Meine schreckliche Mirena Geschichte

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
ZickenLuder
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.08.2015, 12:24

Meine schreckliche Mirena Geschichte

Beitragvon ZickenLuder » 10.12.2015, 18:24

Ich hab mir im Mai 2010 die Mirena legen lassen....Mein Frauenarzt hat drauf beschworen,wie toll doch die Mirena sein....Keine Nebenwirkungen,die Blutungen lassen zu 90% nach...keine Hygieneartikel mehr..was ich da an Geld sparen würde...KEINE Gewichtszunahme...Wirkt nur "lokal" *kotz* und nie wieder an Verhütung denken müssen....Meine Frage war da,da ich da noch rauchte...gibt es ein Problem damit weil ich Raucher bin?! NEIN...da die Hormone nur minimal abgegeben werde und auch nur lokal wirke....gesagt getan....350€ hat mich der " spaß" gekostet...Mußte einen wisch unterschreiben,keine Ahnung was...bräuchte ich nicht lesen,wäre nur das ich aufgeklärt wurde....Muß dazu sagen,das ich "eigentlich" Borderlinerin bin und durch meiner Familie Brustkrebs gefährdet bin...Der hätte sie mir nie legen dürfen :evil: Warum eigentlich "borderlinerin",werden jetzt viele fragen...weil bei mir Borderline immer nur auftaucht wenn ich Hormone in mir habe... so..weiter geht´s...nach noch nicht mal 6 Monaten war ich das erste mal beim Frauenarzt,da ich die Spirale wieder raus haben wollte,da meinem Mann aufgefallen ist,das ich aggressiv geworden bin und mich auch menschlich verändert habe „frown“-Emoticon und 7 kg schon ca zugenommen habe...Es würde nicht an der Mirena liegen...Die habe KEINE Nebenwirkungen...Ich will sie trotzdem raus haben...Er hat sie mir nicht gezogen sondern solange bequatscht das ich sie drinnen lassen sollte,wäre ja schade um das Geld....Also blieb sie....Darauf ein Jahr später war ich mittlerweile Stammpatient bei meinem Hausarzt....mittlerweile sind weiter Sachen aufgetreten,wie Müdigkeit,Lustlos,Antriebslos,Kopfschmerzen,Watte im Kopf,totale Benommenheit....Bluttest gemacht..Alles ok...Psyche ging immer weiter bergab...Kein Antidepressiva wirkte...Es wurde immer schlimmer...Hab an mir gezweifelt...in der Zeit noch mehr zugenommen...Mein FitnessTrainer verlor fasdt den Verstand...da er es sich nicht erklären konnte....Ewiger Kreislauf..da ging es dann los...kein sport mehr da es eh nix mehr bringt...nur noch gelegen und zu nix mehr bock....Freunde in der Zeit verloren...weil keiner Verständnis hatte...Therapeuten ohne ende...ein Tag in der Klinik...nix....Mein Frauenarzt schwor es lege immer noch nicht daran...mittlerweile hab ich es auch nicht mehr mit der Mirena in Verbindung gebracht....Da ich mich auch in der Zeit noch Selbstständig machte,passte alles damit zusammen....So..Selbstständigkeit gibt es nicht mehr...seit 2,5 Jahre....Seit Mai diesem Jahres ist sie raus...20 kg insgesamt zugenommen..2 Diäten gemacht...konnte nicht 1 kg abnehmen...als ich das meinem Arzt sagte,hieß es nur,seine Worte "weniger FRESSEN,mehr Sport machen" baff..schlag ins Gesicht...dann kam ich nach Hause und googelte was das Zeug hält (komisch das es viele Frauen gibt die die nicht vertragen :o )..und stieß auf die tolle Gruppe bei Facebook (risiko-Hormonspirale) und auf das Forum hier...und mein Leiden hat LANGSAM ein HAPPY END !!!!!!!!!!!!!! (hoffe ich hab nix vergessen^^)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste