Schmerzen wäre. Jedoch waren meine Schmerzen an einer anderer Stelle (rechte Leiste bis hoch zum Rippenbogen).

Mir ging es von Tag zu Tag schlechter. Haarausfall, über das normale Maß hinaus, Sehstörungen, Schwindelanfälle, Migräne, sehr sehr starke Schmerzen im Unterbauch mit Ausstrahlung in die rechten Rippen, starke Schwitzen und vieles mehr.

Ich habe immer gesagt, wenn ich es nicht besser wüsste, dann ist die mirena noch in meinem Körper. Dieses Gefühl ließ mich nicht los, leider glaubte mir keiner der Ärzte.

Ich suchte schließlich einen privaten Arzt auf, der sich auf Schambeingeschichten spezialisiert hatte. Ich wollte ja auch nichts unversucht lassen. Dieser untersuchte mich wie noch kein Arzt davor und fertigte endlich ein Röntgenbild. Auf diesem war klar und deutlich eine Stufe im Schambein zu erkennen-und auch der untere Teil der Spirale. Der Rest war durch den Ovarienschutz abgedeckt. Aber der Arzt war sich sicher, dass es sich um die mirena handelte und die heftigen Schmerzen, die mich an vielen Tagen unfähig für alles machten definitiv nicht vom Schambein kommen könnten.

Ich also zum Gynäkologen. Dieser sah da Bild und man möge es nicht glauben, er glaubte nicht, dass es die mirena sei...selbst ich als Laie konnte die Öse erkennen, wo die fäden normalerweise dranhängen. er erkundigte sich bei den MRT Leuten ob man eine Spirale im MRT sehen würde. Dies wurde bejaht, leider sah man auf den MRT Aufnahmen von damals nichts. Ich überredete ihn schließlich mir eine Überweisung zum CT auszustellen. Dort sagte man gleich, dass das CT die beste Methode sei, da MRT nicht viel bringen könnte, ich müsste nicht einmal Kontrastmittel nehmen.

Das CT Ergebnis war eindeutig. Die Spirale liegt rechts neben der Blase zwischen Hüfte und tangiert den oberen Schambeinast. Übermorgen wird sie dann entfernt, wenn man sie denn diesmal findet. Ich hoffe, die Nebenwirkungen, allen voran der Haarausfall werden dadurch weggehen...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste