ohne Mirena seit 2,5 Jahren

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
KikiKey
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 03.05.2012, 09:24

ohne Mirena seit 2,5 Jahren

Beitragvon KikiKey » 15.11.2014, 07:19

Hallöchen,
ich dachte ich schreibe mal wieder hier ins Forum,ist wieder etwas Zeit vergangen.
Mir geht es wirklich richtig gut :D
Wer meinen Bericht über meine Odyssee mit der Mirena verfolgt hat,wird wissen wie schlecht es mir
Anfang gegangen ist,hier nochmal ein kleiner Auszug:
Panikattacken,daraus resultierte sich eine Agoraphobie(Angst das haus zu verlassen)
Histaminintoleranz
unglaublicher Mineralstoffmangel
unglaublicher Vitaminmangel vor allem B 12 und Folsäure daraus entstand eine Megaloblastämie Anämie
Schilddrüsenunterfunktion dadurch Gewichtszunahme von ca.20 kg,schleichend über mehrere Jahre
Wechseljahrsbeschwerden,aus den künstlichen in die richtigen :shock:

Ich hoffe,ich habe nichts vergessen. :D

Naja,wie dem auch sei....als das Ding 2012 gezogen wurde,ging es mir schlecht,wirklich schlecht...da meine Odyssee jaschon 2 Jahre
anhielt,war ich am Ende meiner Kraft angekommen.Und dachte wirklich nicht mehr,dass es besser werden wird.
Aber je mehr Zeit verstrich und je mehr Kraft ich wieder schöpfte und je mehr Willen ich aufbrauchte,die ganze Scheiße hinter
mir zu lassen,umso besser ging es weiter.
Nachdem meine Vitamine und Mineralstoffe wieder aufgefüllt waren,ging es mir tatsächlich besser.Ich muss jetzt immer mal sporadisch was einwerfen,meine Vitamin B 12 Spritze bekomme ich allerdings regelmäßig alle 8 Wochen in den Popo gespritzt :lol:
Der Wert wird einfach nicht besser.Aber ich mache mir das keine Gedanken drüber,Gedanken habe ich mir genug gemacht und meine Gedanken bestimmten lange Zeit mein Leben,was es nicht lebenswerter gemacht hat zu dieser Zeit.

Meine Histaminintoleranz ist weg,einfach weg...und das ist auch gut so...

Die Panikattacken sind gewichen,leider ist ein kleines bisschen geblieben,was mir manchmal das Leben etwas schwer macht,aber
das bleibt ja nicht aus,wenn man so lange diesen Mist mit sich rumschleppt.
Es brennt sich was in den Kopf ein,was da so schnell nicht wieder von der Festplatte gelöscht werden kann :P
Ich brauche nicht mehr zu Therapie,bin fertig,bin durch,alles an Themen abgearbeitet,die mir Angst gemacht haben.

Die Wechseljahre sind nun da ,und ich lebe damit.Mir ist mal kalt und heiß ,dann schlägt mein Herzchen mal schneller,dann ist mir heulerisch und dann mal wieder da könnte ich lachen ohne Ende.Aber all das sind Dinge mit denen ich wunderbar umgehen kann.

Mir geht es wieder besser,mir geht es gut,ich kann mein Leben wieder leben,ich gehe seit Juli diesen jahres wieder arbeiten.
2012 war das für mich noch unvorstellbar.

Meine Peride kommt schön regelmäßig ich habe immer einen Zyklus von 28 Tagen,der mal 30 oder 32 Tage dauert,Blut ist nicht mehr so viel im Schlüpper,aber das ist auch gut so.Meine Periode dauert 2 Tage,dann ist alles vorbei.

Ich habe für etwa 4 Monate Mönchspfeffer genommen,weil ich so ein Brustspannen hatte,das war ne Zeitlang weg,jetzt kommt es wieder,ich werde wohl in der nächsten Zeit damit wieder anfangen.

Meine Schilddrüsenunterfunktion die mir am Anfang so Probleme bereitet hat,ist nun gut eingestellt.Ich vertrage die Tabletten sehr gut,bin mittlerweile bei einer Dosis von 100 mükrogramm angekommen,mein TSH liegt bei 1,45 ,da muss er auch liegen,sonst fühle ich mich nicht wohl.
Ich habe es endlich geschafft ohne Probleme abzunehmen,ich habe jetzt in diesem Jahr 15 Kg abgenonmmen.Fairerweise muss ich sagen,dass ich ein Endkampfgewicht von 150 kg erreicht hatte und mich selber nicht leiden konnte.
Ich mache keinen Sport,ernähre mich jetzt nicht bewusster als vorher,ich bewege mich auch nicht mehr als vorher.
Viele Kg habe ich durch die Arbeit verloren und das ist auch gut so,denn die Arbeit hat mir gefehlt.

Ja das wars zu meinem Zustand.
Ich kann sagen,dass es 2 Jahre gedauert hat bis ich fast wieder die Alte geworden bin,wobei man sagen muss,dass man durch so einen Kack nie mehr die Alte sein wird.Ich sehe meine Leben heute etwas anders als vor ein paar Jahren,ich gehe mit mir anders um,nehme mir Auszeiten,auch wenn das nicht immer gern gesehn wird,aber das soll mir egal sein,ich bin dann halt mal egoistisch :mrgreen:
Ich gehe mit Streß ganz anders um,viel relaxter und das tut mir gut

In diesem Sinne
Eure Kiki
Jahrgang 1976,verheiratet,zwei Kinder 19 und 15 Jahre,Ein Sternenkind,neun Jahre Mirena am Stück, ab 11.05.12 OHNE!!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste