Ich bin erschüttert!!!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Egelpower
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 11.09.2012, 12:56

Ich bin erschüttert!!!

Beitragvon Egelpower » 11.09.2012, 13:16

Ich habe mir heute meine HS nach 2 1/2 Jahren ziehen lassen. Ich habe es schon zweimal versucht. Nun bin ich in einer Mutter/Kind-Kur und fühle mich so schrecklich wie nie. Ich grüble noch mehr als zuhause und lese plötzlich in einem Buch, das einen Erfahrungsbericht über eine Frau enthält, die mit Depressionen zusammengebrochen ist, sie sich irgendwann die Spirale hat ziehen lassen und erschrocken darüber ist, dass ihr FA ihr diese Nebenwirkungen vorenthalten hat. Das war für mich das Zeichen, heute mir in diesem Kurort die Spirale ziehen zu lassen. Und ich habe vor Erleichterung geweint, als diese Frauenärztin mir gesagt hat, dass sie die Mirena NICHT empfiehlt und sie hat sie mir, obwohl sie mich nicht kannte, sofort gezogen. Ich fühle mich so erleichtert. Jetzt google ich und bin auf dieses Forum gestoßen und stelle fest, dass ich noch viel mehr NW habe, die ich auf andere Dinge geschoben habe. Wie es mit der Verhütung weitergeht, weiß ich nicht, ich weiß nur, das Ding kommt mir nicht wieder rein. Hier wurden noch viel mehr NW genannt, die ich auch alle habe und ich dachte, ich muss nur hart an mir arbeiten, dann wirds schon wieder. Ich bin jetzt erst einmal erleichtert, dass sie weg ist und warte erstmal ab, was jetzt passiert. Mein Mann weiß noch nicht Bescheid :), aber ich denke, er kann damit leben. Wenn diese NW tatsächlich, und das glaube ich mittlerweile, daran gelegen haben, dann werde ich auch wieder bessere Laune bekommen und nicht ständig Angst und Panik haben und nur meckern. Und dann wird auch er etwas davon haben.

Ich muss dazu noch sagen, dass ich die HS bereits schon einmal 4 1/2 Jahre hatte und mir waren nur die Wechseljahresbeschwerden aufgefallen. Deswegen habe ich sie damals ziehen lassen. Genommen habe ich sie jetzt nur übergangsweise, weil ich stille und damit trotzdem noch die angeblich wenigsten NW auftreten sollten. Wenn ich gewusst hätte, dass es noch so schlimm werden sollte, besonders das letzte ganze Jahr, dann hätte ich sie viel eher ziehen lassen. Mein FA hat mich immer wieder überredet und überzeugen können, dass meine Schwierigkeiten nichts mit der HS zu tun haben.

Es mag auch Frauen geben, die keine NW haben. Denen wünsche ich auch keine, aber ich bin wirklich erschüttert, dass es so viele Leidensgenossinen gibt und ich kann nur jedem Mut machen, sich das Ding ziehen zu lassen. Dann lieber noch ein KInd als so ein Martyrium.

Ganz viele gute Wünsche an Euch alle in diesem Forum :D

Karin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste