Mein Erfahrungsbericht mit 1,5 Jahren Jaydess - leider nichts positives zu berichten

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Jasna_91
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 05.04.2017, 08:55

Mein Erfahrungsbericht mit 1,5 Jahren Jaydess - leider nichts positives zu berichten

Beitragvon Jasna_91 » 06.04.2017, 15:34

Hallo zusammen,

ich bin 25 Jahre alt und hatte 7 Jahre lang Aufgrund meiner zierlichen Statur und meinem Gwicht von 65 Kg die niedrig dosierte Pille Minisiston Fem. Mit dieser hatte ich auch nie Probleme. Irgendwann als ich dann erfahren hab was die Pille mit dem Körper anstellt und permanent eine Schwangerschaft vorgaukelt ( inzwischen weiß ich, dass die Spirale nicht besser ist) habe ich mich dazu entschlossen die Pille abzusetzen und mich gleichzeitig beim FA über andere Verhütungsmethoden informiert. Da wurde mir die Jaydess empfohlen, ich hatte auch vorher schon von ihr gelesen und war davon überzeugt dass die Hormonspirale die beste Alternative für mich ist da sie ja wenig Hormone beinhaltet und man 3 Jahre an nichts denken muss. Das einsetzen war die Hölle, ich hab meinen FA angefleht aufzuhören während dem einlegen, danach hatte ich den ganzen Abend Schmerzen ähnlich wie Presswehen. Am nächsten Tag war wieder alles halbwegs in Ordnung. In den nächsten Monaten hat sich mein Hautbild rapide verschlechtert, was ich jedoch auf das Absetzen der Pille schob (so wurde es mir auch vom FA eingeredet). Erst hatte ich massiv Pickel auf der Stirn, dann auch im Dekolleté und inzwischen ist mein Rücken das reinste Pickelparadies und im Gesicht und Dekolleté wird es auch täglich schlimmer. Vorher hatte ich immer reine Haut obwohl ich nie auf meine Ernährung geachtet habe, wenn dann mal einen Pickel alle paar Wochen. Hier kurz all meine Nebenwirkungen für die in den letzten 1,5 Jahren eine Ursache gesucht habe und von denen ich jetzt mit ziemlicher Sicherheit sagen kann dass sie von der Jaydess stammen:

- Akne

- Schlafstörungen

- vermehrter Haarwuchs

- Extrem lange Periode (8 - 13 Tage)

- häufig Schmierblutungen

- Anämie (zumindest eine Mitschuld)

Vor allem die Schlafprobleme und meine schlechte Haut belastet mich sehr, weshalb ich in den letzen Monaten vermehrt beim Hausarzt, Hautarzt und bei der Kosmetikerin war. Meine Schlafprobleme wurden vom Hausarzt auf Stress geschoben obwohl ich vehement erklärt habe dass ich keinen Stress hab weder privat noch beruflich. Als bei mir dann Anfang letzen Jahres eine Anämie diagnostiziert wurde habe ich die Schlafstörungen darauf geschoben. Ich musss aber gleich vorweg nehmen dass ich schon immer mit meinen Eisenwerten zu kämpfen hatte, zu diesem Zeitpunkt war jedoch sogut wie gar kein Eisen mehr vorhanden. Nach 7-monatiger Eisenkur hat sich mein Zustand was meine Müdigkeit und Leistungsfähigkeit betraf gebessert, mein Schlaf blieb aber gestört. Ich muss immer noch mit ca. einer Stunde Einschlafzeit rechnen und wache Nachts häufig auf. Bei meiner Haut konnte mir wirklich nichts und Niemand helfen. Der Hautarzt hat mir als erstes ein Mittel gegen Akne verschrieben das leider nichts brachte, danach Antibiotika welches ich nicht nehmen wollte. Ich habe vor 6 Monaten meine Ernährung komplett umgestellt, esse gesund (vor allem Lebensmittel denen eine positive Wirkung auf die Haut nachgesagt wird), trinke viel Tee verzichte auf Alkohol und Kaffee und habe meine Zuckeraufnahme drastisch reduziert. Trotzdem hat sich nichts verändert. Ich habe verschiedene Produkte aus der Apotheke ausprobiert - ohne Erfolg. Als der Hautarzt dann vor zwei Wochen bei der regulären Kontrolle wegen Hautkrebs nochmal versichert hat, dass das Absetzen der Pille schon längst keine Auswirkungen mehr auf den Körper haben kann nach 1,5 Jahren bin ich endlich darauf gekommen dass die Spirale damit zusammen hängen könnte. Sobald ich dann online die ganzen Berichte über die Nebenwirkungen der Hormonspirale (egal ob Jaydess oder Mirena) gelesen habe war es wie ein Schlag ins Gesicht. Viele Berichte von anderen Hormonspirale-Anwenderinnen könnten genauso gut von mir stammen. Dass wirklich so viele von euch sich die Spirale vor Ablauf der Regelzeit aufgrund der Hautprobleme oder langen Periodenzeit ziehen lassen haben hat mich echt erschreckt. Ich komme mir wie ein Idiot vor das ich mich vorher nicht NOCH MEHR informiert habe und auf sowas reingefallen bin obwohl ich so ein gründlicher und wohlüberlegt handelnder Mensch bin... Nächste Woche habe ich den Termin zum ziehen der Spirale und bei jedem neuen Bericht oder Artikel den ich lese würde ich mir das Ding am liebsten selbst sofort raus reißen. Wenn ich mir überlege was ich meinem Körper mit der Spirale angetan hab und wie lange ich noch mit den Nachwirkungen werde kämpfen müssen könnte ich heulen. Nie wieder werde ich meinen Körper Hormonen aussetzen!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste