Wie lange bis 1.Mens nach Ziehen ???

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
suedlicht
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2004, 14:34
Wohnort: österreich

Beitragvon suedlicht » 10.02.2004, 20:04

JA, Katja,
du hast recht! Liebe tagelang eine normale Blutung als jahrelang!!! Schmierblutungen!
Liebe Grüßen aus Österreich!
suedlicht

Benutzeravatar
suedlicht
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2004, 14:34
Wohnort: österreich

Beitragvon suedlicht » 10.02.2004, 20:06

Ja Lu,
das wollte ich auch mit der Mirena verbessern! Anfangs ist mir das auch gelungen ..... dann kamen die endlosen schmierblutungen .... dann kreuzschmerzen ... panikattacken .... und dann myome .... und dann hatte ich es satt!
suedlicht

Benutzeravatar
suedlicht
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2004, 14:34
Wohnort: österreich

Beitragvon suedlicht » 10.02.2004, 20:13

[Hallo Lu,
ja, diese Agnumenstropfen (= Mönchspfeffer) hat mir mein Frauenarzt auch empfohlen, hab sie auch genommen, nur meine Schmierblutungen wurden auch nach monatelanger einnahme immer schlimmer bzw. blieben unverändert. ich sag dir für meinen teil, auch die pflanzlichen hormone wie mönchspfeffer, sind sehr umstritten, ich soll laut meinem FA auch rotkleetabletten nehmen, in meinen körper kommt künftig weder das eine noch das andre.
die natur regelt sich selbst.
ich hab genug von mirena, mönchspfeffer, rotklee usw.
ich rede nur für mich - ich glaube, ich tu mir damit nichts gutes.
ich war immer pumperlgesund - 40 lange jahre lang - mit mirena usw. fingen meine wehwehchen an ....
wie gesagt, ich rede nur für mich - dein körper kann vermutlich ganz anders auf diese pflanzlichen hormone reagieren - und da mein frauenarzt ein großer verfechter aller hormone in jeder form ist, bin ich vielleicht ein bißchen voreingenommen!
suedlicht

Benutzeravatar
sandra
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 08.02.2004, 17:02
Wohnort: Schwabenländle

Beitragvon sandra » 10.02.2004, 20:31

also...mein gyn meinte, nach 4 bis 6 wochen sollte die erste mens wieder auftauchen (ich hatte während der ganzen mirena-phase keine mens)

er hat mir - vorher schon - biofem (wirkstoff keuschlamm/mönchspfeffer) verschrieben

momentan hab ich abstossblutungen
nach knapp 5 jahren mal wieder ne ganz neue erfahrung :roll:

greetings
sandra

Benutzeravatar
Lu
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 30.01.2004, 21:06
Wohnort: NRW

Beitragvon Lu » 10.02.2004, 22:57

Hi suedlicht

Ich habe den Mönchspfeffer schon Jahre vor der Mirena genommen und beste Erfahrungen gemacht.
Ihn zusätzlich zur Mirena zu nehmen hilft nicht gegen die Schmierblutungen, die ja von der Mirena kommen.

Aber wie du schon sagst, jeder Körper reagiert anders.

Wenn du das Gefühl hast ganz ohne irgendwas geht es dir besser, ist es für dich bestimmt so richtig.
Man sollte sowieso mehr auf sich selber hören.
Mehr Gefühl für sich und seinen Körper bekommen.
Und ich glaube dieses haben wir durch den Reinfall mit der Mirena gelernt.
Wenigstens dazu war sie gut. :wink:

Benutzeravatar
Lu
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 30.01.2004, 21:06
Wohnort: NRW

Beitragvon Lu » 10.02.2004, 23:04

Code: Alles auswählen

Hallo Wurmli, ich hab die meine am dienstag abend letzter woche ziehen lassen, am donnerstag kam die blutung mit etwas schmerzen, eine halbe schmerztablette schaffte abhilfe, seitdem habe ich die menstruation, sehr viel stärker natürlich als bei der Mirena, und mit sehr sehr vielen (auch großen) Blutfetzen. Du solltest unbedingt eine Binde tragen und kein OB... (ich hasse Binden, aber nehme sie diesmal trotzdem). Auf jeden Fall kam wie gesagt bei mir die Menstruation nach 2 Tagen und ich habe sie bis dato (= 6 Tage). Alles Liebe!
Noch was zu obrigen.

Meine ersten Blutungen waren auch voller riesiger Blut-und Schleimhautfetzen.
Mehr als jemals zu vor. Ich kam mir vor als wenn eine Grundreinigung stattfand.
Von wegen da wird unter der Mirena kaum Schleimhaut aufgebaut. Wo soll das denn wohl alles hergekommen sein?
Was wäre nach noch längerem Tragen passiert?
Überspitzt dargestellt:
Wäre dann noch mehr rausgekommen oder etwa zwischenzeitlich alles verstopft? :shock: :D *Scherz* Aber überlegen sollte man das mal.

Benutzeravatar
wurmli
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2004, 18:17

Mönchspfeffer

Beitragvon wurmli » 11.02.2004, 09:00

Hallo alle zusammen!

Also Mönchspfeffer nehme ich aufgrund meiner Brustprobleme schon seit Jahren und hatte vor ihn bis zur Besserung weiterzunehmen. Ich dachte mir schon das es für die Regeneration vielleicht nicht schlecht ist. Mit meiner Blutung muss ich halt abwarten. Allerdings fühl ich mich grad wieder irgendwie komisch. Übelkeit und Unterleibsziehen wer weiss was da kommt :?:

Übrigens hatte ich eine Blutung nach dem Ziehen nach 2 Tagen, für 5 Tage (ohne Schleimhautfetzen) wie bevor ich die Mirena hatte. Also nicht so stark. Mein Doc meinte es könnte keine Mens sein.

Also bis dahin
LG
wurmli :)

Benutzeravatar
suedlicht
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2004, 14:34
Wohnort: österreich

Beitragvon suedlicht » 11.02.2004, 19:47

Von wegen da wird unter der Mirena kaum Schleimhaut aufgebaut. Wo soll das denn wohl alles hergekommen sein?
Was wäre nach noch längerem Tragen passiert?


Ja, Lu, DAS frag ich mich auch, bei mir ists, siehe oben, nach ZWEI tagen losgegangen, da fragt man sich wirklich, woher das in 2 tagen alles kommt, wenn keine schleimhaut aufgebaut wurde.... na wir sind ja keine ärzte! das "grundreinigen" empfinde ich auch so! morgen habe ich die blutung bereits 1 woche! betonung auf "blutung" nicht "schmierblutung!!". ein neues gefühl nach 7.5 jahren! und das mit beginn 2 tage ab dem entfernen der spirale! weiß gott, was in den 7.5 jahren mirena in meinem körper alles passiert oder unterbunden wurde ....
suedlicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste