9 Jahre Glücklich, 6 Monate Verzweiflung seit 3 Tagen Ohne

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Mickie
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2015, 21:06

9 Jahre Glücklich, 6 Monate Verzweiflung seit 3 Tagen Ohne

Beitragvon Mickie » 12.07.2015, 21:24

Hallo Ihr Lieben,

ja euer Forum war so mit das erste, welches meine Bauchgefühle eine Bestätigung gab.

Meine erste Mirena liess ich mir 2006 nach der Geburt meines Kindes setzen, die 2. 2011 als typischen Wechsel nach 5 Jahren. Bis Ende letzten Jahres fand ich regelmässige zweitägige Schmierblutungen als toll, das Einsetzen war zweimal unproblematisch und bis Ende letzten Jahres wäre ich die beste Werbeperson für Mirena gewesen.
Anfang des Jahres geriet mein Zyklus durcheinander, der Ausfluss nahm sonderbare Farben an, ich hatte tierisches ziehen und stechen in der unteren rechten Bauchseite.
Meine Blut-, Urin- und Stuhlwerte inklusive Hormonstatus kenn ich inzwischen wohl auswendig auch die Schwankungen die durch Grippe, Bakterien entstehen können. Auch das Aussitzen von einer Zyste kein Problem nur diese Schmerzen Sie blieben. An mir haben sich mein Gyn, ein Urologe, ein Gastroentologe, mein Hausarzt, ein weiterer Gyn sein Geld verdient, Mrt, CT....

Jetzt stand an Blasenspiegelung, Darmspiegelung, Bauchspiegelung an, weil entgegen Blut-, Stuhl- und Urinbild mein befinden weiter sch.. war.
Bevor ich mich nur aufschnippseln lass um dann zu erfahren da ist ja nix, hab ich erstmal den in mir noch vorhandenen Fremdkörper rausgeschmissen und die Mirena vor 3 Tagen ziehen lassen.

Ein Schnipp und alles ist gut gab es nicht aber von Anfang an eine Änderung der Beschwerden und heute am dritten Tag habe ich den ersten Tag ohne Ziehen und Stechen gehabt ohne Übelkeit.
Die vom Gyn angekündigte Schmierblutung entpupt sich als starke Menstruation, aber sonst gehts mir körperlich besser.

Andere Nebenwirkungen wie Psyche, Pigmentstörung, Nachtschweiss, Akne, Damenbart, leichter Haarausfall, manchmal Wasser in den Beinen von der Mirena? Ich werde es beobachten, geschluckt habe ich allerdings bei den vielen Berichten hier.

Ich werde jetzt weiter schauen was sich tut. Mein Gyn möchte ein Feedback nach 4 Wochen ziehen.

Danke für all Euch die mit euren Erfahrungen mir geholfen haben die Mirena als mögliche Ursache zu sehen.

9 Jahre hätte ich die Mirena empfohlen ohne Bedenken, das letzte Halbe Jahr hat mich gelehrt das wohl nicht alles immer so toll war.

Lieben Gruss

mickie

Update eine Woche ohne Mirena

Wow sag ich nur, nein meine Probleme sind nicht alle weg, aber meine Schmerzen, wer jemals Schmerzpatient war, weiss was es heisst permanent einen Schmerz zu haben. Seit zwei Tagen Schmerzen Weg wow. welch eine Wohltat, wobei ich noch immer merke ich traue dem ganzen grad nicht.

Ich habe hier etliche Berichte inzwischen gelesen und doch gehör ich ja zu denen wo ich sag ich guck für mich. Mein Vorteil seit sehr vielen Jahren schreib ich ein Befindlichkeitsbuch aus dem ersichtlich ist wann war was, wann zum ersten mal welche Gefühle etc.
Wann fing alles mal an und ich bin gespannt was sich noch ändert:
Pigementstörung? Stimmung? Ischias?

Mirena würde ich als kurzfristige Verhütung noch immer nicht verteufeln, bei langfristigt wäre ich sehr vorsichtig udn täte genau schauen wollen.

Nach einer Woche sind Leistenziehen einfach weg...

Mal gucken was noch passiert.

Lg Mickie

Update vier Wochen ohne!

Ja nu ist sie schon vier Wochen draussen, weg ist die Übelkeit, weg ist die extrem trockene Haut und einige Ekzeme klingen ab.
Die Schmerzen in der Leiste tauchten nach 2 Wochen noch mal auf allerdings erträglich, derzeit wieder weg, könnte ein wenig mit dem Zyklus zu tun haben.
Auch das Gefühl nicht Leistungsfähig zu sein, lässt immer mehr nach.

Mirena wirkt nur Lokal? Bei mir hat sie wohl Wege gefunden auch woanders zu wirken und bin froh sie mir ziehen lassen zu haben.

Lieben sonnigen Gruß

Mickie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste