24 Jahre Mirena, Gewichtszunahme, Herz rasen, Muskel schmerzen uvm.

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
sabinesboa
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 23.06.2017, 21:20

24 Jahre Mirena, Gewichtszunahme, Herz rasen, Muskel schmerzen uvm.

Beitragvon sabinesboa » 25.06.2017, 22:04

Guten Tag, an alle Forummitglieder :smile_flower:

Zu meiner Person : 47 Jahre alt, 2 Söhne 25 &22 seit 29 Jahren verheiratet :smile_inlove:
Ich bin 165 cm groß und wiege 82 kg :smile_itwasntme:
24 Jahre habe ich die Mirena in den ablösenden Intervallen eingesetzt bekommen, auf meinen Wunsch hin natürlich.
Nun, die letzte Spirale wurde mir am Freitag, 23.06.2017 gezogen. Ohne Probleme, klar bisschen geziept hat es, aber das war nun echt nicht schlimm, der Faden war natürlich auch nicht da. Wie gesagt alles gut.

Meine Beschwerden der letzten 10 Jahre? :
- Libidoverlust
- GEWICHTSZUNAHME (15 kg)
- Schmerz in Beinen, Armen (Muskeln ) jeden Tag
- Kopfschmerzen (jeden Tag )
- Schmerz in den Gelenken jeden Tag
- Wassereinlagerungen immer mal mehr & weniger
- Depression ( seit 2 Jahren Medikamente )
- Antriebslos, schlechter Laune
- Blasenentzündungen
- Hautveränderungen
- Haarwuchs Kinn
- Haarausfall
- Blähbauch, schmerzen und Stuhlgangprobleme
- Schweissausbrüche
- Schweißfüsse
- Zungenbelag

Das sind nur einige meiner Beschwerden.
Was soll ich sagen,
WIE DUMM WAR ICH EIGENTLICH, ALL DIE JAHRE?
Ich habe Ärzte aufgesucht von Orthopädie bis Rheumatologen, MRT, Kardiologen , Hausarzt usw.
Jahrelang habe ich die Muskel und Gelenkschmerzen hin genommen, versuche , es ab zu klären bedeutete immer die Diagnose, alles in Ordnung. Klar ist man froh das alles ok ist, aber man denkt irgendwann man ist bekloppt. Man hat diese Schmerzen doch . Man bildet es sich doch nicht ein.

Alles kam schleichend, immer alles ein wenig mehr, intensiver.
Gedacht habe ich das das alles aus privaten Verlusten, Stress, beginn eines Vollzeitjob ,
Auszug der Kinder, ja Ich weiß sind ja schon groß :smile_clapping:

2015: ging dann nix mehr die Diagnose " burn out " ich war 4 Monate zu hause , habe ganz viel Hilfe von meiner Familie bekommen und vor allem von meinem Mann, danke das du noch bei mir bist :smile_heart:

wie beschrieben war ich der festen Überzeugung das ich wohl falsch lebe, Ernährung , wenig Sport , dann rauche ich auch noch , mir war klar es kann nur an mir liegen . Alles andere hatte ich abgeklärt.
Dachte, naja dann muss ich damit wohl so leben.

Nun , es Stand an mich wieder einmal zu entscheiden. Ob ich nun das 25. - 30. Jahr Mirena beginne.?!?
Ich habe gegoogelt, bin auf eure Berichte gestoßen und
MIR VIEL ES WIE SCHUPPEN VON DEN AUGEN.
Mein erster Gedanke : DAS kann nicht sein, ne, ne, ne. Was ich gelesen habe ,alles was ich lass traf fast alles zu. Alles die selben Leiden . Ich dachte geht das ? Ja das geht ,hatten ja alle die Spirale die du noch in dir hast. ....
OH MEIN GOTT, WIE DUMM BIN ICH GEWESEN. Nie, wirklich nie bin ich auf die Idee gekommen an die Spirale zu denken.

Aber natürlich auch alle Ärzte nicht :smile_no:

Am Freitag ,8.15 Uhr ist mir die Mirena nun gezogen worden, dass erste Gefühl ist wie eine Befreiung im Unterleibbereich gewesen . Sehr komisch aber schön.
Eigentlich wartet ich auf eintreffen meiner Kopfschmerzen, aber nix.
Meine ehrliche Hoffnung ist, bald Lebensqualität zu erlangen und nicht wie die letzten 10 Jahre zu leben. ......

allen hier sei dank für die Offenheit und Ehrlichkeit, wer weiß was ich Schussel gemacht hätte ohne diese Berichte hier. ... alles gute euch und danke

LG
SABINESBOA
:smile_flower:
48 Jahre, 2 Kinder 26 & 23 Jahre , seit 30 Jahren verheiratet
MIRENA von 1992 bis 23.06.2017

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste