Inzwischen 20 Monate OHNE Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
KikiKey
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 03.05.2012, 09:24

Inzwischen 20 Monate OHNE Mirena

Beitragvon KikiKey » 06.01.2014, 10:22

Hallo liebes Forum,

Mein letztes Posting liegt ja schon 6 Monate zurück und ich dachte jetzt wird wieder mal ein update fällig.

Ich kann heute sagen,ich habe es fast geschafft.Es geht mir tatsächlich besser,ich kann wieder atmen,meine Gefühle spielen nicht mehr so verrückt,diese ständige auf und ab ist vorbei,ich scheine selbst das PMS hinter mich gelassen zu haben.
Ich mache soviele Dinge wie ich sie in den letzten drei Jahren nicht unternommen habe,vor allem,macht es mir wieder Spaß unter Menschen zu gehen.Ich freue mich richtig darauf mich mit meinen Freundinnen zu treffen,leider sind davon nicht mehr soviel von da,durch meinen Rückzug aus der GEsellschaft ist einiges auf der Strecke geblieben.Viele kommen halt damit nicht klar...
Wie gesagt ich fange an mich wieder als mich selbst wahrzunehmen und nicht wie so ein Monster.Ich kam mir ja zeitweise vor wie Ellen Ripley aus dem Film Alien...Etwas war in mir und wollte hinaus,doch ich wusste was es war.
Jetzt weiß ich es:Es war eindeutig das Alien-Mirena... :P

Durch diese ganze Scheiße bin ich leider was Frauenärzte angeht etwas skeptisch geworden,ich bin immer noch nicht bei einem gewesen..letzes Jahr beim Endokrinologikum wollte ich ja nicht dass der Arzt mich untersucht,weil ja vorher schon wieder das Worte Pille und Anti depressiva gefallen ist,das sind nun mal Glocken die bei mir läuten und ich bin davon tausenprozentig überzeugt,dass es mir nur deshalb schlecht ging,weil ich das Monster von Mirena in mir hatte.

In diesem Punkt werde ich wohl nie mehr die Alten werden. :|

Mein Mineralstoff-und Vitaminmangel sind soweit behoben,dass ich seit Oktober 2012 nichts mehr nehme,außer Vitamin B 6 vor meiner Periode,und alle 3 Wochen Vitamin B 12 in spritzenform.

Leider spielt meine Schilddrüse immer noch verrückt,seit Sommer 2013 war ich auf einer Dosis von 87,5 mcg,mein TSh lag bei 1,6 ,ich sollte nicht mehr steigern,wegen der Überfunktionbeschwerden,die auftreten können.
Da ich mich wohl fühlte mit der Dosis blieb ich dabei,allerdings bemerkte ich im Oktober das etwas nicht stimmte,zwischenzeitlich war immer mal der Kloß im Hals da ,und ich schwitzte extremst,manchmal kam auch etwas Panik auf...
da alles erstmal wieder verschwand bin ich auch nicht zum Arzt und habe den Wert checken lassen.
Erst jetzt im Dezember 2013 war ich beim Blut abehmen,was soll ich sagen:Der Wert ist wieder bei 3,2...
deshalb also mein schlechtes Wohlbefinden und leider auch wieder 5 kg mehr auf der Waage...trotz Bewegung,trotz Sport,trotz normaler Ernährung.... :evil: :evil: :evil:
Jetzt muss ich wieder steigern ,damit ich nun endlich bei 100mcg ankomme...
momentan plagen mich nur die Steigerungsproblem,die kenne ich aber schon und klingen wieder nach ein paar Wochen ab...
Aber mir geht es dabei gut,und das ist die Hauptsache.

Mein Mann nahm mich letztens in den Arm und sagte:"Ich bin stolz auf dich und ich bin froh meine Frau wieder zu haben."
Das war seit langem das schönste Kompliment was mein Mann mir machen konnte.

Meine Kinder haben ihre coole Mum wieder,die wieder lachen und Scherze machen kann,die nicht immer so angepannt ist.

Doch eins hat mich die Sache gelehrt:
Ich nehme mich jetzt viel eher wahr,höre auf meine körperlichen Signale und mache evuentell auch mal eher Pause,
ich sage den Menschen auch mal Nein,wenn ich keine Lust habe,ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
Ich mache das was mir gefällt und denke dabei nicht an die Anderen.
Ich konnte durch diese ganze Geschichte erkennen wer meine wahren Freunde sind und wer nicht.
Ich werde wohl nie wieder Vertrauen in einen Frauenarzt haben.
Ich freue mich über jeden kleinen Schritt,denn durch diesen ganzen Scheiß bin ich unglaublich geduldig geworden.
Ich habe noch nie mein Leben so geschätzt wie ich es jetzt tue,denn ich lebe jeden Tag bewusst.

Ich drücke euch allen die Daumen dass ihr es schafft euch von diesem Alien los zu reißen.
In diesem Sinne
Eure Kiki
Jahrgang 1976,verheiratet,zwei Kinder 19 und 15 Jahre,Ein Sternenkind,neun Jahre Mirena am Stück, ab 11.05.12 OHNE!!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste