1 Jahr Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
shaauri
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 08.09.2012, 13:51

1 Jahr Mirena

Beitragvon shaauri » 21.08.2013, 13:32

Hallo liebe Frauen.

nach meinem 2 ten Kind war die Mirena DAS perfekte Verhütungsmittel, so angepriesen von meiner Gyn. Da mein Mann für seine Op gekniffen hatte, bin ich diesen Kompromiss eingegangen. Weil Kinder wollen wir keine mehr.

Nach 5 Monaten das erste mal bei der Gyn. Erklärt das ich schon 2 Wochen nach einlegen der Mirena mit Zitterner Unterlippe und taube Finger aufgewacht bin. Schon erste eigentlich ernst zunehmende Depressionen bemerke und auch unter Tränen Angst hatte völlig überfordert wäre mit Haus, Garten, Baby und Kleinkind.
Resultat- Kann auf keinen Fall zusammen hängend mit der Spirale sein. Sie hat mir die Tagesklinik empfohlen. Da war ich aber nicht
Nach 8 Monaten war ich beim Hausarzt, mittlerweile fast 25 kg abgenommen, auf 55 kg. War ursprünglich mein Normalgewicht vor beiden Schwangerschaften. Kurz vorm Nervenzusammenbruch, stand schon neben mir. Dauerhafte Streitereien mit meinen Mann wegen Kleinkrams.. total gereizt. Resultat- opimaprol Antideprissiva und Überweisung zur Tagesklinik. Hallo, ich bin nicht krank! Also dann in die Tagesklinik und Gespräch. RESULTAT- Kann auf keinsten Fall von der Mirena kommen.
Mittlerweile wiege ich nur noch 47 kg. Bin Antriebslos wie noch nie, Müde, mir wird bis zu 3 mal am Tag schwindelig und erkenne mich selber nicht mehr wieder.
Mein Mann hat sich das laut eigener Aussage lange genug angesehn und unterstützt mich jetzt auch dieses fiese Unding entfernen zu lassen. Leider erst am 16.9 Termin.. aber immerhin werde ich ernst genommen und diskutiert nicht alles schön. Ein Jahr länger und ich hätte wirklich alles verloren. Und das nur, weil ich unbemerkt so bin, was Hormone aus Einen machen können.
Das einzig gute war, keine Regelblutung. Aber ehrlich? Lieber Tampons benutzen und 2 Tage im Monat unerträglich sein als Dauerhaft mit 2 Tagen erträglich sein.

Freuen auf die Schmerzen und die Folgen beim Ziehen mach ich nicht... gibt ja keine Garantie das alles wieder so wird wie es mal war.

lebensfreude und lebensbejahend!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste