Mirena mit 3- Monatsspritze.....Hölle pur!!!

Benutzeravatar
wondergirl67
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 26.02.2012, 13:32

Mirena mit 3- Monatsspritze.....Hölle pur!!!

Beitragvon wondergirl67 » 27.02.2012, 10:06

Hier meine Erfahrungen mit Mirena:

Ich bin jetzt 45 und Mutter von 7 Kindern. 6 Wochen nach meinem 7. Kind und der Erfahrung, dass die Pille wohl kein wirksames Verhütungsmittel für mich ist (mein 6. Kind ist ein "Tropi" :lol:) bat ich meine Frauenärztin um ein Verhütungsmittel das "sicher" ist. Nun wurde mir die Mirena angepriesen. Sie würde auf so viele Arten verhüten, dass es wohl schier unmöglich schien schwanger zu werden. Da sie ja "kaum" 'Nebenwirkungen zeigen sollte und ich auf keinen Fall schon wieder schwanger werden wollte (beim letzten mal wurde ich wieder mal während der Stillzeit schwanger) ließ ich sie mir im Sept. 2001 einsetzen. Die Schmerzen hierbei waren erträglich zu denen, die die nächsten Wochen folgten. Ich krümmte mich oft vor Schmerzen und hatte starke Blutungen. Da meine letzte Geburt ja auch erst 6 Wochen her war dachte ich es käme auch evtl. davon oder in Verbindung mit dem Fremdkörper. Ich stand es über 3 Wochen durch. Nach 4 Wochen dann kam die 1. Kontrolluntersuchung. Mein damaliger Mann war dabei. Ich bekam einen Ultraschall bei dem sie erst mal eine Weile suchte....Mein Mann lachte noch und meinte: "Jetzt sollte sie noch weg sein......." darauf wurde die Ärztin käsebleich und sagte:" Machen sie mich nicht schwach, ich sehe sie wirklich nicht!" Um sie vielleicht doch noch zu finden versuchte sies per Ultraschall von unten. Sie fand sie nicht mehr, aber sie meinte man könnte die Blutspur innen erkennen, wie sie meinen Körper verlassen hätte. Toll!!! Sowas konnte ja nur mir passieren! Nun bot sie mir die 3- Monatsspritze an, um eine Schwangerschaft zu verhindern (ich hätte ja theoretisch wieder schwanger sein können). Tja diese Spritze bekam ich bis vor 3 Jahren. Dann bekam ich starke Rückenprobleme und ging zum Orthopäden. Beim Gespräch erfuhr ich dann, dass ich die Spirale noch im Körper hatte, weil man sie gut auf dem Röntgenbild sehen konnte. Von einer anderen Frauenärztin erfuhr ich, dass sie die Gebärmutter durchstoßen hatte und im Bauchraum eingewachsen war. Na klasse!!! Somit hatte ich all die Jahre die Mirena in mir und gleichzeitig die 3- Monatsspritze! Durch eine Bauchspiegelung wurde sie mir unter Vollnarkose entfernt und steht jetzt in meiner Vitrine. Nach einem Gespräch mit meiner Schwester, die sich die Spirale setzen und mittlerweile auch wieder entfernen ließ, las ich mir die Erfahrungen über beide Verhütungsmittel im Internet durch. Nun erklärten sich auch meine Beschwerden, die ich seit Jahren hatte:
- Starke Depressionen- ich wurde nachts wach und wollte nur noch sterben....konnte stundenlang nicht einschlafen und fühlte mich ungeliebt, unattraktiv und die ganze Welt um mich schien gegen mich zu sein.
- Nierenbeckenentzündungen und Harnwegsinfektionen
- Augenmigräne (hatte starke Migräne und konnte nur durch einen Tunnelblick sehen)
- Plötzliches Herzrasen
- Angstzustände und Panikattacken mit Todesängsten
- Zwischenblutungen
- Schmerzen beim Sex
- Gereiztheit (bei jeder Kleinigkeit fing ich an zu heulen oder rastete gleich aus)
- Schwindel und Kreislaufprobleme
- Verdauungsprobleme
- Schmerzen im Unterleib
usw. usw usw.
Nun nach fast 3 Jahren sind die Nebenwirkungen noch nicht vollständig verschwunden, aber mein Gemütszustand hat sich völlig verändert. Kaum mehr negative Phasen und auch sonst sind die Nebenwirkungen fast weg. Wird wohl noch eine Weile dauern bis sich mein Körper von diesen "'Hämmern" über so lange Zeit hinweg erholt hat. Ich für meinen Teil würde so etwas meinem Körper NIE wieder antun und auch meinen Kindern, wie auch meinem Mann nicht mehr. Wir haben diese schwere Zeit überstanden und seitdem gehts steil bergauf!!! Ich möchte meinen Lieben danken, dass sie trotzdem ich so oft unausstehlich war zu mir gehalten haben.
Somit kann ich weder die 3- Monatsspritze noch Mirena weiter empfehlen!

Allen "Leidensgenossinnen" wünsche ich aber alles Gute! :)

45 Jahre und 7 Kinder (25, 23, 21, 19, 17, 11, 10)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste