Happy Jaydess

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Coriander
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 23.02.2015, 17:03

Happy Jaydess

Beitragvon Coriander » 23.02.2015, 17:34

Nachdem ich jetzt mittlerweile satt habe, überall nur negative Berichte über die Mirena oder Jaydess zu lesen - hier meine Erfahrungen.

Kurz zu mir selbst: ich bin 20 Jahre alt, 1.63 groß, 48 kg Leichtgewicht und betreibe regelmäßig Sport.

Ich habe nun seit einem Jahr die Jaydess Hormonspirale da ich eine andere Verhütungsmethode gegenüber der Pille bzw des Stäbchens (Etonogestrel-Implantat, welches ich zwischendurch für 4 Monate hatte, bei dem sich aber an der Implantationsstelle ständig Hautreizungen und schmerzhafte Ausschläge gebildet haben).
Die Pille kam für mich nicht mehr in Frage, da ich sehr viel reise und durch die Zeitverschiebungen die Einnahme einfach zu sehr erschwert wird.

Vor dem Einsetzen der Spirale hatte ich regelmäßige Blutungen dank der Pille, meisten sehr schwach aber oftmals mit höllischen Unterleibsschmerzen.

Mein Gynäkologe hat mir in einem ausführlichen Gespräch alle Formen der Verhütung erklärt und deren Wirkweise demonstriert (auch hormonfreie Verhütung mit Kupferkette oder Kupferspirale, diese kamen für mich aber micht in Frage, da ich auf Kupfer allergische Reaktionen zeige).
Er hat mir sogar den Vorgang des Einsetzens an einem Modell gezeigt und mir bei der nachfolgenden Untersuchung am Ultraschallbild die spätere Lage und alles weitere näher gebracht.

Weiters bekam ich mehrere Informationsblätter sowie eine Broschüre mit etwaigen Nebenwirkungen, die ich danach unterschreiben musste. Eine Kopie davon habe ich mit nach Hause bekommen , ebenso Schmerztabletten sowie eine weiter kleine Tablette, die ich vor dem Einsetzen einnehmen sollte.

Am Tag des Einsetzens vergaß ich fast die Tabletten zu nehmen, habe sie also ca eine halbe Stunde vorher genommen.
Meine Gynäkologe klärte mich noch einmal über den Ablauf auf und erklärte auch währenddessen immer wieder was er gerade macht und zeigte mir dann auf dem Ultraschallbild wie die Spirale in meinem Körper liegt.
Da ich die Tabletten etwas spät genommen hatte, waren die Schmerzen etwas höher als sie sonst wahrscheinlich sein würden.

Die nächsten paar Tage hatte ich stärkere Unterleibsschmerzen und leichte Blutungen.

Während der ersten Monate hatte ich einen halbwegs normalen Zyklus, mit gelegemtlichen Zwischenblutungen aber kaum Schmerzen.
Nach einem halben Jahr hatte ich nur noch sehr leichte Blutunen und gar keine Schmerzen mehr.
Seither hat sich mein Blutungsmuster zu einer Amenorrhoe gemausert, worüer ich aber nicht weiter besorgt bin.

Für mich sind dies die einzigen Nebenwirkungen die ich mit der Jaydess zu spüren bekam, für mich sind sie aber mehr als positiv.

Ich will niemandem etwas empfehlen, ich will nur meinen positiven Erfahrungsbericht teilen.
Auch bin ich sehr von der Kompetenz meines Arztes überzeugt, da er mich bestens beraten hat und auch keine Nebenwirkungen verheimlicht hat, im Gegenteil - er hat sogar welche erwähnt die nicht im Beipackzettel aufscheinen.

Ich hoffe, dass noch mehr positive Erfahrungen zu lesen sein werden.
Und ich wünsche allen, die eine schlechte Erfahrung gemacht haben, dass sie eine Methode finden, die zu ihnen passt.

Alles Liebe, xx coriander

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste