Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen, Müdigkeit, Übelkeit, Herzrasen

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
AngelaAG
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 20.04.2016, 10:57

Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen, Müdigkeit, Übelkeit, Herzrasen

Beitragvon AngelaAG » 20.04.2016, 11:31

Hallo ihr lieben,

erst mal, Danke für eure Berichte die haben mir sehr geholfen.

Meine Erfahrungen:
ich habe mir ein halbes Jahr nach der Geburt meiner Tochter die Mirena setzen lassen. Da alle die ich kannte so geschwärmt über sie hatten. Das einsetzen war für mich sehr schmerzhaft da mich die Ärztin auch noch verletzt hatte. An diesen Tag ging es mir nicht so gut hatte starke schmerzen. ICh hatte nach den ersten 3 Monaten keine Blutungen mehr und bekam sie nicht mehr. Ich war oft müde, hatte Stimmungsschwankungen aber ich dachte das sei normal. Die Jahre vergingen die Probleme wurden mehr. Meine Schilddrüse hat sich vergrößert sowie meine Lymphknoten. Tja irgendwann kam dann die Zeit in der ich an schweren Depressionen litt ich hatte meinen Mann verlassen da ich dachte er wäre der falsche für mich und lernte jemanden anderen kennen. Schlussendlich zog ich von meinen (Kindesvater) aus und bei dem anderen ein. Ich war nicht mehr ich , total verunsichert hatte keine eigene Meinung mehr nichts das war nicht ich. Nach drei Monaten stabilisierte sich mein zustand ich zog wieder zu meinen ( Kindesvater) da erwartete mich eine weitere Herausforderung ich hatte wieder schwere Depris, antidepressiver bekommen und so weiter. So nach dem ich alles halbwegs wieder in den griff bekommen habe hat es angefangen mit: Schlafstörungen, Schwitzen, Hitzewallungen, Müdigkeit, keinen bock auf nichts haben, meine Brüste taten mir weh, Hautausschläge, Juckreiz, Übelkeit, Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen, Hüftschmerzen, Herzrasen, innere Unruhe ich fühlte mich andauernd gestresst ob wohl ich keinen Grund hatte. Ich dachte echt ich drehe durch. Dann lief ich von einem Arzt zum anderen alle fanden nichts alles war ok. Nur ich wusste das in mir etwas ist was dort nicht hingehört irgendwas ist. Glaubt mir ich wäre nie auf die Idee gekommen das es die Mirena sei. dann hatte ich wieder faßen indem alles ok war. Hielten nicht lange an.

So nach 5 Jahren und einigen auf und ab stand dann das Wechseln an der Stelle. Die Drinnen und es fängt alles von vorne an ich hatte gerade einen Job bekommen da ich davor meine Ausbildung nachholte. Ich war wieder einmal gestresst mir wurde andauernd schlecht hatte Kopfschmerzen komische Geräusche im Ohr, meine Knie schmerzten, meine Leisten taten mir weh, ich hatte auf einmal Panikattaken, Angstzustände, ich hfühlte mich noch unwohler als zuvor.

So wieder zu diversen Ärzten, die fanden alle wieder nichts, meine beste Freundin meinte dann was ist mit der Mirena ich schwälgte es ab. Doch dann dachte ich mir ich bin 26 Jahre alt hatte seit 6 Jahren keine Blutungen mehr werde vollgepumpt mit Hormonen die ja nur Lokal wirken aber das man da reipfuscht in den Natürlichen Kreislauf kann ja nicht Gesund sein.

und dann stoßte ich auf diverse Foren und es ging mir ein Licht auf. Viele Frauen beschreibten ganz genau das wie ich es empfand. ich bin echt froh das es soetwas gibt den ohne euch wäre ich nie darauf gekommen.

ich habe auch etwas ein schlechtes Gewissen meinen Mann und meinem Kind gegenüber da sie einiges mit mir durchmachen mussten. aber ich bin auch froh endlich wieder der Mensch zu werden der ich war bevor dieses Drecksding in mir war.

Habe für nächsten Mittwoch einen Termin zum ziehen und muss ehrlich sagen ich freue mich.

Bin auch etwas nervös wieder meine Blutungen zu bekommen usw aber ich möchte jetzt auf eine Hormonfreie Verhütung umsteigen, NIE WIEDER HORMONE. Das werde ich nicht mal meiner Tochter zumuten wenn es irgendwann bei ihr so weit ist.

HORMONE NEIN DANKE.

Ich hoffe mein Bericht konnte auch jemanden helfen. Ich werde wieder ein Update geben sobald dieses Teil draußen ist.

lg :smile_happy:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste