Friboadenom und Zyste in den Brüsten durch Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
beam-me-up
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2014, 21:03

Friboadenom und Zyste in den Brüsten durch Mirena

Beitragvon beam-me-up » 13.02.2014, 22:00

Liebe Ladies!
Mir ging es wie den meisten hier, ich wünschte eine sichere Verhütung mit geringer Hormonbelastung und vertraute auf meine FÄ, die mir Mirena empfahl.
Ich habe sie 8 Monate getragen und dauerhaft Schmierblutungen gehabt -> auf diese Art brauchte ich dann gar keine Verhütung mehr :cry:
Aber was noch schlimmer war, von Monat zu Monat fingen meine Brüste immer mehr an zu schmerzen und zu ziehen, das ging soweit, dass ich keinen BH mehr tragen konnte!!!
Wie gesagt nach 8 Monaten habe ich mir das blöde Ding dann endlich ziehen lassen. Aber eine Ultraschall-Untersuchung der Brust ergab:
ich habe ein gutartiges Geschwür (Firboadenom) entwickelt, was aus einer Dysbalance zwischen Östrogen und Progesteron ausgelöst wird und genau das macht ja diese blöde Mirena.
Nun habe ich also nach 350 Euro, die ich in den Sand gesetzt habe, auch noch ein Geschwür (für mein Leben lang) und eine Zyste. Beides muss weiter beobachtet werden... :cry: :evil:
Ich bin stinksauer und traurig, dass ich dieses Forum erst fand, als ich dieses blöde Ding schon drin hatte.

Danke für Eure Erfahrungsberichte! Sie haben mich sehr ermutigt!
Eure Beamy

PS: Mädels! Seid schlau! Lebt nur mit Euren körpereigenen Hormonen!
... die reichen ja wohl auch aus 8)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste