Mein Entschluss-nie wieder Mirena!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
wonni_2404
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2013, 11:55
Wohnort: Mansfeld-Südharz

Mein Entschluss-nie wieder Mirena!

Beitragvon wonni_2404 » 08.03.2013, 14:07

Hallo,
meine Leidensgeschichte beginnte eigentlich schon 2006! Da habe ich mir die Mirena Oktober 2005 nach der Geburt meines 2. Kindes einsetzen lassen. Vorher hatte ich ein Beratungsgespräch über diverse Verhütungsmethoden. Da ich noch nicht wußte, ob ich noch ein Kind will oder nicht, die Hormonspirale auf die Jahre gerechnet günstig war und die Aussicht, keine Tage mehr zu bekommen hat mich dann zum einsetzen der Mirena veranlasst. Das Einsetzen ziepte, habe mich in der Praxis ca. 1 Stunde ausgeruht und auch eine Schmerztablette bekommen. Meine erste Periode danach war schon schwach und nach ca. 3 Monaten war sie komplett weg! Ungefähr 4 Monate später fingen die Probleme an: ich wurde immer trauriger, fing grundlos an zu weinen, hatte keine Lust auf Sex, mein Hautbild verschlechterte sich und mir fielen viele Haare aus. Da ich mit 2 Kindern in der Woche allein war, schob ich es auf Überforderung. Es gab immer hochs und tiefs, aber meistens ging es mir schlecht. Meine Hausärztin hat mich daraufhin zum Psychiater und Psychologen geschickt mit dem Ergebnis, dass ich Antidepressiva nehmen musste. Niemand hat danach gefragt, wie ich verhüte-dann hätte ich damals schon im Internet nachgelesen. Mit den Antidepressiva ging es mir, nachdem ich verschiedene ausprobiert hatte und teilweise fast verrückt geworden bin, wieder besser. Dann haben sich mein Mann und ich Ende 2008 getrennt und alles verschlimmerte sich, logischerweise. Wieder Antidepressiva und Anfang 2009 eine Mutter-Kind-Kur auf Usedom. Allerdings hat es mir nicht viel gebracht-war am Anfang und Ende krank und zwischendurch haben sie mit Bohrhammern Renovierungsarbeiten im Heim durchgeführt. Aber das Autogene Training und die Gespräche mit der dortigen Psychologin haben mir aber viel geholfen-für eine Weile. Anfang 2012 habe ich mir die Mirena ziehen lassen und danach nicht wieder verhütet. Im September habe ich mir aber wieder eine setzen lassen, hab sie also jetzt etwas über 6 Monate drin! Bei der Kontrolluntersuchung war noch alles in Ordnung und ca. 2 Wochen danach fing die Odyssee wieder an! Depressive Verstimmung, Weinanfälle, starke Stimmunsschwankungen, gereiztes tlw. aggressives Verhalten, Haarausfall, Pickel und allgemein schlechtes Hautbild, ständig vermehrter Ausfluss, Herzklopfen, Schwindel (tlw. mit Benommenheit-als ob ich neben mir stehe), Angst, zittern, kribbeln am Körper, schweißige Hände und Kopfschmerzen. Und das seit dem fast jeden Tag! Als ich nicht verhütet habe, ging es mir blendend! Und daher werde ich sie mir noch in diesem Monat ziehen lassen. Es ist viel Geld, was ich zum Fenster rausgeschmissen habe. Aber meine Gesundheit und mein Wohlbefrinden sind mir unendlich viel mehr wert! Ich habe schließlich 2 Kinder und die wollen und brauchen eine Mama, die fit und lebensfroh ist! Werde mich dann immer mal wieder hier melden wie es mir geht. Aber ich habe ein gutes Gefühl bei meiner Entscheidung, denn das beweisen hier zahlreiche Erfahrungsberichte!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste