verzweifelt vor der Mama gesessen

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
mammi hanni
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2014, 12:42

verzweifelt vor der Mama gesessen

Beitragvon mammi hanni » 16.04.2014, 13:43

Hallo liebe leidensgenossenen,

erstmals danke für die tollen berichte... Als ich hier das erste mal reingeschaut habe hab ich nur gedacht " nee bei mir ist das nicht wegen der mirena nee glaub ich nicht" und ein Jahr später also im Januar 2014 war ich wieder hier und dann booom.
Also ich hab mir die mirena Februar 2011 einsetzen lassen wie auch andere berichteten hat mir meine FÄ die mirena angepriesen. Nachdem mein Mann und ich darüber gesprochen habenhaben wir uns dafür entschieden. Ach möchte noch dazu sagen das ich zwei Kinder habe junge bald 6 und Mädchen3 Jahre alt. Und ich bin 33 Jahre alt.
Das einsetzen- Januar 2012 - einsetzen war o.k. keine schmerzen nur ein bisschen - immer wieder blutunge - nach einem Jahr alles gut.
Dann 2013 fing alles an ich war sowas von aggressiv und wütend auf alle. Meine Kinder habe ich ständig angeschrien das mir das jetzt noch leid tut. Es war furchtbar ich war furchtbar. Und dann diese Angst vor schlimmen Krankheiten und das mir was passiert und was ist dann mit meinen Kindern. Wie gesagt es war furchtbar.Im Dezember war we so schlimm das ich jede Woche bei meiner Mama saß und mich ausgeheult habe bis zum Januar nur geweint ständig... Dann bekam ich zwischenblutung und beim recherchieren stoß ich auf diese Seite wiedermal. Und dann war ich nur noch schockiert. Es war wie bei mir. Ich glaube an diesem Tag habe ich Berichte von zwei Jahren gelesen. Drei Tage lang. Und dann hab ich gesagt Nein ich will das nicht mehr. Hab ein Termin gemacht und alles meine FÄ geschildert hab ihr auch gesagt ich hab total Angst vor dem ziehen nund das ich verblute oder so weil sie den faden nicht findet und mir da mit den Geräten was verletzt. Mit den Kommentar die berichte hier würden erfunden von irgendwelchen Frauen und das ich doch psychisch krank bin ( wegen der Angst vorm ziehen) wurde sie ohne schmerzen und schnell gezogen. Ich bin dann nur raus mit den Gedanken die werde ich nie wieder sehen. Schade eigentlich weil sie meine beiden Schwangerschaften betreut hat
An diesem Tag habe viel auf den Klo verbracht und allein durch den Wasserverlust habe ich 2 Kilo verloren sowas oder?
Nun sind es drei Monate her ohne mirena und ich hab so viel Geduld. Mir geht es wirklich besser ab und zu habe ich eine panikattake aber kurze und ist schnell vorbei. Ich singe einfach :lol:
Wenn ich mit meiner Mama telefoniere dann sagt sie das ich mich ganz anders anhöre und ich bin viel fröhlicher. Komisch nur meinen mann ist es nicht aufgefallen??? Das ganze Desaster??? Ich hab wenig mit ihm darüber geredet, vielleicht wollte ich es ihm ersparen.

Fazit: mit der mirena wird man in eine Art künstliche Wechseljahre versetzt. So hab ich mich gefühlt. Alt und müde und krank. Ich bin schon erschüttert wie viele Frauen gelitten oder leiden müssen. Aber was solls mit einer mirena Ca. 300 Euro verdienen? Was sind da schon die Nebenwirkungen sind ja nur 8 von 10
Ich kenne noch zwei Frauen die sich mirena ziehen lassen.
Also das war es von mir. Ich melde mich mal nach der kur die in zwei Wochen losgeht. Beantragt habe ich diese am Tag nach dem ziehen...
Alles gute

Tut mir leid das ich so doof schreib. Mache es aber mit dem Handy. Und ich wollte eigentlich mehr schreiben aber das war alles was mir einfiel...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste