Erfahrungsbericht 15 Jahre Mirena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
xXMarthaXx
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 23.04.2017, 16:29

Erfahrungsbericht 15 Jahre Mirena

Beitragvon xXMarthaXx » 28.05.2017, 10:50

Ich hatte 3x die Mirena, also insgesamt 15 Jahre. Seit 5 Wochen ist sie raus. Eigentlich dachte ich immer, dass ich kaum mit Nebenwirkungen zu kämpfen hätte. Erst im Nachhinein ist aber doch so einiges aufgetaucht, das wohl gut und gerne an der Mirena gelegen haben könnte. Vieles kam auch nicht sofort, sondern hat sich erst nach und nach eingeschlichen. Ich zähl einfach mal die Veränderungen auf:

- meine BHs passen teilweise nicht mehr, weil mein Busen nicht mehr so voll ist. Sah vorher natürlich besser aus, ist aber o.k., damit kann ich leben. Ich hatte das auch schon erwartet.

- meine Haare werden deutlich schneller fett. Stört mich auch nicht so.

- trotzdem: wenn ich in den Spiegel sehe, gefalle ich mir jetzt viel besser. Ich finde, ich sehe frischer aus.

- meine Haut ist viel schöner. Keine trockenen, schuppigen Stellen mehr, keine Pickel, keine roten Flecken. Sogar die Falten scheinen weniger geworden zu sein.

- mein Mann sagt auch, dass ich deutlich weniger grantig und oft sogar richtig gut drauf bin. Das war ich vorher nur selten. Im Moment habe ich allerdings ziemlich starkes PMS und bin sehr ungeduldig und gereizt. Hatte ich während der Mirena auch schon genauso (sagt mein soziales Umfeld), aber da hab ich es selber nicht so stark wahrgenommen.

- ich schwitze viel weniger. Der Schweiß riecht auch kaum noch. Ich dachte immer, die extreme Schwitzerei hätte nach den Schwangerschaften (Anfang 2002) begonnen. Dabei wars offenbar doch die Mirena. In den letzten Jahren hatte ich auch nachts oft schlimme Schweißausbrüche, so dass ich das T-Shirt wechseln musste, weils komplett nass war. Ich dachte, dass ich vielleicht schon im Wechsel bin, laut Arzt ist das aber nicht so. Seit die Mirena raus ist, war das nie mehr der Fall. Es sind erst fünf Wochen, also mal abwarten.

- Zervixschleim hat sich stark verändert. Mit Mirena war da viel viel mehr. Dieser Punkt ist für mich vor allem im Hinblick auf NFP wichtig.

- Meine Schulter tut nicht mehr weh. (Schmerzen seit Mitte 2016) Keine Ahnung, ob das auch mit der Mirena zusammenhängen kann. Tatsache ist jedenfalls, dass sie in den letzten Monaten vor dem Ziehen so unerträglich weh getan hat, dass ich nicht mehr drauf liegen konnte und nachts oft sogar deshalb aufgewacht bin. Wärme und Salbe haben nur bedingt geholfen. Kaum war die Spirale raus, ist der Schmerz innerhalb weniger Tage verschwunden. Kann natürlich auch Zufall sein.

- Beine, Füße, Arme und Hände schalfen nicht mehr dauernd ein. Öfters auch so untertags, aber ganz besonders nachts, wenn ich mal blöd lag fiel mir das immer wieder ganz stark auf, sicher schon seit 2012 oder früher.

- In den letzten vier Wochen hatte ich weder Herzrasen noch Herzrhythmusstörungen. Hoffentlich kommts auch nicht wieder. Hatte ich davor seit Ende 2015 immer wieder mal, gerne vor dem Einschlafen.

- keine extremen Schlafstörungen mehr. Also, Einschlafschwierigkeiten schon gelegentlich, aber keine komplett schlaflose Nacht mehr. Die schlaflosen Nächte begannen im Dezember 2009. Hätte auch psychisch sein können, damals gings mir aufgrund einer sehr belastenden Situation am Arbeitsplatz wirklich schlecht. Schlaflosigkeit kam aber immer wieder, auch lange nachdem wieder alles in bester Ordnung war.

Besonders bei den vier letztgenannten Punkten bin ich noch eher skeptisch, ob es da wirklich einen Zusammenhang mit der Mirena gibt und warte einfach noch ab, ob irgendwas davon wiederkommt, werde dann natürlich berichten!

- ein bisschen beunruhigend finde ich, dass die Libido zwar in der ersten Zeit nach dem Ziehen mehr geworden ist, aber dann, als es in Richtung Eisprung ging, nur leicht anstieg und kurz darauf völlig verschwunden war. Zu Mirena-Zeiten war sie während des Eisprungs am stärksten (viel stärker als jetzt nach dem Ziehen), dafür ansonsten eher mau.

Ach ja, ich hab angefangen mich nach Alternativen zur Mirena zu erkundigen, weil ich beim Legen der 2. Mirena fast und bei der 3. Mirena ganz umgekippt bin. Das wollte ich nicht nochmal haben.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste