Auf der Suche nach einer Alternative

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Jessica1989
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 06.06.2017, 17:21

Auf der Suche nach einer Alternative

Beitragvon Jessica1989 » 06.06.2017, 18:26

Hallo zusammen,
ich bin, mittlerweile ziemlich frustriert auf der Suche, nach einer passenden Verhütungsmethode für mich. :smile_itwasntme:
Kurz zu mir:
Ich bin 28 Jahre alt, habe keine Kinder und möchte auch keine. Ich habe mit der Pille (Drei-Phasen-Präparat) als Verhütungsmittel angefangen. Ich denke, dass ich damals keine Nebenwirkungen hatte oder aber sie mir einfach nicht bewusst waren. Irgendwann habe ich dann mit der Drei-Monats-Spritze angefangen und habe sie ca. 8 Jahre lang bekommen. Eigentlich, so dachte ich, hatte ich keinerlei Probleme damit. Später fiel mir dann auf, dass so gewisse "Befindlichkeitstörungen" und auch sexuelle Unlust wohl doch, von der Drei-Monats-Spritzer hervorgerufen worden sein könnten. Jedenfalls musste ich dann damit aufhören, da ich am Ende Blutungen bekam, die nicht mehr aufhören wollten. Als Alternative bot mir meine Frauenärztin eine Mikropille an, diese konnte ich im Langzeitzyklus einnehmen. Das tat ich ca. 1 Jahr lang, bis jetzt.
Ich stellte irgendwann fest, dass ich ziemlich heftige Nebenwirkungen bekam. Ich habe in diesem einen Jahr mit der Pille 10 kg zugenommen, hatte einen extremen Blähbauch, Lust auf Sex hatte ich kaum noch und habe mich extrem schlapp gefühlt. Eigentlich bin ich sehr aktiver und unternehmungslustiger Mensch, mit der Pille war davon nicht mehr viel drüber. Zu den ganzen Übeln gesellten sich dann noch dauerhafter trockener Husten und schmerzende Beine. Wenn ich Treppen steigen musste, fühlte ich mich wie nach einem Marathon wenn ich oben ankam. All das kannte ich von mir nicht. Und irgendwann wurde mir dann klar, dass das alles an der Pille liegen musste. Also hab aufgehört sie zu nehmen, auch auf Rat und Drängen meines Partners, den das alles auch sehr schockiert hat. Nach meiner Pillenpause ist das nun schon Tag 4 ohne die Pille. Ich fühle mich großartig und habe in der kurzen Zeit 2,5 kg an Gewicht verloren ohne etwas dafür zu tun. Eigentlich könnte das alles so bleiben....das Problem ist nur, ohne wirkliche Empfängnisverhütung geht das alles für mich gar nicht.

Also komme ich zur Frage aller Fragen. Welches Verhütungsmittel ist denn nun das richtige, wenn man sich nicht wissentlich ständig vergiften will. :smile_whew:

Ich war heute mal spontan bei meiner Frauenärztin. Als möglich Alternative bot man mir die Jaydess Hormonspirale an. Aber nach unzähligen Artikeln, die ich im Internet gelesen habe ist mir ziemlich klar geworden, dass man sich damit auch nur vergiftet.

Und jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich freue mich sehr über den Zustand in dem ich mich gerade befinde. Den ich fühle mich wirklich gut. Meine Psyche erholt sich und es fühlt sich alles so herrlich normal an. Da ich mich jahrelang mit Hormonen zugeschüttet habe, hatte ich ganz vergessen wer ich eigentlich bin. Diesen Zustand würde ich sehr gern erhalten, aber auch sicher verhüten. Jaydess scheint für mich wohl keine gute Alternative zu sein.

Könnt ihr mir einen Rat geben? Ich bin für jeden Hinweis, Denkanstoß und Rat sehr dankbar.

Liebe Grüße

Jessica :smile_happy:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste