7 Jahre Hormonspirale und seit 8 Tage ohne

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Aurea
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 06.12.2016, 12:25

7 Jahre Hormonspirale und seit 8 Tage ohne

Beitragvon Aurea » 06.12.2016, 15:57

Hallo,
Seit 8 Tagen bin ich ohne Hormonspirale unterwegs.
Ich muss sagen ich war 5 Jahre glückliche Mirena Trägerin, mit kaum Nebenwirkungen. Mir wurde sie vom Arzt empfohlen da ich mit der Kupferspirale unheimlich blutete.
Ende Dez. 2014 wurde dann gewechselt und Rückblickend muss ich sagen hat da alles schleichen angefangen.
Wir waren gerade am Umziehen deshalb dachte ich meine Müdigkeit und absolute Lustlosigkeit käme davon.
Aber die Symptome verschwanden nicht. Es kamen eher mehr dazu. Keine Lust mehr sich mit jemand zu treffen, etwas zu unternehmen.
Mich hat alles unheimlich angestrengt. Mir viel das lachen auch immer schwerer. Davor war ich ein Kontaktfreudiger, Aufgeschlossener und Unternehmungslustiger Typ.
Ende Juli hatte ich einen schlimmen Tinnitus woraufhin ich eine Woche zuhause war, aber nach dieser Woche war ich keineswegs einsatzbereit, ich sass weinend beim Arzt.
Ich war nur noch am weinen, weshalb weiß ich selber nicht mehr so genau. Einfach wegen allem. Der Arzt hatte mich nach meinen Lebensumständen gefragt, der dachte wohl ich habe eine an der Klatsche.
Bei diesem Gespräch habe ich ihm gesagt das ich mich selbst nicht mehr kenne. Er hat mich nochmal krank geschrieben und gemeint ich solle mich erholen und falls es nicht besser wird nochmal wieder kommen.
Ich bin danach zur Arbeit aber es war schwer. Überhaupt keine Freude mehr am Beruf.
Dazu konnte man es mir nicht mehr recht machen. Ich war unzufrieden, zickig und unheimlich aggressiv.
Meine Ehe stand kurz vor dem Aus. Deshalb hab ich Rat im Netz gesucht und mir fiel es wie Schuppen von den Augen, die Hormonspirale ist an allem Schuld.
Die ganzen Nebenwirkungen: 7 Kilo zugenommen, Tinnitus, Rückenschmerzen, Libidoverlust,Herzrasen, Zurückziehen von Freunden und Mann, keine Lust mehr auf irgendwas, Unzufriedenheit, Zickigkeit, Aggressivität, Weinerlichkeit, Müdigkeit, das Gefühl nichts mehr zu schaffen, sich selbst nicht mehr zu kennen und zu mögen.
Nun habe ich das Ding seit 8 Tage los und es ist toll.
Vereinzelt habe ich noch Nebenwirkungen wie Herzrasen, Aggressivität aber ich bin mittlerweile in allem viel gelassener.
Es macht wieder Spaß. Ich liebe mich und meinen Körper.
Sogar die Lust auf Sex ist wieder da, sogar so heftig das es meinem Mann und mir schon unheimlich ist.
Rückblickend muss ich sagen, werde ich nie wieder mit Hormonen verhüten, den der Eingriff in den Körper ist schon immens.
Meine Frauenärztin hat sofort die Spirale gezogen, obwohl sie auch nicht weiß warum erst nach 6-7 Jahren die Nebenwirkungen auftraten.
Sie hat mir nun einen Kalender mitgegeben wo ich jeden Tag aufschreiben soll wie es mir geht.
Nun bin ich damit beschäftigt für meine Lieben da zu sein und meine Ehe zu retten, den ich war schon sehr böse.
Allen anderen Leid geplagten drücke ich fest die Daumen das es euch auch bald besser geht.


So nach fast 25 Tagen ohne Hormonspirale will ich mal ein kleines Update geben.
Keine neun Tage nach dem ziehen bin ich zum Hausarzt, weil ich eigentlich dachte ich hätte eine Reizblase verursacht durch das ziehen der Spirale, aber der Drang ständig auf das Klo zu müssen wurde nicht weniger.
Es wurde eine Blasenentzündung festgestellt was mir eine einmalige Antibiotika Einnahme einbrachte und nicht das dass reicht, wurde noch einige Tage darauf eine Gebärmutterschleimhautentzündung mitgeteilt. Wie lange die schon Vorlage, kann keiner Sagen.
Nach meiner Blasenentzündung habe ich beim Frauenarzt angerufen wegen einem Beratungstermin für die weitere Verhütung, und da teilt mir doch die Arzthelferin mit das ich eine Schleimhautentzündung der Gebärmutter habe und ich bitte Antibiotikum abholen soll.
Kann euch sagen, trotz das es Zäpfen waren ging es mir ein Tag lang richtig scheiße, solche Übelkeitszustände.
Und jeder der weiß was Antibiotikum anstellt kann sich hier schon denken was als nächstes kam "Scheidenpilz".
Habe das ganze volle Programm mitgenommen.
Nun sitze ich hier habe Rückenschmerzen und Unterleibsschmerzen, fühlt sich an als ob mein Unterleib wieder zu leben erweckt wird.
Es ist unangenehm aber ich freue mich richtig auf meine erste Mens nach sieben Jahren.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste