Frustriert... 8 Wochen nach Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 03.02.2017, 09:15

Frustriert... 8 Wochen nach Mirena

Beitragvon lekado » 01.04.2017, 11:12

Liebe Alle,

ich brauche mal etwas Aufmunterung. Die Mirena bin ich seit 8 Wochen los. Direkt nach dem Ziehen habe ich angefangen, Mönchspfeffer zu nehmen, ausserdem Vitamin D (Spiegel war bei 9), Vitamin K 2, B 12-Komplex, Magnesium.

Zuerst ging es mir täglich etwas besser, seit ein paar Tagen jetzt ein richtig blöder Rückfall mit Schlafstörungen, Unruhe, Muskelreissen, v.a. im Hals, Kribbeln in Armen und Beinen, Klossgefühl, Rückenschmerzen. Bin total frustriert, obwohl ich aus Euren Erfahrungsberichten weiss, dass das viele von Euch durchgemacht haben. Wie lange hielt das bei Euch an und kann das daran liegen, dass ich die Vitamine falsch dosiere? Oder doch eher, weil sich der Progesteronmangel im Zyklus bemerkbar macht?

Ich nehme Vitamin D 10.000IE am Tag, 150-200 ng K2, Magnesiumglycinat 300 mg und B12/6/Folsäure als Kombi 1000ng. Habt Ihr da Erfahrung, ist das okay so?
Die Ärztin, die den Vitamin D-Mangel festgestellt hat, hat mir den hilfreichen Ratschlag gegeben, mal mehr in die Sonne zu gehen...Die Dosierung habe ich aus dem Internet, ich glaube vitamindelta.de.

Ich freue mich auf Eure Antworten!
Liebe Grüsse, lekado

P.S.: Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich völlig übersäuert bin. Habe mir ph-Teststreifen besorgt und messe regelmässig, der Durchschnittswert liegt bei 5,75-6, normal wäre 7,5. Liegt das auch am Magnesiummangel? Ich versuche, mich sehr basisch zu ernähren, mal sehen, ob das was hilft :(...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste